03.03.2024 18:44

München Forstenried

Bayern

Kellerbrand mit vier Verletzten

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist am Sonntagabend zu einem Kellerbrand nach Forstenried alarmiert worden. Mehrere Bewohner mussten über Drehleitern gerettet werden.

Eine Anruferin meldete gegen 18:45 Uhr bei der Integrierten Leitstelle München eine starke Rauchentwicklung im Keller des neungeschossigen Gebäudes. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr München war der Treppenraum des Gebäudes bereits komplett verraucht. Dunkler Rauch trat aus den Kellerschächten aus. Zahlreiche Bewohner standen auf den Balkonen ihrer Wohnungen und riefen um Hilfe.

Sofort wurde mit der Menschenrettung begonnen. Insgesamt wurden 13 Personen über zwei Drehleitern gerettet, darunter vier Kinder. Zeitgleich ging ein Atemschutztrupp mit einem Hohlstrahlrohr zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Drei Kellerabteile standen dort in Flammen. Die Einsatzkräfte brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Mehrere Trupps kontrollierten unter Atemschutz den Treppenraum und die Wohnungen des Gebäudes.

15 Bewohner des Hauses wurden durch die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes gesichtet, vier Personen wurden in Münchner Kliniken transportiert. Für die Unterbringung der Betroffenen während des Einsatzes wurde ein Großraum-Rettungswagen eingesetzt.

Das Gebäude wurde durch die Feuerwehr mit mehreren Hochleistungslüftern komplett entraucht. Anschließend konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist der Feuerwehr nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

 

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer