banner

09.01.2024 10:49

Aachen Richterich

Nordrhein-Westfalen

Mann aus den Niederlanden stirbt bei Alleinunfall

Heute wurden wir um 10:49Uhr zur einem schweren Verkehrsunfall in Horbach auf der Horbacher Straße gerufen.

Aus bislang unklarer Ursache ist ein PKW in Fahrtrichtung Aachen von der Straße abgekommen und gegen ein geparktes Fahrzeug in einer Einfahrt geprallt. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht gegen die Hauswand gedrückt.

Zunächst trafen zwei Rettungswagen, der Rettungshubschrauber und das Löschfahrzeug der Wache Nord an der Einsatzstelle ein. Wenige Minuten danach trafen wir mit unserem LF20KatS ein. Weitere Minuten später war auch unser MTF vor Ort.

Die Person aus dem verunfallten PKW konnte schnell befreit werden, sie musste jedoch noch am Unfallort wiederbelebt werden.

Die rettungsdienstlichen Kräfte führten die Reanimationsmaßnahmen unmittelbar neben dem PKW durch, während sich die Besatzung des Löschfahrzeugs der Wache Nord um die technische Sicherung der Fahrzeuge kümmerte. Wir nahmen derweil sofort den Sichtschutz vor um die betroffene Person und den Rettungsdienst nicht nur vor neugierigen Blicken, sondern auch von dem sehr kalten Luftzug etwas abzuschirmen.

Nachdem die Einsatzstelle gesichert war und die betroffene Person im warmen Rettungswagen weiter behandelt wurde, war die Einsatzstelle seitens Feuerwehr abgearbeitet, so dass wir wieder einfahren konnten.

Die meisten nachrückenden Kräfte, so unter anderem auch die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Aachen - Laurensberg konnten die Anfahrt mit ihrem GW-L2 abbrechen.

Wie wir erfahren haben, ist die Person aus dem PKW jedoch später im Krankenhaus verstorben.

Den Angehörigen gilt unser Beileid und wir wünschen Ihnen viel Kraft.

Freiwillige Feuerwehr Aachen - Richterich


Bei einem Unfall im Stadtteil Horbach ist gestern (9.1.2024) ein Mann getötet worden.

Der 62-jährige Niederländer war kurz vor 11 Uhr mit seinem Auto auf der Horbacher Straße Richtung Wiesenstraße unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor und links von der Straße abkam. Das Fahrzeug fuhr erst gegen einen in der Einfahrt eines Hauses geparkten Wagen, der durch die Wucht des Aufpralls gegen eine Hauswand gedrückt wurde.

Der Mann wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Er wurde vor Ort reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht, wo sein Tod festgestellt wurde.

Zur Unfallaufnahme war ein spezielles Verkehrsunfallaufnahmeteam im Einsatz.

Das Verkehrskommissariat der Polizei Aachen hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittler von einem internistischen Notfall aus.

Der Unfallbereich war mehrere Stunden für den Verkehr gesperrt.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer