04.02.2024 20:00

Bonn Duisdorf

Nordrhein-Westfalen

Zimmerbrand - eine Person vorsorglich ins Krankenhaus gebracht

Am Sonntagabend ging ein Notruf bei der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst ein. Gemeldet wurde, dass es im Erdgeschoss eines Wohnhauses brennen soll. Daraufhin wurden Einsatzkräfte von den Berufsfeuerwachen Innenstadt, Beuel und der Löscheinheit Duisdorf der Freiwilligen Feuerwehr entsandt.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte aus Duisdorf und des Einsatzleiters konnte ein Personen vor dem Haus angetroffen werden, die schilderte, dass es im rückwärtigen Bereich des Erdgeschosses eine brennen würde. Sie selbst habe nur geringe Mengen Brandrauch eingeatmet. Der Flur des Wohnhauses war bereits deutlich verraucht und konnte nur noch mit Atemschutzgeräten betreten werden. Sofort wurde ein Strahlrohr zur Brandbekämpfung vorgenommen und eine Abluftöffnung geschaffen und ein Hochleistungslüfter vorgenommen. Der Brandrauch konnte nach und nach aus dem Haus gedrückt werden. Die betroffene Person wurde dem Rettungsdienst vorgestellt, untersucht und vorsorglich in ein Bonner Krankenhaus transportiert.

Die Brandbekämpfung konnte zügig abgeschlossen werden. Das Haus wurde jedoch wenigstens für die Nacht für unbewohnbar erklärt. Weil das Ausmaß des Rauchschadens nicht hinreichend abzuschätzen kann keine Aussage zur Schadenhöhe getroffen werden.

Im Einsatz waren insgesamt 25 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer