03.04.2024 00:15

Düren Düren

Nordrhein-Westfalen

Mehrere Personen durch Kellerbrand bedroht / Person springt aus Fenster

Gegen 00:15 h wurde die Feuerwehr der Stadt Düren mit dem Stichwort "BD 2 MIG - Zimmerbrand, mehrere Personen in Gefahr" in die Nordstadt alarmiert. Schon auf Anfahrt meldete die Leitstelle des Kreises Düren das sich im Gebäude noch mehrere Personen befinden sollten, die aber aufgrund des verrauchten Treppenraumes nicht ins Freie fliehen konnten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr bestätigte sich die Lage. Dichter Rauch drängte sich aus dem Treppenraum, aus mehrere offenen Fenstern von Wohnungen und aus dem Keller. Mehrere Personen hatten sich zu diesem Zeitpunkt schon bereits selbst gerettet. Eine Person wusste sich nicht anders zu helfen, als durch einen Sprung aus einem Fenster auf ein Garagendach im rückwertigen Hausbereich. Hierbei verletzte er sich leicht. Weitere drei Personen konnten aus den oberen Stockwerken über die Drehleiter gerettet werden. Insgesamt mussten 5 verletzte Bewohner zur weiteren Untersuchung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht werden. Nachdem die Menschenrettung im Gebäude abgeschlossen war, konnte ein Trupp unter Atemschutz im Keller den Brand lokalisieren und ablöschen. Durch den Rauch, der auch in die Wohnungen gezogen war, waren im Anschluss aufwendige maschinelle Lüftungsmaßnahmen erforderlich. Das Gebäude wurde für weitere Ermittlungen durch die Polizei vorerst versiegelt.

Neben der Hauptwache und dem Rettungsdienst waren der Löschzug Mitte und die Löschgruppe Birkesdorf mit rund 30 Kräften ca. 3 Stunden im Einsatz.

Feuerwehr Düren


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer