banner

04.02.2024 15:01

Kehl Ortenaukreis

Baden-Württemberg

Fasnachtswagen in Brand geraten

Einen Schwerverletzten, der mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste, und mindestens sieben weitere Verletzte forderte der Brand eines Festwagens beim großen Fastnachtsumzug in der Kehler Innenstadt am Sonntagnachmittag. Der Umzug, den mehrere Zehntausend Menschen vom Straßenrand aus verfolgten, wurde abgebrochen. Die Kehler Feuerwehr war mit 16 Einsatzkräften vor Ort. Oberbürgermeister Wolfram Britz eilte gleich nach der Alarmierung der Feuerwehr um 15.10 Uhr an den Unglücksort. Für den Festwagen lag dem Förderverein Kehler Fastnacht (FKF) ein Sachverständigengutachten vor. In der Erlaubnis, welche die Stadt dem FKF erteilt hat, sind die Auflagen, die für diese Großveranstaltung zu erfüllen sind, detailliert aufgelistet. Zur Unterstützung der Verletzten hat der FKF ein Spendenkonto eingerichtet.

Die Polizeidirektion Offenburg hat am Montagmorgen (5. Februar) die Zahl der Personen, die durch den Brand verletzt worden sind, auf acht nach oben korrigiert und weist darauf hin, dass diese auf dem aktuellen Ermittlungsstand beruhen und noch steigen können. Das beim Brand am schwersten verletzte Mitglied der Fastnachtsgruppe aus Glottertal war noch am Sonntagnachmittag mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen worden.

Der Umzugswagen war beim Einbiegen in die Hauptstraße in Höhe des Hotels Rebstock in Brand geraten. Das Feuer ist im Innenraum des Fahrzeugs ausgebrochen, das ein Schiff darstellte. Der ausgebrannte Wagen wurde von der Polizei sichergestellt; die Ermittlungen zur Brandursache laufen, ein Sachverständiger werde hinzugezogen, heißt es im Bericht der Polizeidirektion Offenburg

Neben der Feuerwehr, unter der Leitung von Hendrik Wandres, waren der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz. Der ausgebrannte Umzugswagen wurde kurz nach 17 Uhr abtransportiert.

Der Umzug hatte um 13.30 Uhr als fröhliches und ausgelassenes Fest begonnen; als der Festwagen in Brand geriet, hatte gerade ein gutes Drittel der 95 Gruppen die Tribüne auf dem Marktplatz passiert. Um ein Chaos zu vermeiden haben Stadtspitze und Förderverein Kehler Fastnacht vereinbart, dass im Narrendorf auf dem Marktplatz und im Bereich vor dem Rathaus Musik sowie Getränke- und Essensverkauf noch bis 18 Uhr weitergehen konnten.

In der Erlaubnis, welche die Stadt dem FKF erteilt hat, sind die Auflagen, die für diese Großveranstaltung zu erfüllen sind, detailliert aufgelistet. Dort heißt es auch: „Die Fahrzeuge der Veranstaltungsteilnehmer müssen den Vorschriften der StVZO (Straßenverkehrszulassungsordnung) entsprechen. Der Veranstalter ist verpflichtet, die Fahrzeuge entsprechend zu überprüfen und Teilnehmer mit nicht vorschriftsmäßigen Fahrzeugen von der Teilnahme auszuschließen.“

Feuerwehr Kehl


Mehrere Verletzte und ein stark beschädigter Fasnachtswagen waren der Grund für den Abbruch des am Sonntagnachmittag stattfindenden Fasnachtsumzug im Kehler Stadtgebiet. Nach derzeitigem Kenntnisstand kam es kurz nach 15 Uhr in der Hahnengasse aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Verpuffung eines Aggregats auf dem ausgebauten Anhänger, was einen Brand zu Folge hatte. Durch die Feuerwehr konnte der Brand zeitnah unter Kontrolle gebracht werden. Um sich vor den Flammen zu retten, sprangen mehrere auf dem Anhänger befindliche Personen auf die Straße. Aktuellen Erkenntnissen zufolge wurden fünf Personen durch den Brand und den Sprung vom Anhänger, teilweise schwer, verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Beamten des Polizeireviers Kehl haben die Ermittlungen aufgenommen.

 

Polizeipräsidium Offenburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Mehrere Verletzte bei Brand von Fasnachtswagen in Kehl

Feuer bei Umzug in Kehl: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Brand auf Fastnachtswagen

Beim närrischen Treiben in der Grenzstadt Kehl werden acht Menschen bei einem Feuer verletzt. Ermittler interessieren sich für einen ausgebrannten Anhänger â?? aber auch für Verantwortlichkeiten.

stuttgarter-nachrichten.de

Fasnachtswagen in Brand geraten

Feuerwehr Kehl


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer