Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p
< /tr>

Warnmeldungen
Weltkriegsbombe in Trier-Euren wird am Sonntag entschärft
Die Stadt Trier bittet um folgende Durchsage:
Die Weltkriegsbombe auf dem Sportplatz der Bezirkssportanlage Trier-West in Trier-Euren wird am Sonntag, 22. September, gegen 12.30 Uhr durch Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes entschärft. Dazu müssen rund 2.300 Bewohnerinnen und Bewohner ab 11:00 Uhr ihre Häuser im Gefahrenbereich in einem Radius von etwa 500 Metern um die Fundstelle für circa drei Stunden verlassen.
Der Gefahrenbereich umfasst folgende Straßen (alphabetisch sortiert):
Am Irminenwingert (dort von Nr. 37 bis 43), Am Irrbach, An der Lokrichthalle, Eifelstraße, Eurener Straße (dort von Nr. 51 bis 169 und Nr. 170a, 172, 174 und 176), Holbeinstraße, Im Geimersfeld (dort von Nr. 1 bis 10), Im PI Park, Im Schankenbungert, Im Speyer (dort von Nr. 3 bis 11), Jägerstraße, Jahnstraße, Lenus-Mars-Straße, Ludwig-Steinbach-Straße (dort von Nr. 2 bis 4), Martha-Bach Straße, Mohrenkopfstraße, Nikolaus-Theis-Straße, Ottostraße (dort von Nr. 1 bis 19a), Reichertsberg, Schalkenbachstraße, Schweringstraße, Spirostraße, Tempelweg, Udostraße (dort von Nr. 2 bis 46 gerade und von Nr. 9 bis 29 ungerade) und Werner-Siemens-Straße.
Der Gefahrenbereich wird am Sonntagvormittag von den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehren gesperrt. Ab 10:00 Uhr wird die Einfahrt nicht mehr möglich sein. Die Stadtbusse werden umgeleitet.
Für Bewohnerinnen und Bewohner, die nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen können, steht die Halle im Messepark als Aufenthaltsmöglichkeit zur Verfügung. Für betroffene Bürgerinnen und Bürger fahren zwei Sonderbusse von 10:30 Uhr bis 11 Uhr durch das gesperrte Gebiet zum Messepark.
Das Altenheim in Euren im Randbereich des Evakuierungsbezirkes muss nicht evakuiert werden, die Sicherheit der Bewohner wird anderweitig gewährleistet.
Für Bürgerinnen und Bürger richtet die Stadtverwaltung ein Infotelefon ein, das ab Donnerstag, 19.09. ab 09:00 Uhr erreichbar ist. Telefonnummer: 0651/718-1817
Für weitere Fragen und Probleme wird ab 19.09. - 09:00 Uhr ein Bürgertelefon eingerichtet. - 0651-718-1817
Integrierte Leitstelle Trier, Rheinland-Pfalz
18.09.2019 18:02

Abkochanordnung - Keime im Trinkwasser Heimberggruppe
Wichtige Information für folgende Gemeinden bzw. Gemeindeteile:
Ammerfeld, Asbrunn, Attenfeld, Bergen, Bertoldsheim, Burgmannshofen, Ellenbrunn, Erlbach, Joshofen, Hatzenhofen, Hütting, Kienberg, Mauern, Rennertshofen, Riedensheim, Rohrbach, Stepperg, Treidelheim, Trugenhofen, Unterstall
Bei einer Routinebeprobung des Trinkwassers der Heimberggruppe wurden am Montag, 16. September 2019 im Wassernetz Bakterien (Enterokokken) nachgewiesen. In den nächsten Wochen wird das Wasser zusätzlich gechlort, um das Wasser überall im Verteilungsgebiet wirksam zu entkeimen. Das Abkochgebot wird aufgehoben sobald die Chlorung aufgebaut ist.
Die Bevölkerung in den entsprechenden Gemeinden und Ortsteilen wird per Handzettel informiert.
Durch den Nachweis von Enterokokken (Darmbakterien) ist die Übertragung von Krankheiten wie z.B. Durchfall über das Trinkwasser nicht ausgeschlossen. Laut Gesundheitsamt soll deshalb ab sofort das Trinkwasser der Heimberggruppe unbedingt nur noch in abgekochtem Zustand benutzt werden. Das Abkochgebot kann voraussichtlich im Laufe der kommenden Woche wieder aufgehoben werden.
Zweckverband zur Wasserversorgung der Heimberggruppe - 08434/484
Integrierte Leitstelle Ingolstadt
16.09.2019 16:06

Blaualgenvorkommen am Lech
Blaualgenvorkommen am Lech
Warnung für Schwimmer, Wassersportler und Hundebesitzer
Im Zuge des Blaualgenvorkommnisses am Mandichosee (Landkreis Aichach- Friedberg) wurden in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt von der Forschungsstation der TU München weitere Gewässer südlich des Mandichosees auf Blaualgen untersucht. Das Landratsamt Landsberg am Lech ist soeben darüber informiert worden, dass an den Lechstaustufen 18, 19, 20 und 21 Blaualgen bereits mit dem bloßen Auge festgestellt wurden. Durch eine anschließende mikroskopische Untersuchung konnte der Verdacht bestätigt werden.
Dem Landratsamt Landsberg am Lech wird in Kürze ein Badeverbot und eine Nutzungsuntersagung für Wassersportler und Angler erlassen. Auch vor dem offiziellen Inkrafttreten der Verbote wird dringend geraten diese Gewässer und den Uferbereich zu meiden.
Des Weiteren sollten Hundebesitzer darauf achten, ihre Hunde nicht in die Nähe des Gewässers zu lassen. Das von den Blaualgen ausgeschüttete Toxin ist für Hunde bei Aufnahme tödlich.
Herr Tobias Reinhold, Landratsamt Landsberg am Lech - 08191/129-1200
Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck
13.09.2019 12:55

Vorübergehende Änderung der Trinkwasserqualität: Abkochanordnung für die zentrale Wasserversorgung der Stadt Gersthofen
Derzeit wird im Trinkwasser des Versorgungsgebietes der Stadt Gersthofen ein in der Trinkwasserverordnung festgelegter Grenzwert überschritten, Keime wurden festgestellt. Die Ursache für die Belastung ist derzeit noch nicht bekannt, daher werden bis auf weiteres begleitend Wasserproben an mehreren Stellen im Netz, verteilt über das gesamte Stadtgebiet, genommen. Gemeinsam mit dem staatlichen Gesundheitsamt des Landratsamtes Augsburg wird intensiv an der Ursachenfindung gearbeitet.
Die bisherige Trinkwasserqualität kann momentan in Gersthofen, den Ortsteilen Hirblingen, Batzenhofen, Edenbergen, Rettenbergen sowie Peterhof und in Holzhausen (Ortsteil von Gablingen) nicht garantiert werden. Um eine Gefahr für die Gesundheit auszuschließen wird darum gebeten, Wasser vorsorglich abzukochen, sofern es für die Zubereitung von Speisen, zum Kochen oder Trinken verwendet wird.
Hierfür muss das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen. Für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden soll ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwendet werden. Für Toilettenspülungen und andere Zwecke kann nicht abgekochtes Leitungswasser ohne Einschränkungen genutzt werden.
Die Stadtverwaltung informiert alle Bürgerinnen und Bürger über neue Entwicklung stetig. Über das Radio, die Tagespresse und die Website (www.gersthofen.de) werden weitere Informationen veröffentlicht.

Falls Bürgerinnen und Bürger weitere Fragen haben, wurde eine „Servicehotline Wasser“ eingerichtet. Diese ist 24 Stunden unter 0821/2491-333 erreichbar. - 0821/2491-333
Integrierte Leitstelle Augsburg
21.08.2019 15:00


p

Datenschutzerklärung

Impressum

Themengruppe: News aus der Industrie

News aus der Industrie

FLIR gibt Verkaufsstart seiner preisgünstigsten Wärmebildkamera für Einsatzkräfte bekannt

FLIR Systems, Inc. gibt den Verkaufsstart der tragbaren Wärmebildkamera (WBK) FLIR K1 in der Region EMEA bekannt. Die K1 ist die preisgünstigste WBK von FLIR für Einsatzleiter und Brandermittler. Die K1 erkennt Hot-Spots und macht diese sogar durch Rauch hindurch und in völliger Dunkelheit sichtbar. Dadurch erweitert sie das Situationsbewusstsein beim Bekämpfen von Waldbränden, bei Such- und Rettungsmaßnahmen, beim Einschätzen von Strukturschäden und beim Ausführen von Ermittlungen.


[ ... ]

Interschutz

Die Holmatro Rescue Challenge erneut auf der Interschutz 2020

Zum zweiten Mal organisiert Holmatro eine internationale Rescue Challenge im Rahmen der weltweit führenden Rettungsmesse, auf der Interschutz 2020 in Hannover vom 15.-20. Juni 2020. Teams aus der ganzen Welt treten gegeneinander an, um einen eingeschlossenen, „lebenden Patienten“ mit den Rettungsgeräten von Holmatro aus den neuesten BMW-Modellen zu retten. Auf die drei erfolgreichsten Teams warten fantastische Preise im Gesamtwert von 50.000 €. 


[ ... ]

banner

News aus der Industrie

Holmatro präsentiert EVO 3 akkubetriebene Geräte und Inclined Cutting auf der FLORIAN

Sehen Sie vom 10. bis 12. Oktober 2019 auf der FLORIAN in Dresden die modernsten Rettungsgeräte von Holmatro in der Messehalle und auf dem Freigelände und erleben Sie die Geräte im Einsatz.


[ ... ]

News aus der Industrie

ZIEGLER liefert 9 Tanklöschfahrzeuge nach Libyen aus

Die ZIEGLER-Gruppe liefert 9 baugleiche Fahrzeuge des Typs TLF 60/90-20 an die Waha Oil Company (WOC) in Libyen aus. Dort werden die Fahrzeuge auf verschiedenen Raffinerien eingesetzt.


[ ... ]

News aus der Industrie

Premergency: Die Lage unter Kontrolle. Heute für Morgen

Mit ihrer neuesten Innovation Premergency bringt die niologic GmbH eine webbasierte Analyseplattform auf den Markt, die speziell für Feuerwehr und Rettungsdienst entwickelt ist.



Diese smarte Analyseplattform unterstützt Feuerwehr und Rettungsdienst bei der operativen Steuerung und der strategischen Bedarfsplanung. Premergency analysiert die Leistungsfähigkeit einer Feuerwehr sowie die Anforderungen des jeweiligen Einsatzgebiets.


[ ... ]

News aus der Industrie

Systemtrenner Honeywell Home BFW112 für den Trinkwasserschutz

Löscheinsatz ist es Aufgabe der Feuerwehr, den Trinkwasserschutz beim Zugriff auf das Trinkwassernetz durch einen mobilen Systemtrenner sicherzustellen. Da im Brandfall jede Sekunde zählt, wurde der mobile Systemtrenner Honeywell Home BFW112 so konstruiert, dass im Handumdrehen der vorgeschriebene Schutz des Trinkwassers realisiert ist. Dank seines cleveren Designs ist auch in stressigen Situationen ein schneller und fehlerfreier Anschluss gewährleistet.


[ ... ]

Buchtipp

Fahrzeugbeladung

Bei einem Einsatz zählt jede Sekunde: es darf keine wertvolle Zeit verloren gehen, um Geräte im Fahrzeug zu suchen, jeder Handgriff muss sitzen! Doch durch die steigenden Ansprüche an die Feuerwehren wächst auch der Bestand an komplexer und hochwertiger Technik ständig an – und verkompliziert die Beschaffung und Beladung der Fahrzeuge häufig.



Das Buch Fahrzeugbeladung aus der Reihe Fachwissen Feuerwehr unterstützt den Leser dabei, die Einsatzfahrzeuge einheitlich und für alle nachvollziehbar zu beladen. Dies gilt auch für die Fahrzeuge des Katastrophenschutzes, des THW und der Hilfsorganisationen.


[ ... ]

News aus der Industrie

Kamerasystem zur Lageerkundung und Dokumentation

Mit der BOS Cam können die vorgehenden Einsatzkräfte die Einsatzstelle dokumentieren und die Aufnahmen nahezu in Echtzeit und ohne Informationsverlust an die Einsatzleitung übermitteln. Die Einsatzleitung kann anhand der hochwertigen Bildinformationen schnell fundierte Entscheidungen treffen und die effizientesten Maßnahmen einleiten. Die Gefahr wird so auch für die Einsatzkräfte schnell minimiert.


[ ... ]

News aus der Industrie

Die Motorsäge der Zukunft

Mit der MS 500i präsentiert STIHL die weltweit erste in Serie gebaute Motorsäge mit elektronisch gesteuerter Kraftstoffeinspritzung und untermauert damit die Position als Technologieführer.



Die STIHL Injection-Technologie (i) verleiht der Motorsäge der Zukunft nicht nur eine enorme Durchzugskraft, sondern sorgt zudem für eine rasante Beschleunigung der Sägekette von 0 auf 100 km/h in nur 0,25 Sekunden.


[ ... ]

Matterhorn Gotthard Bahn

Neue Lösch- und Rettungsfahrzeuge für die Eisenbahntunnelrettung

Die Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) beschafft für fünf Millionen Schweizer Franken bei der Hilton Kommunal GmbH vier innovative Lösch- und Rettungsfahrzeuge für die Tunnelrettung Furka. Die so genannten Zweiwegeahrzeuge sind für den Einsatz bei allfälligen Ereignissen vorgesehen und werden aktuell erstmalig bei der Innotrans, der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik in Berlin vorgestellt.


[ ... ]

Optimal für Einsätze bei Feuerwehr und Katastrophenschutz

Rettungssäge STIHL MS 462 C-M R setzt neue Maßstäbe

Kompetenz für Einsatzfahrzeuge

BMW auf der RETTmobil 2016

Bereit für die wichtigsten Einsätze:

Volkswagen auf der RETTmobil 2016

Neue „Atemschutzwelt“ von Dräger online

Atemschutz-Know-how für die Praxis

News aus der Industrie

Der neue PANTHER

BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH auf der INTERSCHUTZ 2015

Vorratsfahrzeuge neuer Ford Transit 100.2 und ELW 1 der Spitzenklasse

BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH auf der RETTmobil 2015:

RESCUBE auf IVECO – Perfektes Premiumkonzept mit überaus flexiblem Ausbau

Auch im Jubiläumsjahr wird das nachhaltige Mode-Label sicher nichts anbrennen lassen

Feuerwear ist 10 Jahre im Einsatz

alle Publikationen in einer Anwendung

BRANDSchutz-App

Benutzerfreundlich mit mehr Komfort und Schnelligkeit

Neue kompakte & leichte Handpumpen von Holmatro

Entscheidungshilfen für Feuerwehr-Einsatzleiter in Einsatzlagen von A bis Z

Einsatzleiterhandbuch Feuerwehr digital

Neue Maßstäbe bei Schutzkleidung für Feuerwehrleute

DuPont™ Nomex® 3DP mit patentierter Gewebestruktur eingeführt

Neu von Öko-Tec Umweltschutzsysteme GmbH:

Fachbuch Zugangstechniken für Einsatzkräfte

Feuerwehr-Forum

Berlin: Ex-Jugendfeuerwehrwart muss wegen Missbrauchs in Haft

Energiebranche und Sicherheitsbehörden streiten um Digitalfunk-Frequenz

Editorial BRANDSchutz 9/19

Geräte im Feuerwehrhaus

Flexible Lagertanks für Löschwasser

Feuerwehr-Markt

B: Opel Zafira Messe Fahrzeug KDOW- NEF 441 Kilometer Automatik
B: MTW Daimler Benz 602KA
B: MTW Peugeot 280 P zu verkaufen
B: Verkaufe FireMax3 Schutzanzug
B: Anbauzelt für Feuewehrhaus / Gerätehaus etc.
S: Tankfahrzeug für Wassertransport gesucht
B: SW 2000 auf Mercedes LK 917 AF 4x4 Einzelkabine (erst 7800 Kilometer!).
B: LifePak 12 (LP12) Defibrillator/AED, 12-Kanal-EKG, SpO2, NiBD, Schrittmacher, + Zubehör

Einsätze
Optimale Laienwiederbelebung rettet Siebzigjährigem das Leben [ Düsseldorf ]

Wohnungsbrand durch E-Scooters [ München ]

Wohnungsbrand in Dachgeschoss [ Stuttgart ]

Brennende Spülmaschine verursacht Feuerwehreinsatz [ Frankfurt am Main ]

Auto brannte nach Unfall auf der Autobahn [ Friedberg ]

Zwei Personen seilen sich über Decken ab, anschließende Rettung von der Feuerwehr über die Drehleite [ Bochum ]

Feuer auf einem Balkon macht Wohnung unbewohnbar // Keine verletzten Personen [ Dortmund ]

Feuer in Mehrfamilienhaus - Bewohnerin rettet sich selbst [ Ratingen ]

Brennende Sauna [ Frankfurt am Main ]

Verkehrsunfall - PKW gegen Baum - 2 Verletzte [ Tönisvorst ]

Brandstiftung: Feuer in leerstehendem Gebäude [ Wolfsburg ]

Unfall mit drei Fahrzeugen und zwei Verletzten [ Velbert ]

Geplatzter Wasserschlauch: Wasserdampf löst Feuerwehreinsatz aus [ Fellbach ]

Winzer zieht sich in den Reben schwere Verbrennungen zu [ Breisach ]

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten [ Konz ]

Nach Wohnhausbrand: 13-Jähriger steht unter dringendem Verdacht [ Stemwede ]

Elfjähriger verhindert Großbrand [ Neustrelitz ]

Brand einer Maschinenhalle [ Haundorf ]

Verkehrsunfall [ Schwelm ]

Wasser-Fontaine in BASF-Siedlung [ Maxdorf ]