04.04.2020 14:40

Bernshausen Göttingen

Niedersachsen

Nebengebäude brennt in Bernshausen - Angrenzendes Wohnhaus beschädigt, Brandursache unbekannt

Am frühen Samstagnachmittag wurde Großalarm für die Feuerwehren der Samtgemeinde Radolfshausen ausgelöst.

Gegen 14.40 Uhr geriet in Bernshausen im Mühlenweg eine an ein Wohnhaus angebaute Scheune in Brand. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand die Scheune, in der sich unter anderem eine Werkstatt befand, bereits in Vollbrand, die Flammen drohten auf das Wohnhaus überzugreifen.

Zur Unterstützung wurden die Wehren aus Germershausen, Wollbrandshausen sowie die Drehleitern aus Duderstadt und der Werkfeuerwehr Otto Bock alarmiert. Umgehend wurden mehrere C-Rohre teils unter schweren Atemschutz im Aussen- als auch im Innenangriff eingesetzt. Das Löschwasser wurde über mehrere Unterflurhydranten sowie einem in Nähe verlaufenden Bach sichergestellt. Nach rund einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle.

Durch das schnelle Eingreifen und der guten Zusammenarbeit der Wehren konnte die Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Mit der Drohne der nachgeforderten Rollshäuser Feuerwehr wurde die Scheune nach weiteren Glutnestern abgesucht. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis in die frühen Abendstunden.

Im Einsatz waren rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren Bernshausen, Seeburg, Seulingen, Ebergötzen, Landolfshausen, Waake, Rollshausen, Germershausen, Wollbrandshausen, Duderstadt, WF Otto Bock sowie der FTZ Potzwenden. Zur Eigensicherung der Einsatzkräfte war der Rettungsdienst aus Gieboldehausen vor Ort.

Feuerwehrverband-Duderstadt-Eichsfeld e.V.


In der Ortschaft Bernshausen (Landkreis Göttingen) ist am Samstagnachmittag (04.04.20) gegen 14.40 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache in einem als Werkstatt genutzten Nebengebäude ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen griffen anschließend auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus über und beschädigten es an Außenfassade und Dachüberstand.

Die alarmierte Feuerwehr konnten ein weiteres Übergreifen auf das Haus verhindern. Insgesamt waren rund 80 Kameraden der Wehren Wollbrandshausen, Germershausen, Rollshausen, Waake, Bernshausen, Ebergötzen, Landolfshausen, Seeburg, Seulingen und Duderstadt sowie die Werksfeuerwehr der Fa. Otto Bock im Löscheinsatz. Die Werkstatt brannte in der Folge komplett aus.

Aufgrund bestehender Einsturzgefahr war Ermittlern ein Betreten des unmittelbaren Brandortes für die Untersuchungen zur Brandursache bislang nicht möglich. Der entstandene Gesamtschaden wird nach ersten vorläufigen Schätzungen bei rund 100.000 Euro angenommen. Die Brandstelle wurde von der Polizei beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Polizeiinspektion Göttingen

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Großeinsatz - 100 Feuerwehrleute vor Ort: Anbau von Wohnhaus brennt - 100.000 Euro Schaden

Zu einem Großbrand eines Anbaus eines Wohnhauses im Landkreis Göttingen mussten am Samstag (04.04.2020) rund einhundert Einsatzkräfte ausrücken.

https://www.hna.de

100.000 Euro Sachschaden bei Brand in Bernshausen

Neun Feuerwehren waren am Sonnabendnachmittag bei einem Brand einer Werkstatt in Bernshausen im Einsatz. Die Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Wohnhaus verhindern, der Schaden beträgt laut Polizei rund 100.000 Euro

GT - Göttinger Tageblatt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer