Feuerwehr-Forum


News


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Datenschutzerklärung Impressum


Warnmeldungen
Landesregierung passt die Corona-Verordnung an
Die Landesregierung hat die für Baden-Württemberg geltende Corona-Verordnung angepasst. Die bereits mit der letzten Corona-Verordnung eingeführten Stufen (Basis-, Warn- und Alarmstufe) sowie die damit verbundenen Regelungen bleiben bestehen.
Neu ist insbesondere die Einführung eines sogenannten 2G-Optionsmodells in der Basisstufe. Entscheiden sich Veranstalter oder Betreiber von Einrichtungen für die 2G-Option, lassen also nur Geimpfte und Genesene zu, müssen die Gäste keine Maske mehr tragen. Zudem unterliegen Veranstaltungen mit ausschließlich geimpften oder genesenen Besucherinnen und Besuchern keiner Personenobergrenze mehr, wie es bislang für Großveranstaltungen (bis max. 25.000 Personen) der Fall war.
Die neuen Regelungen treten am Freitag, 15. Oktober 2021 in Kraft.
++++ Ausführliche Informationen:
Bitte informieren Sie sich über die geltenden Regelungen und Maßnahmen. Die aktuelle Corona-Verordnung sowie die wichtigsten Änderungen finden Sie auf der Seite der Landesregierung unter: https://www.baden-wuerttemberg.de/corona-verordnung
Die wichtigsten Fragen und Antworten zur aktuellen Corona-Verordnung finden Sie hier: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung
++++ Helfen Sie mit!
+ Bitte tragen Sie mit einem verantwortungsbewussten Verhalten zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei. Es gilt, Kontakte zu beschränken und AHA+L+A einzuhalten: Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske tragen, regelmäßig lüften und Corona-Warn-App nutzen. So kann jede und jeder Einzelne maßgeblich zur Verringerung des Infektionsrisikos beitragen.
+ Impfungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Pandemiebewältigung. Gemeinsam haben wir in Baden-Württemberg bei der Eindämmung der Corona-Pandemie bereits viel erreicht. Jetzt heißt es #dranbleibenBW. Auf der Internetseite der Informationskampagne zum Impfen in Baden-Württemberg erfahren Sie alles zum Thema Impfen: https://www.dranbleiben-bw.de
Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen, indem Sie sich an die empfohlenen Hygienemaßnahmen halten. D
14.10.2021 14:19

Abkochgebot in Altenstadt
Auf Anweisung des Gesundheitsamtes Neu-Ulm ist in Altenstadt für die Verwendung von Trinkwasser folgendes zu beachten:
Handlungsempfehlung:
- Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.
- Abkochen ist ebenso notwendig für: Zubereitung von Nahrung, Kaffee-/Tee-, Wassersprudler, Eiswürfelzubereitung, Lösen von Medikamenten, Zähneputzen, Mundduschen.
- Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen.
Abkochen ist nicht notwendig für:
Händewaschen, Duschen, Baden, Toilettenspülung, Wäschewaschen in der Waschmaschine, Geschirrspülen mit Spülmaschine
Wir Informieren Sie, sobald das Trinkwasser wieder einwandfrei ist.
Nähere Informationen zum Abkochgebot finden sie auf www.altenstadt-iller.de
BBK-ISC-009 shortCode:BBK-ISC-011
07.10.2021 09:27

Coronavirus im Landkreis Konstanz
Im Landkreis Konstanz gilt die Basisstufe entsprechend der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.
Informationen dazu sowie zu den aktuell geltenden Maßnahmen im Landkreis gibt es auf der unten genannten Internetseite des Landkreises Konstanz.
Für seine Bürgerinnen und Bürger hat das Landratsamt zum Thema Coronavirus eine Telefon-Hotline unter 07531/800-7777 eingerichtet. Diese ist werktags von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr erreichbar.
Nach Vorgaben des Landes Baden-Württemberg stellen die Kreisimpfzentren bis Ende September 2021 ihren Betrieb ein. Die Impfkampagne wird durch die niedergelassene Ärzteschaft fortgeführt. Informationen hierzu sowie eine Übersicht über die im Landkreis Konstanz vorhandenen Impf-Angebote gibt es auf der unten genannten Internetseite des Landkreises Konstanz.
Bei Anzeichen einer Coronavireninfektion wenden Sie sich unbedingt telefonisch an Ihren Hausarzt. Krankenhäuser und die Notfallpraxen sind keine Anlaufstellen für Corona-Abstriche.
Landratsamt Konstanz
Folgende Maßnahmen empfehlen das Gesundheitsamt des Landkreises Konstanz und der Gesundheitsverbund
05.10.2021 13:15

VORSORGLICHE INFORMATION
In der Kabinettssitzung vom 24. August wurde ein 4-stufiges Ampelsystem beschlossen, welches am Freitag, den 27. August, in Kraft getreten ist. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald befindet sich seit dem 26. September im gelben Bereich (Stufe 2; niedriges Infektionsgeschehen).
Für eine regionale Verschärfung der Maßnahmen muss die Einstufung für mindestens 3 Tage konstant in einer höheren Stufe liegen. Die entsprechenden verschärfenden Maßnahmen gelten dann ab dem übernächsten Tag. Für eine Entlastung der Maßnahmen muss die Einstufung für mindestens 5 Tage in einer niedrigeren Stufe liegen.
In Stufe 2 gelten die folgenden verschärfenden Maßnahmen:
- weitergehende Testerfordernisse im Innenbereich:
Innengastronomie, körpernahe Dienstleistungen (auch Friseur), Theater, Museen und andere Kultureinrichtungen, Indoor-Sport und Freizeitaktivitäten, Veranstaltungen im Innenbereich, Beherbergung (gilt nicht für Nutzungsberechtigte von Ferienwohnungen, Ferienhäusern und vergleichbaren Einrichtungen, bei denen eine Nutzung von Gemeinschaftseinrichtungen ausgeschlossen ist) mind. alle 3 Tage (nicht häufiger als 2 x wöchentlich), Sport im Innenbereich (z. B. Fitnessstudios, Schwimmbäder und Sporthallen)
- Der Zutritt zu Clu bs, Diskotheken und Tanzveranstaltungen ist nur mit Vorlage eines negativen PCR-Tests gestattet.
- Ausgenommen von den Testerfordernissen sind vollständig geimpfte und genesene Personen, Kinder bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres und regelmäßig getestete Schüler*innen (für Letztere gilt die Ausnahme nicht in Clubs, Diskotheken, Tanzveranstaltungen sowie in Krankenhäusern und Pflegeheimen)
- Die den Stufen zugeordneten Maßnahmen bauen aufeinander auf.
Hinweis: Maßnahmen in Stufe 2 gelten zusätzlich zu denen in der Stufe 1.
Bereits geltende Maßnahmen aus Stufe 1:
- Einhaltung der Basisregeln: AHA + L
- keine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes im Freien
- keine ausgeweitete Testpflicht
- einfache Testpflichten, wo weiterhin Corona-Tests benötigt werden (ausgenommen sind vollständig geimpfte und genesene Personen)
- Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung beim Einkaufen und im öffentlichen Personenverkehr (z. B. Straßenbahnen, Busse, Taxen, Züge und Fähren)
Zur Einstufung eines Landkreises oder einer kreisfreien Stadt dient das Leitkriterium der „7-Tage-Inzidenz der Hospitalisierung“. Die sich dabei ergebende Grundstufe wird durch zwei Gewichtungskriterien, die „Auslastung der Intensivstationen (ITS)“ und „7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen“, angepasst. Die Grundstufe kann nur um eine Stufe auf- oder abgestuft werden. Eine Anpassung findet statt, wenn beide Gewichtungskriterien mindestens eine Stufe mit derselben Tendenz von der Grundstufe abweichen.Auch wird eine Anpassung vorgenommen, wenn ein Gewichtungskriterium in derselben Stufe liegt wie die Grundstufe und das zweite Gewichtungskriterium mehr als eine Stufe davon abweicht.
BBK-ISC-009 BBK-ISC-132 BBK-ISC-134 shortCode:BBK-ISC-011
01.10.2021 12:16

Coronavirus: Informationen des Landes Nordrhein-Westfalen
Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Coronaschutzverordnung an die aktuellen Entwicklungen des Infektions- und Pandemiegeschehens in Nordrhein-Westfalen angepasst. Sie tritt am Freitag, 1. Oktober 2021, in Kraft und gilt zunächst bis einschließlich 29. Oktober 2021.
Alle Regeln, den genauen Wortlaut der Coronaschutzverordnung sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie unter: www.land.nrw/corona
Die wichtigsten Regelungen für Nordrhein-Westfalen im Überblick:
Keine Maskenpflicht im Freien mehr
Mit der neuen Coronaschutzverordnung entfällt die Maskenpflicht im Freien. Empfohlen wird das Tragen einer Maske im Freien weiterhin dann, wenn ein Mindestabstand von 1.5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann.
PCR-Test kann durch kurzfristigen Schnelltest ersetzt werden
Überall dort, wo bislang nicht immunisierte Personen einen PCR-Test als Zugangsvoraussetzung (z.B. Diskotheken) oder als Bedingung für den Entfall der Maskenpflicht (z.B. Chorproben) benötigt haben, kann ab 1. Oktober auch alternativ ein Schnelltest verwendet werden, wenn dieser höchstens sechs Stunden alt ist.
Mehr Zuschauer bei Großveranstaltungen
Bei Großveranstaltungen entfällt die absolute Obergrenze von 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauern vollständig. Bei Großveranstaltungen im Freien wird darüber hinaus die relative Obergrenze
von 50 Prozent der regulären Zuschauerkapazität angepasst. Hier können nun alle Sitzplätze voll belegt werden, wenn sichergestellt wird, dass außerhalb der Plätze Masken getragen werden.
Keine besonderen Abstände/Trennwände in der Innengastronomie mehr vorgeschrieben
In der Innengastronomie sind besondere Abstände oder Trennwände zwischen den Tischen nicht mehr zwingend erforderlich. Die Maskenpflicht außerhalb des festen Sitz-oder Stehplatzes bleibt bestehen.
Weitergehende Informationen finden Sie in der Coronaschutzverordnung un ter www.land.nrw/corona
Bürgertelefon des Landes Nordrhein-Westfalen
0211/9119-1001
Es wird dringend empfohlen, dem Angebot einer Corona-Impfung nachzukommen. Die bewährten Verhaltens
01.10.2021 08:59

Geruchsbelästigung und Verunreinigung durch wassergefährdeten Stoffen - Fluss Rodach
++++UPDATE++++
Auf Grund einer Gewässerverunreinigung an der Rodach am Montagabend im Bereich Erlabrück, kommt es zu Beeinträchtigungen der Gewässerqualität stromabwärts in der Rodach sowie im Bereich des Mains nach Zufluss der Rodach.
Die Schadstoffwelle konnte heute mindestens bis an die Mündung der Rodach in den Main festgestellt werden .
Das uns leider noch unbekannte Stoffgemisch, riecht stark, verbreitet sich über das abfließende Flusswasser, setzt sich aber auch auf der Gewässersohle ab. Aufgrund der unbekannten Zusammensetzung kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um einen gesundheitsgefährdenden oder krebserregenden Stoff handelt.
Daher empfehlen wir bis zum Vorliegen neuerer Erkenntnisse folgendes für den gesamten Bereich der Rodach von Erlabrük bis zur Mainmündung sowie für den Main im Landkreis Lichtenfels inklusive angeschlossener Seen, Fischteiche, ect.:
- Verzehrverbot für Fische
- Kontakt zum Gewässer meiden (Menschen und Tiere)
- Keine Nutzung von Gartenbrunnen in der Nähe der betroffenen Gewässer
Quelle der Meldung:
Wasserwirtschaftsamt Kronach
Teichbesitzer werden gebeten die Teiche zu kontrollieren und diese umgehend gegen eine Frischwasserz
30.09.2021 14:42


p

Datenschutzerklärung

Impressum

Themengruppe: Bücher

Buchtipp

Know-how zum Schutz vor krebserregenden Kontaminationen im Feuerwehr-Einsatz

„Das Feuer ist mit den Jahren giftiger und krebserregender geworden, der Dreck auf unserer Kleidung und Ausrüstung ist kein normaler Dreck. Es geht hier heute um unsere und die Gesundheit unserer Kollegen und Kameraden.”



Mit diesem Zitat aus dem neuen Technik-Taktik-Einsatz Band weist der Autor Marcus Bätge auf ein ebenso wichtiges wie leider oft vernachlässigtes To do hin – die Einsatzhygiene.


[ ... ]

Tipp

Klein, aber fein: der neue Jahresplaner 2022 für Feuerwehr, Rettungsdienst & THW!

Kernstück des Jahresplaners 2022 von ecomed-Storck ist ein umfangreiches Wochenkalendarium mit den Terminen wichtiger Feuerwehr-, THW- und Rettungsdienst-Fachmessen und Kongresse. Ebenso finden sich darin Jahresübersichten, Feiertags- und Ferienkalender. Mit seiner handlichen DIN-A6-Größe passt er trotzdem in jede Tasche und kann immer dabei sein!


