25.08.2019 00:59

Winnenden Birkmannsweiler Rems-Murr-Kreis

Baden-Württemberg

Elektro-Fahrzeug in Brand gesteckt

Kurz vor 1.00 Uhr wurde in Winnenden-Birkmannsweiler ein E-Fahrzeug durch Brandstiftung angezündet. Bedingt durch den Brand in Bürg wurde dann die Abteilung Stadtmitte alarmiert. Somit war die komplette Feuerwehr Winnenden heute Nacht vollständig im Einsatz. Da die im Fahrzeug verbauten Akku-Blocks weiter reagierten wurde eine Hochvoltbehälter der Werksfeuerwehr der Porsche AG angefordert. Das Fahrzeug wurde dann im Behälter unter Wasser gesetzt um eine weitere Gefährdung auszuschließen.

Feuerwehr Winnenden


Unbekannte legten am frühen Sonntagmorgen einen Brand an einem abgestellten Citroen Berlingo in der Hofkammerstraße in Winnenden. Zwei Passanten, die auf den Brand aufmerksam wurden, wollte diesen löschen, was ihnen aber nicht mehr gelang. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte das Ausbrennen des Fahrzeugs nicht mehr verhindern. Es entstand ein Schaden von ca. 24000 Euro. Der Polizei Winnenden liegen gesicherte Erkenntnisse vor, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde und bittet Zeugen sich unter Tel. 07195/694-0 zu melden

Polizeipräsidium Aalen


Paralleleinsatz zu Unbekannter setzt Schuppen in Brand

Bilder: Feuerwehr Winnenden

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Winnenden: Brandstiftung beim Autohaus - Zeitungsverlag Waiblingen

An einem Autohaus wurden zwei Brandsätze an einem Elektrofahrzeug gelegt.

Brennende E-Autos: Rems-Murr-Kreis will keine Spezialcontainer kaufen

Lithium-Ionen-Akkus von Elektroautos sind im Ernstfall nur schwer zu löschen. Beim jüngsten Fall in Winnenden half ein Spezialcontainer der Porsche-Werksfeuerwehr. Das Landratsamt hält den Kauf eigener Container derzeit für unnötig.

stuttgarter-zeitung.de


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer