14.05.2024 16:55

München

Bayern

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Zwei Mitarbeiter der Feuerwehr München sind rein zufällig zu einem lebensbedrohlichen Notfall hinzugestoßen. Sie leiteten sofort die Wiederbelebung ein.

Die beiden Feuerwehrleute waren auf dem Rückweg von einer Überführung und fuhren gerade für eine kleine Pause auf den Parkplatz Brunngras. Vor ihrem Fahrzeug fiel ihnen bereits ein weißer SUV auf, der langsam ausrollte. Der Fahrer sprang aus dem Auto, lief auf die Beifahrerseite und öffnete hektisch die Tür - plötzlich kippte ein weiterer Mann seitlich aus dem Pkw. Die Feuerwehrleute verließen sofort ihren Dienstwagen, nahmen den Notfallrucksack aus dem Kofferraum und eilten zu Hilfe. Sie stellten einen Herz-Kreislaufstillstand fest und begannen direkt mit der Herzdruckmassage und der Beatmung. Die danach eintreffenden Ersthelfer der Freiwilligen Feuerwehr Dietersheim unterstützen umgehend mit ihrem Defibrillator. Der Patient wurde mehrfach geschockt. Von der Besatzung eines Rettungswagens und eines alarmierten Rettungshubschraubers wurde der etwa 70 Jahre alte Mann weiter behandelt und anschließend mit eigenem Herzrhythmus und selbstständiger Atmung in eine Klinik transportiert.

Der Fahrer des SUV gab an, dass er seinen Freund gerade vom Flughafen abgeholt hatte. Ob der Flug eine mögliche Ursache für die plötzlich auftretende Erkrankung war, sollen weitere Untersuchungen in der Klinik zeigen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr, Freiwilligen Feuerwehr

Feuerwehr München


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen

banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer