14.04.2024 15:30

Remseck am Neckar Hochberg Ludwigsburg

Baden-Württemberg

Havariertes Fahrgastschiff auf dem Neckar

Die Feuerwehr Remseck wurde am Sonntag, den 14.04.2024 um 16:39 Uhr durch die integrierte Leitstelle Ludwigsburg alarmiert. Gemäß der Meldung war ein Ausflugsschiff auf dem Neckar manövrierunfähig und trieb entgegen der ersten fehlerhaften Informationen nicht im Bereich Zugwiesen sondern zwischen den Stadtteilen Neckargröningen und Hochberg auf dem Neckar. Dies meldete der Kapitän über den Notruf 112. Bei der Erkundung erster Einsatzkräfte die sich mit dem Rettungsboot dem Schiff näherten bestätigte sich die Lage in vielen Teilen. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts fiel die Technik des Personenschiffs im Bereich der Lenkung und Antrieb aus und ein sicheres Steuern und die Fahrt war nicht mehr gegeben. Die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr an Bord machten sich ein Bild der Lage und stimmten mit den Kräften an Land die Vorgehensweise ab. Glücklicherweise waren die 108 Gäste noch bester Laune und das Personal unterstützte bei den Maßnahmen tatkräftig. Gemeinsam wurde entschieden das Schiff im Bereich der Neckaraue in Hochberg festzumachen und die Fahrgäste und das Personal hier von Bord zu bringen. Gemeinsam mit den Kräften des DLRG und des Rettungsdienstes wurde eine leicht verletze Person erstversorgt und über die tragbare Leiter vom Schiff begleitet. Eingeschränkt mobile Personen mit Rollator und aus einem Altenheim wurden mittels Tragestuhl von Bord gebracht. Nach der Sichtung übernahm die Feuerwehr zusammen mit den durch den Betreiber organisierten Taxen den Transport an die Endhaltestelle in Neckargöningen, wo alle Gäste den Rest der Heimfahrt nach Bad Cannstatt nicht wie geplant mit dem Schiff, sondern mit der Stadtbahn bewältigten. Die Feuerwehr Ludwigsburg unterstützte hier mit weiteren Mannschaftstransportwagen. Nach über zwei Stunden konnte die Einsatzstelle an die Wasserschutzpolizei übergeben werden.

eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Remseck Feuerwehr Ludwigsburg Polizei
Rettungsdienst
DLRG

Feuerwehr Remseck


Am heutigen Sonntag, 14.04.2024, gegen 15:30 Uhr traten bei einem Fahrgastschiff, welches auf dem Neckar von Poppenweiler in Richtung Hochberg flussaufwärts unterwegs war, technische Probleme im Bereich des Antriebs auf. Das Schiff war nur noch eingeschränkt manövrierbar, weshalb es bei der Fahrt zu leichten Uferberührungen kam. Der Schiffsführer setzte daraufhin das Schiff an einer Böschung fest, um den Schaden provisorisch zu beheben. Da zunächst nicht klar war, ob die 104 Fahrgäste über das Wasser evakuiert werden müssen, wurde die Feuerwehr, das DLRG und die örtlich zuständige Wasserschutzpolizei Stuttgart alarmiert. Nach vorübergehender Behebung des technischen Problems setzte der Schiffsführer die Fahrt bis zu einer Anlände bei Hochberg fort, wo nach Festmachen des Schiffes die Passagiere sicher direkt an Land gelangen und ihre Fahrt mit dem ÖPNV fortsetzen konnten. Ein Fahrgast wurde leicht verletzt, eine ärztliche Versorgung war nicht notwendig. Sachschaden ist weder am Schiff noch am Ufer entstanden. Das Wasserschifffahrtsamt sprach bis zur Überprüfung des technischen Problems ein Weiterfahrverbot aus, die Schifffahrt ist nicht eingeschränkt.

Polizeipräsidium Einsatz


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer