DuPont heizt auf der A+A richtig ein: Live-Beflammungstests mit dem DuPont™ Thermo-Man® und innovative Schutzkleidung

Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p


Warnmeldungen
Kreisfreie Stadt Köln
Entwarnung: Bombenfund
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "Bombenfund" vom 14.12.2018 gesendet durch Feuerwehr Köln. Die Warnung ist aufgehoben.
Die Feuerwehr Köln informiert:
In Köln- Braunsfeld/Müngersdorf, Aachener Str. 460 wurde eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden.
Diese Warnung erfolgt für das Amt für öffentliche Ordnung der Stadt Köln.
Internetseite der Stadt Köln
Radio Köln
Feuerwehr Köln
14.12.2018 19:49

Landkreis Bad Dürkheim
Kampfmittelfund in Gönnheim
Der Kampfmittelräumdienst wird am Samstag, den 15.12.2018, ab 12:00 Uhr eine nicht detonierte Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärfen und bergen.
Für die Dauer der Entschärfung ist eine Evakuierung in einem größeren Radius erforderlich.
Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger im betroffenen Bereich ihre Häuser, Wohnungen und Freiflächen bis spätestens 10:00 Uhr zu verlassen.
Während der Entschärfung der Bombe dürfen sich keine Personen im abgesperrten Bereich aufhalten.
Kräfte der Polizei, des Ordnungsamtes und der Feuerwehr werden die Gebäude ab 10:00 Uhr kontrollieren.
Die Schwabenbachhalle in Friedelsheim steht als Notunterkunft zur Verfügung.
Hilfsbedürftige Personen sollen sich bitte dringend unter der Telefonnummer 06322 / 9580-600 oder 601 melden, damit ein Fahrdienst organisiert werden kann.
Die Haltestelle"Gönnheim" der RHB wird ab 08:00 Uhr nicht mehr bedient.
Bitte verlassen Sie den Gefahrenbereich möglichst frühzeitig, um ein hohes Verkehrsaufkommen zu vermeiden.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Verbandsgemeinde Wachenheim.
Bevölkerungsinformationstelefon: - 06322 9580 600
Berufsfeuerwehr Ludwigshafen
12.12.2018 12:17

Trinkwasserverunreinigung - Abkochverfügung
Der Landkreis Miesbach informiert.
In den Bereichen der Gemeinde Gmund: Siedlung Ostin ist die Trinkwasserqualität beeinträchtigt.
Es wurde eine Abkochverfügung angeordnet.
Leitstellenbereich Rosenheim
27.11.2018 11:09


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

News aus der Industrie

DuPont heizt auf der A+A richtig ein: Live-Beflammungstests mit dem DuPont™ Thermo-Man® und innovative Schutzkleidung

Unter dem Motto ‚Es wird heiß!‘ steht der Messeauftritt von DuPont Personal Protection (Halle 5, Stand A40) auf der diesjährigen A+A, die vom 27. bis 30. Oktober in Düsseldorf stattfindet. Im Fokus stehen der neue DuPont™ Tychem® ThermoPro Schutzanzug, der die bewährten DuPont™ Tychem® und DuPont™ Nomex® Materialtechnologien in einer einlagigen Lösung kombiniert, sowie das neuartige Nomex® MHP Gewebe für Hitze- und Flammschutzkleidung für industrielle Einsatzgebiete. Darüber hinaus bietet DuPont umfassende Informationen zu aktuellen und zukünftigen Entwicklungen bei Chemikalienschutzanzügen der Marken DuPont™ Tyvek®, DuPont™ Tychem® und DuPont™ ProShield®, Hitze- und Flammschutzkleidung aus DuPont™ Nomex® sowie Schnittschutzhandschuhen und –kleidung aus DuPont™ Kevlar®. Ein weiteres Highlight ist der Auftritt des DuPont™ Thermo-Man® auf dem Freigelände vor Halle 5 (Stand 5-10), mit dem in regelmäßigen Live-Beflammungstests die Leistungsfähigkeit verschiedener Schutzkleidungen demonstriert wird.

Weitere Informationen sowie ein Zeitplan dieser Vorführungen sind im Internet unter http://aplusa.dupont.de verfügbar.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts von DuPont Protection Technologies steht innovative Chemikalienschutzkleidung wie der neue DuPont™ Tychem® ThermoPro sowie das neue DuPont™  Nomex® MHP Gewebe (Bild rechts) für Hitze- und Flammschutzkleidung in industriellen Anwendungen. Beide werden auf dem Außengelände regelmäßig Beflammungstests mit dem DuPont™  Thermo-Man® unterzogen (Bild links). Mutige Messebesucher können sich in einer eigens aufgestellten Kabine einem Spritzwassertest unterziehen sich am eigenen Leib von den Vorteilen des Tyvek® 800 J überzeugen (Bild Mitte).

 

Neuer Schutzanzug kombiniert Schutz gegen Chemikalien mit Schutz gegen Hitze und Flammen in einer einzigen Lage

Neu im Bereich Chemikalienschutz ist Tychem® ThermoPro. Er besteht aus einer neuartigen Materialkombination, die die bewährte Chemikalienbarriere von Tychem® mit den flammbeständigen Eigenschaften der Nomex® Faser in einer einzigen Lage vereint. Somit bietet Tychem® ThermoPro 360° Rundumschutz gegen Chemikalien, Stichflammen und Störlichtbögen. Typische Einsatzgebiete sind die Öl- und Gasindustrie, die chemische Industrie, Rettungsdienste und Feuerwehren sowie Bereiche, bei denen Mitarbeiter einer kombinierten Gefährdung durch Chemikalien und Flammen ausgesetzt sein können. Darüber hinaus präsentiert DuPont seine bereits auf der letzten A+A vorgestellten Chemikalienschutzanzüge Tyvek® 800 J und Tychem® 4000 S, die inzwischen kommerziell verfügbar sind. Sie basieren auf der Tyvek® Materialtechnologie und verbinden Schutz gegen unter Druck stehende Flüssigkeitsspritzer (Typ 3) mit hohem Tragekomfort und hoher Bewegungsfreiheit. Mutige Messebesucher können sich am eigenen Leib von den Vorteilen des Tyvek® 800 J überzeugen und in einer eigens aufgestellten Kabine einem Spritzwassertest unterziehen.

Nicht zuletzt informiert das Unternehmen über Trends bei Neuentwicklungen im Bereich Chemikalienschutzkleidung, z. B. hohe Sichtbarkeit und Funktionsintegration.

Innovative Nomex® und Kevlar® Lösungen für industrielle Anwendungen und Feuerwehren.

Auf der A+A präsentiert DuPont zudem Neuentwicklungen bei Nomex® Geweben (Nomex® MHP und Nomex® 3DP), Schnittschutzhandschuhe und –kleidung mit Kevlar® Fasern sowie ausgewählte innovative Lösungen seiner Nomex® Partner in den Bereichen Schutzkleidung gegen vielfältige thermische Gefahren in der Industrie sowie Hitze- und Flammschutzkleidung für die Feuerwehr.

Mit der Entwicklung von Nomex® MHP (MHP = Multi Hazard Protection) hat DuPont auf die steigende Nachfrage aus dem Markt nach Schutzkleidung gegen Mehrfachbedrohungen reagiert, die ein mittleres Schutzniveau bei hohem Tragekomfort bietet. Es eignet sich besonders für Anwendungen, in denen Mitarbeiter mehrfachen Gefährdungen wie Stichflammen, kleinen geschmolzenen Metallspritzern (z. B. beim Schweißen), Störlichtbögen oder statischen Entladungen ausgesetzt sein können. Nomex® MHP ist eine Alternative zu Modacryl- oder flammhemmend ausgerüsteten Baumwollmischgeweben. Es besitzt eine geringe Schrumpfneigung, hohe Abriebfestigkeit und Zugfestigkeit und besitzt über die gesamte Lebensdauer gesehen ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als Modacryl- oder flammhemmend ausgerüstete Baumwollmischgewebe.

Das DuPont™ Nomex® Partner Program ist ein Netzwerk aus sorgfältig ausgewählten Garnherstellern, Webereien, Strickereien und Textilherstellern, die sich hohen Qualitätsstandards und der Verwendung von original Nomex® verpflichtet haben. Im Gegenzug profitieren sie von der technischen Expertise von DuPont und erhalten Zugang zu Neuentwicklungen sowie modernsten firmeneigenen Prüfeinrichtungen.

Thermo-Man® stellt Schutzkleidung auf eine harte Probe

Auf dem Freigelände vor Halle 5 gibt der Thermo-Man® ein Gastspiel auf der A+A. Diese lebensgroße Puppe wird mit verschiedenen Schutzanzügen bekleidet und mit einem Propangasbrenner vollständig beflammt. Die 122 über die gesamte Puppe verteilten Hitzesensoren liefern Messwerte, die anschließend von einer Software ausgewertet werden und Rückschlüsse auf Lage und Grad potenzieller Brandverletzungen zulassen. Interessierte Besucher können sich bei diesen regelmäßig durchgeführten Live-Beflammungstests ein Bild von der Leistungsfähigkeit des neuen Tychem® ThermoPro sowie ausgewählter Schutzkleidung aus Nomex® MHP machen.

Aufbauend auf der Erfahrung von DuPont, einem der weltweit sichersten Unternehmen, seinem anerkannten wissenschaftlichen und technologischen Know-how sowie seiner Kenntnis der Schlüsselmärkte schafft DuPont Personal Protection (www.dpp-europe.com) Lösungen zum Schutz von Personen, Produkten, Unternehmen und der Umwelt.

Seit 1802 bietet DuPont den globalen Märkten Wissenschaft und Entwicklungen auf Weltklasseniveau in Form von Produkten, Materialien und Dienstleistungen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass durch eine enge Zusammenarbeit mit Kunden, Regierungen, Nicht-Regierungsorganisationen und Meinungsführern gemeinsam Lösungen für die globalen Herausforderungen gefunden werden können. Dazu zählen die Bereitstellung von gesunden Nahrungsmitteln für alle Menschen auf der Welt, die Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen sowie der Schutz von Leben und Umwelt. Weitere Informationen zu DuPont und Inclusive Innovation unter www.dupont.com.

Das DuPont Oval, DuPont™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® und ™ sind markenrechtlich geschützt für E.I. Du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.



DuPont Protection Technologies
weitere News:

Grün-Schwarz nimmt den Feuerwehren im Land zwei Millionen Euro weg

Flammstrahlbombe gefunden

Die Feuerwehren in den Nachkriegsjahren

Erste neue LF-KatS werden für die Auslieferung bestückt

Jugendfeuerwehr knotet Hundespielzeug aus ausgemusterten Rettungsseilen der Feuerwehr

Reisebus in Vollbrand

Niedersachsen fordert bundesweiten Ehrentag für Polizei und Feuerwehr

Verkehrsunfall zwischen LKW und Straßenbahn fordert 11 verletzte Personen

Notrufmissbrauch ist kein Spaß

Deutschlands Feuerwehrsystem als Gegenstand eines neuen BMBF-Forschungsprojekts

Bundesnetzagentur warnt vor gefährlichen Weihnachtsgeschenken

Brandlegung im ICE 617: 46-Jähriger in Haft

Kohlenmonoxid-Warner verhindert Schlimmeres

Zielplanung Feuerwachen 2020

Feuerwehr gibt Tipps zur Sicherheit im Advent

Einsatzkräfte nach Verkehrsunfall angegriffen

Sieben verletzte Einsatzkräfte durch Verpuffung in der Kanalisation

Feuerwehr findet Hanfplantage

Hund steckt nach Unfall in Auto fest

Bund und Länder erproben ihr Krisenmanagement am fiktiven Szenario

Dachstuhlbrand zerstört Wohnhaus - 2 verletzte Personen

Waldbrandgefahr wird bei uns unterschätzt!

22-jähriger Transporterfahrer bei Unfall tödlich und 17-jährige Beifahrerin leicht verletzt

Henning Banse aus Bleckede erhält Bundesverdienstkreuz

Flammen unter der Reichenbachbrücke

Feuerwehr-Aufnahmetest: Schaffe ich das?

Polizei in Schleswig-Holstein vertraut auch weiterhin auf Digitalfunklösungen von Motorola Solutions

Innenminister Thomas Strobl verleiht Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen

Feuerwehrmann reagiert professioniell

Fahrzeug fährt in Vorwerk in Hallenwand - Pkw brennt in Vollbrand!

Italienischer Feuerwehrmann rettet Senior aus den Flammen

Neues Mindelheimer Hilfeleistungslöschfahrzeug schwer beschädigt

EFA-S schließt Kooperationsvertrag mit Blaulichtspezialist CS

Zusammenstoß zwischen Feuerwehrfahrzeug und Motorrad: ein Toter, eine schwerverletzte Person

Multicopter und Satelliten für den Rettungseinsatz

Böses Erwachen nach Feuerwehrübung: Enduro samt Helm entwendet

Bund: 100 Millionen Euro zusätzlich für Feuerwehr

Der Wandel im Blickpunkt

Feuerwehrmann verunglückt bei Alarmierung

Wohnungsbrand mit Personenschaden

Oberbürgermeister besucht den neuen Chef der Feuerwehr Düsseldorf

Essens Freiwillige Feuerwehr wird mit dem Bürgertaler der Essener FDP-Ratsfraktion geehrt

Stiftung SafeInno schreibt die Excellence Awards 2019 in drei Kategorien aus

Feuerwehr wird bei Personenrettung massiv behindert

Serienfreigabe für das Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz (LF-KatS)

Mit Blaulicht in den Ruhestand

Sirenentest in ganz Bayern

Kind von Feuerwehrfahrzeug angefahren und im Krankenhaus verstorben

Motorola Solutions feiert Geburtstag

Nordrhein-Westfalen und PMeV gründen Expertenforum zur Vernetzung von Informationen zur Darstellung der Landeslage

Papiercontainerbrand mit Gefährdung von Einsatzkräften

Gerichtsverhandlung wegen vorsätzlicher Gefährdung eines Feuerwehrmanns

vfdb-Präsident fordert noch stärkere internationale Zusammenarbeit

Feuerwehr, Rettungsdienst und Wasserwacht trainieren im Shell-Großtanklager

Gebäudebrand in der Innenstadt

Wiedersehen mit den Lebensrettern

Unfall mit Heißluftballon - 6 Personen gerettet

Kamerasystem zur Lageerkundung und Dokumentation

Schwerer Busunfall auf der A5 – 18 Verletzte Personen

Spanisches Team siegt beim Skyrun der Feuerwehr Düsseldorf

Brand in einer Zelle der Justizvollzugsanstalt

Tatverdächtiger nach Brandstiftung in Haft

Logo für 29. Deutschen Feuerwehrtag vorgestellt

Motorola Solutions präsentiert neues kompaktes TETRA-Digitalfunkgerät

Die Motorsäge der Zukunft

Brand in einem Galvanik-Betrieb - 20 Einsatzkräfte verletzt

Betrugs-Fakeshop unter Feuerwehr-Domain

Neue Lösch- und Rettungsfahrzeuge für die Eisenbahntunnelrettung

Traktor mit Anhängern kippt bei Talfahrt um

Conrad Dietrich Magirus Award 2018

Anbau am Feuerwehrgerätehaus in Stahe begonnen

Feuerwehr liegt mit Falschparkern im Clinch

Ölerwartungsgeld ausgezahlt

Aus Werbetafeln werden Warnmittel

Stromerzeuger/Lichtmast

Neue kompakte und leichte Rettungszylinder

Kombispreizer eventuell gestohlen?

Zivilschutz Thema bei Berliner Abend

Eine App, die Leben retten kann: Das Forschungsprojekt IRiS bei der Feuerwehr Paderborn

Zwei Feuerwehrleute werden bei Löscharbeiten von einstürzender Decke eingeklemmt

Aus landwirtschaftlichem Anhänger läuft eine unbekannte Flüssigkeit aus

Brandschutzatlas 9/2018

Zwei Celler Unternehmen sind „Partner der Feuerwehr“

Symposium zur Entwicklung von CBRN-Schutzfähigkeiten

WDR zeigt zweite Staffel von „Feuer & Flamme“

Vollbrand eines Mehrparteienhauses - Eine Person verletzt

Falschparker behindern Rettungsfahrzeuge

Nordrhein-Westfalen lässt Tradition des „Warntags“ wieder aufleben

Sirenen gehören wieder zum sicheren Ton

Neue Fachempfehlung zu Abfrage bei Notruf 112

Heute nach Warnmitteln für morgen suchen

Wald- und Flächenbrände: Feuerwehren erhalten Unterstützung aus der Luft

Pandemie-Prävention am Flughafen

KÖTTER Security investiert über
drei Millionen Euro in Großfahrzeuge, Spezialtechnik und Weiterbildung

Pferd aus Swimmingpool gerettet

Unbekannte stehlen Seenotrettungsboot der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

Tödlicher Verkehrsunfall mit Leichenwagen auf der Autobahn

Schmitz übernimmt die insolvente Meinicke Fahrzeugservice GmbH in Farnstädt (Eisleben)

Brand eines Wohnhauses - Anwohner pöbeln Einsatzkräfte an

Kuh verläuft sich auf ein Dach und bricht ein