01.09.2020 19:00

Steinfurt Bo Steinfurt

Nordrhein-Westfalen

Kellerbrand

An der Sankt-Hedwig-Straße sind Bewohner eines freistehenden Einfamilienhauses am Dienstagabend (01.09.2020) durch ein lautes Geräusch aufgeschreckt worden. Unmittelbar danach bemerkten sie aus dem Keller eine starke Rauchentwicklung aufsteigen. Die beiden Bewohner verließen das Gebäude und brachten sich in Sicherheit. Der 50-jährige Bewohner und seine 48-jährige Frau erlitten leichte Rauchgasintoxikationen. Sie wurden zu ambulanten Behandlungen in ein Krankenhaus gebracht. Die eingesetzte Feuerwehr konnte den Brand, der offensichtlich in einem Kellerraum entstanden war, schnell löschen. Nach ersten Erkenntnissen ist der Brand durch eine technische Ursache entstanden. Der Sachschaden beträgt nach ersten vorsichtigen Schätzungen etwa 50.000 Euro. Durch die starke Rauchentwicklung ist insbesondere der gesamte Keller in Mitleidenschaft gezogen worden.

Polizei Steinfurt

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

Technischer Defekt verursacht Kellerbrand

Bei einem Kellerbrand in einem Zweiparteienhaus an der St.-Hedwig-Straße in Borghorst sind am frühen Dienstagabend zwei der Bewohner leicht verletzt worden. Binnen kurzer Zeit war es dort zu einer starken Rauchentwicklung gekommen.

Westfälische Nachrichten

Kellerbrand

Feuerwehr Steinfurt


Weitere Berichte Links) zu diesem Einsatz hinzufügenbanner

zurück zur Einsatzliste der Einsatzberichte auf www.FEUERWEHR.de


© 1996-2019 www.FEUERWEHR.de, Dipl.-Ing.(FH) Jürgen Mayer