[ ... ]

banner

Buchtipp

So bekommen Sie Großbrände in Industrieanlagen zielsicher in den Griff!

Brände in Lager- und Maschinenhallen und generell in Industrieanlagen sind in der Regel „eine Nummer größer“ und oft eine extreme Herausforderung. Wie bekommen Sie diese schwierigen Großbrände zielsicher in den Griff?



Mit den ausgefeilten Techniken, (Sonder-)Lösch- und Einsatzmitteln, die Dr. Bernhard Horst im neuen Technik-Taktik-Einsatz-Band Industriebrandbekämpfung vorstellt, sind Sie auf ein solches Szenario gut vorbereitet.


[ ... ]

Buchtipp

Schnell „vor die Lage kommen“ durch Visulisierungstools und effektive Techniken

Im Feuerwehreinsatz ist es essenziell, die Einsatzlage komplett zu überblicken, um stets die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Dafür ist eine optimale Lagedarstellung notwendig. Diese unterstützt alle am Einsatz Beteiligten und ist entscheidend für den Verlauf des Einsatzes.



Das neue Fachbuch Lagefeststellung und Lagedarstellung aus der Reihe Technik-Taktik-Einsatz liefert systematisch sowohl die Grundlagen als auch detaillierte praktische How-to-do-Informationen:


[ ... ]

Neu in der Reihe Fachwissen Feuerwehr:

Physische und psychische Belastungen im Einsatz

Im Feuerwehreinsatz kann es zu besonderen physischen und psychischen Belastungen oder Stress-Situationen kommen, die potenziell langfristige Folgen haben. Das gilt auch für betroffene Personen, die den Einsatz erleben – zum Beispiel gefährdete oder überlebende Personen, Augenzeugen oder Angehörige, Vermissende oder Hinterbliebene.



Umso wichtiger ist es, gut Bescheid zu wissen, Belastungen aufzufangen und für Entlastung zu sorgen. Essenzielles Basiswissen finden Interessierte im neuen Fachwissen-Feuerwehr-Band


[ ... ]

Auf dem neuesten Stand der Fahrzeugtechnik

Fahrzeugkunde Teil 1

Feuerwehrfahrzeuge sind ständig in Gebrauch. Dabei müssen sie vielfältige Anforderungen erfüllen, damit der Einsatz erfolgreich gelingen kann. Für die Einsatzkräfte gilt es, in der Fahrzeugkunde immer auf aktuellem Stand zu bleiben und die Fahrzeuge passend einzusetzen.


[ ... ]

Buchtipp

Feuerwehr und THW als Ersthelfer im Einsatz

Nicht selten kommt es vor, dass die Einsatzkräfte von Feuerwehren und THW als Erste am Einsatzort eintreffen. Dann sind sie gefragt, Ersthelferaufgaben zu übernehmen bis die regulären Rettungsdienste eintreffen. In der Notfallmedizin stellt der Sanitäter die Weichen für die weitere Versorgung, weshalb es erforderlich ist, dass er eine umfangreiche Erste-Hilfe-Ausbildung auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft erhält.


[ ... ]

Buchtipp

Altersgerechte Ausbildung in der Jugendfeuerwehr

Die Jugendarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr besitzt einen hohen Stellenwert – hat sie doch das Ziel, nachhaltig junge Feuerwehrleute heranzuziehen. In ihrem Buch bieten die Autoren eine umfangreiche Übersicht zu den verschiedenen Phasen des Lebensabschnitts "Jugend", um zu erklären, wie Jugendliche "ticken" und was die Gründe für oftmals herausfordernde Verhaltensweisen sein können.


[ ... ]

Buchtipp

Blaulicht und Blutmond: Im Einsatz zwischen Leben und Tod

"Klaus, ist alles in Ordnung? Du bist so ruhig?", fragt Marion und gibt am Ortsausgang von Klein Dehlum wieder Gas.



In dieser Sekunde öffnet ihr Mann unvermittelt seinen Sicherheitsgurt, reißt im gleichen Moment die Beifahrertür auf und springt bei etwa 60 km/h aus dem fahrenden Auto. Er klatscht auf den nassen Asphalt, überschlägt sich einige Male und bleibt nach gut zwanzig Metern regungslos am Straßenrand liegen.


[ ... ]

Buchtipp

Technische Hilfeleistung (THL) – das Werk für alle Fälle!

Ob die Notfalltüröffnung für den Rettungsdienst, der Verkehrsunfall mit eingeklemmten Insassen oder die ausgedehnte Flächenlage: Solche vielschichtigen Einsatzszenarien können nur im Team erfolgreich bewältigt werden. Dafür ist es unabdingbar, die Einsatzkräfte zu motivieren und dazu zählt auch, sie kontinuierlich fortzubilden. Nicht nur aufgrund der enormen Vielfalt der möglichen Einsatzlagen im THL-Einsatz ist das eine echte Herausforderung, sondern auch wegen sich ständig ändernder Bedingungen und Einflüssen auf die Einsatzlagen.


[ ... ]

Grundlagen einer strukturierten Eigensicherung

Gewalt gegen Einsatzkräfte

Einsatz bei Gewaltereignissen

Feuerwehr in Polizeilagen

Wuppertaler Berichte zur Sicherheitstechnik und zum Brand- und Explosionsschutz

Der Sicherheitsassistent als Baustein eines umfassenden Sicherheitsmanagements bei der Feuerwehr

Einsatzbeginn in Berlin, München und Hamburg

EMERGENCY 5 ist ab sofort erhältlich

alle Publikationen in einer Anwendung

BRANDSchutz-App

Entscheidungshilfen für Feuerwehr-Einsatzleiter in Einsatzlagen von A bis Z

Einsatzleiterhandbuch Feuerwehr digital

Neu von Öko-Tec Umweltschutzsysteme GmbH:

Fachbuch Zugangstechniken für Einsatzkräfte

Feuerwehr-Forum

Schlechte Bezahlung: Feuerwehr Bremerhaven sorgt sich um Nachwuchs

Ende der Sirenenalarmierung?

Deutsche Einsatzkräfte in Griechenland - war: Waldbrände Südeuropa

Künftige Löschwasserversorgung aus Hydranten

TLF 2/3000 (dt.) vs. CCFM (fr.)

Feuerwehr-Markt

B: Gasmessgerät CO-Warner PAC 6500
B: FEUERWEHR Helm kein Brandeinsatz (Auch Paket)
B: TSF-Logistik Mercedes-Benz Sprinter 412 sehr gepflegtes Fahrzeug im absolut neuwertigem Zustand !
B: KDOW Dacia Duster 4x4 Baujahr 2012 für Feuerwehr DRK DLRG THW SEG First-Responder
B: TSF/W mit ADIK Aufbau Baujahr 2007
B: Drehleiter DLK 23/12 auf Mercedes Atego 3-Achser / Baujahr 2000
B: Schönes TSF-W auf Mercedes 609 Diesel
B: [MUNTERMANN Signalgeräte] Wir sind nicht nur Lieferant für Sondersignalanlagen - wir bauen auch aus!

Einsätze
PKW unter Traktor [ Herchweiler ]

H2R1N1 - Verkehrsunfall B98 - PkW Überschlag - Person klemmt [ Sohland a.d. Spree ]

Rettungswagen rammt Pkw [ Süßen ]

H1 - Türnotöffnung - Notfall, ausgelöster Hausnotruf [ Sohland a.d. Spree ]

Schwerer Verkehrsunfall auf der A4 [ Düren ]

Fachwerkgebäude durch Feuer komplett zerstört [ Borchel ]

Auffahrunfall mit mehreren Pkw [ Stuttgart ]

Hybrid ausgebrannt - Polizei schließt Brandstiftung nicht aus [ Tangstedt ]

Garagenbrand verursacht großen Schaden [ München ]

Zimmerbrand in einer Dachgeschosswohung [ Würzburg ]

Vermeintlicher Fahrzeugbrand [ Ihlow ]

Brand einer Carportanlage mit mehreren Fahrzeugen [ Klein Rönnau ]

Gebäudebrand im eng bebauten Ortskern [ Rheinhausen ]

Brandmeldeanlage erkennt Feuer in einem Geschäftshaus - mehrere tausende Quadratmeter betroffen [ Düsseldorf ]

Dachstuhlbrand in Fachwerkhaus [ Schnaittach ]

Taucher in Not [ Bruchsal ]

Brand eines Gartenhauses [ Dortmund ]

Misslungenes Knallgasexperiment im Chemiesaal führt zu drei Verletzten [ Singen ]

Feuerwehr rettet Hund und Fahrer aus Transporter [ Großefehn ]

Bürocontainerbrand im Innovationspark [ Heiligenhaus ]