28.03.2020 06:10

Bottrop

Nordrhein-Westfalen

Rauchwarnmelder alarmiert rechtzeitig

Um 06:10 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Neustraße alarmiert. Aufmerksame Nachbarn hatten hier in einer Wohnung im 7. Obergeschoss den Alarm eines Rauchwarnmelders wahrgenommen. Eine Person sollte sich noch in der Wohnung befinden.

Während die Einsatzkräfte den Innenangriff vorbereiteten, wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und fuhr von außen die betroffene Wohnung an. Hierbei stellten die Kräfte eine Rauchentwicklung in der Küche fest. Da auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte, wurde die Tür gewaltsam geöffnet. Der vorgehende Angriffstrupp fand den Bewohner schlafend im Bett vor und brachte ihn umgehend aus der Wohnung. Anschließend wurde die Küche kontrolliert. Ursache der Rauchentwicklung war eine vergessene Pfanne auf dem Herd. Der Angriffstrupp löschte das verkohlte Essen ab und lüftete die Wohnung. Der Wohnungsinhaber wurde vom Rettungsdienst untersucht. Mit Ausnahme eines gehörigen Schreckens war er wohlauf und konnte nach dem Einsatz in seine Wohnung zurückkehren.

Die Feuerwehr Bottrop war mit ca. 30 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. Neben der Berufsfeuerwehr war die Freiwillige Feuerwehr Altstadt im Einsatz. Der Einsatz war gegen 06:50 Uhr beendet.

Feuerwehr Bottrop

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

:
:
:
:
:
:
:
:
:
:

Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügen


zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer