22.11.2017 12:54

Hamburg St. Pauli

Hamburg

Weihrauch sorgte für Einsatz der Feuerwehr

Zur Mittagszeit wurde die Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 in den Hamburger Stadtteil St. Pauli gerufen, im Keller eines Bekleidungsgeschäfts war Brandgeruch wahrnehmbar.

Durch die Rettungsleitstelle wurde sofort ein Löschzug zu der angeben Einsatzadresse geschickt. Die Einsatzkräfte konnten deutlich Brandgeruch feststellen, allerdings gab es zunächst keine Erkenntnis, woher dieser kommen könnte. Ein Brand war im Keller des Geschäfts nicht zu lokalisieren.

Nach einer umfassenden Erkundung der Einsatzstelle war klar, der "Brandherd" war in einer benachbarten Gynäkologiepraxis zu finden. Hier wurde eine spezielle Weihrauchtherapie zur Behandlung von Schwangeren eingesetzt.

Erleichtert konnten die Feuerwehrkräfte den Einsatz beenden und wer weiß, vielleicht kommt ja der eine oder andere Nachwuchs aus der Praxis später zur Feuerwehr Hamburg. Der erste Kontakt ist jedenfalls hergestellt.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, insgesamt 16 Einsatzkräfte

Feuerwehr Hamburg


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2018 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer