31.01.2020 08:55

Freiburg Ebnet

Baden-Württemberg

„Explosion“ in einem Wohnhaus

Am Freitag, 31.01.2020, gegen 8.55 Uhr wurde der Polizei eine "Explosion" in einem Wohnhaus "Im Etter" gemeldet. Feuerwehr und Rettungsdienst wurden alarmiert. Die Polizei ist derzeit mit starken Kräften vor Ort. Der Einsatzort ist derzeit weiträumig abgesperrt. Nach einer ersten Einschätzung sind Scheiben aus einer Wohnung des Mehrfamilienhauses zersplittert. Bislang wurde eine verletzte Person im Haus festgestellt, um die sich aktuell der Rettungsdienst kümmert. Um was für eine Art von Verpuffung oder Explosion es sich gehandelt haben könnte, wird überprüft. Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht im Moment keine Gefahr mehr.

Update:

Die Feuerwehr war mit 14 Fahrzeugen und 54 Mann im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit vier Fahrzeugen und 7 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei war mit mehreren Streifen des Polizeireviers Freiburg-Süd, der Verkehrspolizeiinspektion und der Kriminaltechnik an der Einsatzstelle.

Einer ersten Einschätzung nach könnte sich Gas aus einer Gasflasche in der Wohnung im 3. OG entzündet haben. Näheres werden die weiteren kriminaltechnischen Untersuchungen und polizeilichen Ermittlungen ergeben. Die Bewohner können voraussichtlich zeitnah wieder in das Haus zurückkehren. Zum Gesundheitszustand des 83-jährigen, verletzten Bewohners, liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Polizeipräsidium Freiburg

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

:
Hausbewohner nach Explosion in Freiburg-Ebnet verletzt

Die Ursache der Verpuffung war wohl eine Gasflasche im Inneren des Mehrfamilienhauses. …


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen
zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer