21.05.2018 00:24

Herford Herford

Nordrhein-Westfalen

Brand eines Strohlagers und landwirtschaftlicher Maschinen

Gegen 00:24 wurden die Hauptamtliche Wache sowie die Löschgruppe Diebrock und der Einsatzführungsdienst zu einem brennenden Heulager in der Straße "Im Hülsen" alarmiert. Beim Eintreffen stand ein aus Rundballen bestehendes Strohlager in Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf landwirtschaftliche Geräte übergegriffen.

Ein Traktor samt Anhänger konnte in letzter Minute noch aus dem Gefahrenbereich entfernt werden. Eine weitere Gefahr bestand für einen in ca. 50 m Abstand stehenden Pferdestall, in dem sich zu diesem Zeitpunkt noch mehrere Tiere aufhielten.

Aufgrund der vorgefundenen Lage wurde die Löschgruppe Elverdissen, teile des Löschzuges Mitte, ein TLF 4000 aus Hiddenhausen sowie ein Abrollbehälter mit 9000 Liter Wasser der Kreisfeuerwehrzentrale nachgefordert. Letzterer wurde aufgrund der schwierigen Löschwasserversorgung benötigt. Die in der Straße "Im Hülsen" befindliche Wasserleitung konnte in der Anfangszeit der Brandbekämpfung nicht genügend Löschwasser liefern. Zur Brandbekämpfung wurden in Spitzenzeiten 5 C-Rohre und mehrere Trupps unter PA eingesetzt.

Nach rund eine Stunde war das Feuer soweit unter Kontrolle das die hauptamtliche Wache und der Löschzug Mitte aus dem Einsatz ausgelöst werden konnten. Unter Mithilfe eines Traktors mit Frontlader, wurde das Strohlager auseinandergezogen und auf einem angrenzenden Feld abgelöscht. Diese Arbeiten zogen sich bis kurz vor 5 Uhr am Morgen hin. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen. Zu Beginn dieses Einsatzes wurde ein weiteres Feuer in einem Wohnhaus an der Elverdisser Straße gemeldet.

Alarmierungszeit: 00:24 Uhr Einsatzende: 04:47 Uhr

Eingesetzte Kräfte: Hauptamtliche Wache, Löschgruppe Diebrock, Löschgruppe Elverdissen, Löschzug Herford-Mitte, EFD und Wehrführung, Rettungsdienst, Polizei

Eingesetzte Fahrzeuge: 4 HLF 20, 2 TLF 4000, 1 LF 10, 1 SW 2000, 1 GW - Mess, 1 GW-L, 1 MTF, 2 KdoW, 1 WLF mit AB Wasser, 3 FuStW, 1 RTW

Eingesetztes Personal: Ca. 50 FM in Spitzenzeiten 

Feuerwehr Herford


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
banner


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer