09.08.2019 08:12

Schwanau Ortenaukreis

Baden-Württemberg

Brand in einer Scheune - vermutlich Selbstentzündung von Heu

Gegen 7:35 Uhr bemerkten Anwohner Rauch aus einer größeren Scheune, worauf sie die Rettungskräfte alarmierten. Derzeit dauern die Maßnahmen der Feuerwehr und Polizei vor Ort noch an. Aufgrund aktueller Erkenntnissen, wird eine Selbstentzündung des gelagerten Heu nicht ausgeschlossen. Hinweise auf eine Straftat ergaben sich bislang nicht.

Nach dem Brand in einer etwa 500 Quadratmeter großen Scheune in der Rheinstraße am Freitagmorgen, wurde der eigentliche Brand durch die eingesetzte Gesamtwehr Schwanau mit 15 Fahrzeugen und etwa 65 Wehrleuten kurz vor 9:30 Uhr unter Kontrolle gebracht. Im Anschluss musste das Heu und Stroh, das zu etwa 500 Ballen dort gelagert war, ins Freie verbracht werden, um es dort weiter abzulöschen. An dem gelagerten Futtermittel entstand ersten Schätzungen zu Folge ein Schaden von rund 25.000 Euro. An dem Gebäude verursachte das Feuer einen Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich, der jedoch noch nicht abschließend geschätzt werden kann.

Der Rettungsdienst war mit 17 Einsatzkräften am Brandort. Personen sind nach aktuellen Erkenntnissen nicht zu Schaden gekommen. Die Nachlöscharbeiten der Feuerwehr dauern derzeit noch an. Nach der gemeinsamen Untersuchung des Brandortes durch Beamte des Polizeipostens Schwanau mit ihren Kollegen der Kriminaltechnik, wird derzeit die Brandursache in einer Selbstentzündung des gelagerten Heus gesehen. Hinweise auf eine Brandstiftung liegen momentan nicht vor.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Ottenheim: Scheune geht in Flammen auf - Lahrer Zeitung

Brand: 65 Mitglieder der Feuerwehr Schwanau sind in Ottenheim im Einsatz / Hitze erschwert Löscharbeiten

:


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer