banner

27.02.2024 10:35

Heringsdorf Vorpommern-Greifswald

Mecklenburg-Vorpommern

Hotel evakuiert

Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettung und Polizei befinden sich seit heute Vormittag (27.02.2024, 10:35 Uhr) in der Kulmstraße in Heringsdorf im Einsatz. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sollen mehrere Gäste eines Hotels verletzt sein. Diese wurden vor Ort behandelt und zum Teil in umliegende Krankenhäuser gebracht. Das Gebäude wurden inzwischen evakuiert. Die restlichen Hotelgäste kommen derzeit in einem anderen Hotel unter. Zur genauen Ursache liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und ist zur Spurensicherung im Einsatz.

Update:

Wie bereits berichtet, kam es heute Vormittag (27.02.2024) zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettung und Polizei in der Kulmstraße in Heringsdorf.

Nach aktuellen Erkenntnissen haben Hotelangestellte zwei bewusstlose Personen in einem Hotelzimmer festgestellt und daraufhin den Rettungsdienst verständigt. Die eingeleiteten medizinischen Sofortmaßnahmen bei einem 56-jährigen Mann blieben ohne Erfolg, sodass durch einen Arzt nur noch dessen Tod festgestellt werden konnte. Im Zimmer befand sich auch eine 52-jährige Frau, welche nicht ansprechbar war, daraufhin durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht und von dort in eine Spezialklinik geflogen wurde. Ihr Zustand ist weiterhin kritisch. Beide Personen haben die deutsche Staatsangehörigkeit und kommen aus dem Landkreis Bad Kissingen (Bayern).

In der Zwischenzeit wurden durch Kräfte der Feuerwehr und der Polizei etwa 60 Menschen aus dem Gebäude evakuiert. Während des Einsatzes haben sich außerdem sechs Personen gemeldet, die über Übelkeit und Schwindel klagten und somit in Krankenhäuser gebracht werden mussten.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei im Zusammenhang mit einem Todesermittlungsverfahren dauern gegenwärtig an. Zur Klärung der genauen Ursache kommt in diesem Zusammenhang auch ein Sachverständiger der DEKRA zum Einsatz.

Polizeiinspektion Anklam

banner

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Liveticker zum Nachlesen: Ein Toter und mehrere Verletzte nach Kohlenmonoxid-Austritt in Heringsdorfer Hotel

Großalarm in Heringsdorf auf Usedom: In einem Hotel in der Kulmstraße ist tödliches Kohlenmonoxid ausgetreten. Für einen Menschen kam jede Hilfe zu spät, er konnte nur noch tot geborgen werden, eine weitere Person befindet sich in einem kritischen Zu

OZ - Ostsee Zeitung

Gasunfall auf Usedom – Todesursache des Urlaubers ermittelt

Ein Gasunfall in einem Hotel in Heringsdorf endete für einen Gast, der an diesem Tag abreisen wollte, tödlich. Nun liegt das Ergebnis der Obduktion vor.


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer