banner

10.01.2024 10:19

Iserlohn Mettmann

Nordrhein-Westfalen

Fettbrand in Imbiss

Am Mittwochmorgen, um 10:19 Uhr, rückte die Feuerwehr Iserlohn unter dem Alarmstichwort "F1 Entstehungsbrand Dach" zur Westfalenstraße aus. Vorbeifahrende Mitarbeiter der Stadtbetriebe bemerkten eine Rauchentwicklung über einem Imbiss und wählten den Notruf.

In der Küche eines Imbissbetriebes hatte sich Fett entzündet, die Flammen schlugen dabei in die Absauganlage. Ein Mitarbeiter, der in der Küche Essen zubereiten wollte, wurde durch eine Stichflamme mittelschwer verletzt, er erlitt Verbrennungen im Gesicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Iserlohner Krankenhaus transportiert.

Ein Trupp unter Atemschutz konnten den Fettbrand in der Küche schnell ersticken und eine Brandausbreitung verhindert. Die Rohre der Absauganlage wurden zur Kontrolle demontiert.

Im Einsatz befanden sich der Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Löschgruppe Stadtmitte, zwei Rettungswagen mit insgesamt 21 Einsatzkräften

Um den Grundschutz sicherzustellen, besetzte die Drehleiter der Löschgruppe Letmathe und die Löschgruppe Bremke sowie die Sondereinheit Funk die Feuerwache an der Dortmunder Straße.

An der Westfalenstraße kam es auf Grund des Einsatzes nur zu kleinen Verkehrsbehinderungen, die Straße musste nicht gesperrt werden.

Der Einsatz war für alle Einsatzkräfte nach 2,5 Stunden beendet.

Feuerwehr Iserlohn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer