30.03.2024 18:12

Hamburg

Hamburg

Barkasse drohte zu sinken

Am frühen Abend des Ostersonnabends wurde die Feuerwehr Hamburg von der Nautischen Zentrale zu einer ausgemusterten Barkasse alarmiert. Das Schiff drohte an einem Anleger zu sinken.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte, hatte die Barkasse bereits einen enormen Tiefgang erreicht. Personen waren keine an Bord.

Durch die umgehend eingesetzten Hochleistungstauchpumpen konnte das sinken des Schiffs gerade noch rechtzeitig verhindert werden. Die vorsorglich alarmierten Taucher mit Lecksegel brauchten nicht mehr eingesetzt zu werden.

Betriebsstoffe traten nicht aus, jedoch wurden das Schiff vorsorglich mit Ölsperren eingeschlängelt.

Um die Leckage und das weitere Abpumpen kümmert sich nun der Eigentümer.

Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr mehr als zwei Stunden im Einsatz für Hamburg.

Feuerwehr Hamburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Auf der Elbe: Barkasse droht zu sinken – Feuerwehr kommt gerade noch rechtzeitig

Aufregung am frühen Samstagabend in Steinwerder: Die Feuerwehr musste eine Barkasse an einem Anleger vor dem Sinken retten. Beim Eintreffen der ersten

MOPO


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer