DuPont heizt auf der A+A richtig ein: Live-Beflammungstests mit dem DuPont™ Thermo-Man® und innovative Schutzkleidung

Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Warnmeldungen
Grossbrand in Papenburg
Starke Rauchentwicklung - Fenster und Türen geschlossen halten
Warnzentrale Niedersachsen
25.04.2019 23:16

Katastrophenfall
Der Landrat des Saale-Orla-Kreises gibt bekannt:
Aufgrund eines derzeit nicht unter Kontrolle zu bringenden Flächenbrandes in der Ortslage Saaldorf und der damit verbundenen Gefahr durch Rauchgase sowie Hitzeentwicklung wurde für den Saale-Orla-Kreis
seit dem 23.04.2019, 15.35 Uhr der Katastrophenfall ausgerufen.
Anwohner der Ortslage Saaldorf sowie angrenzender Gemeinden werden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Eine Gefährdung für Personen oder Gebäude durch das Feuer besteht derzeit nicht.
Einsatzleitung

Einsatzstab des Landratsamtes Saale-Orla-Kreis
Oschitzer Straße 4
07907 Schleiz

Tel. 03663-488860 - .12345678..
Landespolizeidirektion Thüringen, Landeseinsatzzentrale
23.04.2019 17:24


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

News aus der Industrie

DuPont heizt auf der A+A richtig ein: Live-Beflammungstests mit dem DuPont™ Thermo-Man® und innovative Schutzkleidung

Unter dem Motto ‚Es wird heiß!‘ steht der Messeauftritt von DuPont Personal Protection (Halle 5, Stand A40) auf der diesjährigen A+A, die vom 27. bis 30. Oktober in Düsseldorf stattfindet. Im Fokus stehen der neue DuPont™ Tychem® ThermoPro Schutzanzug, der die bewährten DuPont™ Tychem® und DuPont™ Nomex® Materialtechnologien in einer einlagigen Lösung kombiniert, sowie das neuartige Nomex® MHP Gewebe für Hitze- und Flammschutzkleidung für industrielle Einsatzgebiete. Darüber hinaus bietet DuPont umfassende Informationen zu aktuellen und zukünftigen Entwicklungen bei Chemikalienschutzanzügen der Marken DuPont™ Tyvek®, DuPont™ Tychem® und DuPont™ ProShield®, Hitze- und Flammschutzkleidung aus DuPont™ Nomex® sowie Schnittschutzhandschuhen und –kleidung aus DuPont™ Kevlar®. Ein weiteres Highlight ist der Auftritt des DuPont™ Thermo-Man® auf dem Freigelände vor Halle 5 (Stand 5-10), mit dem in regelmäßigen Live-Beflammungstests die Leistungsfähigkeit verschiedener Schutzkleidungen demonstriert wird.

Weitere Informationen sowie ein Zeitplan dieser Vorführungen sind im Internet unter http://aplusa.dupont.de verfügbar.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts von DuPont Protection Technologies steht innovative Chemikalienschutzkleidung wie der neue DuPont™ Tychem® ThermoPro sowie das neue DuPont™  Nomex® MHP Gewebe (Bild rechts) für Hitze- und Flammschutzkleidung in industriellen Anwendungen. Beide werden auf dem Außengelände regelmäßig Beflammungstests mit dem DuPont™  Thermo-Man® unterzogen (Bild links). Mutige Messebesucher können sich in einer eigens aufgestellten Kabine einem Spritzwassertest unterziehen sich am eigenen Leib von den Vorteilen des Tyvek® 800 J überzeugen (Bild Mitte).

 

Neuer Schutzanzug kombiniert Schutz gegen Chemikalien mit Schutz gegen Hitze und Flammen in einer einzigen Lage

Neu im Bereich Chemikalienschutz ist Tychem® ThermoPro. Er besteht aus einer neuartigen Materialkombination, die die bewährte Chemikalienbarriere von Tychem® mit den flammbeständigen Eigenschaften der Nomex® Faser in einer einzigen Lage vereint. Somit bietet Tychem® ThermoPro 360° Rundumschutz gegen Chemikalien, Stichflammen und Störlichtbögen. Typische Einsatzgebiete sind die Öl- und Gasindustrie, die chemische Industrie, Rettungsdienste und Feuerwehren sowie Bereiche, bei denen Mitarbeiter einer kombinierten Gefährdung durch Chemikalien und Flammen ausgesetzt sein können. Darüber hinaus präsentiert DuPont seine bereits auf der letzten A+A vorgestellten Chemikalienschutzanzüge Tyvek® 800 J und Tychem® 4000 S, die inzwischen kommerziell verfügbar sind. Sie basieren auf der Tyvek® Materialtechnologie und verbinden Schutz gegen unter Druck stehende Flüssigkeitsspritzer (Typ 3) mit hohem Tragekomfort und hoher Bewegungsfreiheit. Mutige Messebesucher können sich am eigenen Leib von den Vorteilen des Tyvek® 800 J überzeugen und in einer eigens aufgestellten Kabine einem Spritzwassertest unterziehen.

Nicht zuletzt informiert das Unternehmen über Trends bei Neuentwicklungen im Bereich Chemikalienschutzkleidung, z. B. hohe Sichtbarkeit und Funktionsintegration.

Innovative Nomex® und Kevlar® Lösungen für industrielle Anwendungen und Feuerwehren.

Auf der A+A präsentiert DuPont zudem Neuentwicklungen bei Nomex® Geweben (Nomex® MHP und Nomex® 3DP), Schnittschutzhandschuhe und –kleidung mit Kevlar® Fasern sowie ausgewählte innovative Lösungen seiner Nomex® Partner in den Bereichen Schutzkleidung gegen vielfältige thermische Gefahren in der Industrie sowie Hitze- und Flammschutzkleidung für die Feuerwehr.

Mit der Entwicklung von Nomex® MHP (MHP = Multi Hazard Protection) hat DuPont auf die steigende Nachfrage aus dem Markt nach Schutzkleidung gegen Mehrfachbedrohungen reagiert, die ein mittleres Schutzniveau bei hohem Tragekomfort bietet. Es eignet sich besonders für Anwendungen, in denen Mitarbeiter mehrfachen Gefährdungen wie Stichflammen, kleinen geschmolzenen Metallspritzern (z. B. beim Schweißen), Störlichtbögen oder statischen Entladungen ausgesetzt sein können. Nomex® MHP ist eine Alternative zu Modacryl- oder flammhemmend ausgerüsteten Baumwollmischgeweben. Es besitzt eine geringe Schrumpfneigung, hohe Abriebfestigkeit und Zugfestigkeit und besitzt über die gesamte Lebensdauer gesehen ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als Modacryl- oder flammhemmend ausgerüstete Baumwollmischgewebe.

Das DuPont™ Nomex® Partner Program ist ein Netzwerk aus sorgfältig ausgewählten Garnherstellern, Webereien, Strickereien und Textilherstellern, die sich hohen Qualitätsstandards und der Verwendung von original Nomex® verpflichtet haben. Im Gegenzug profitieren sie von der technischen Expertise von DuPont und erhalten Zugang zu Neuentwicklungen sowie modernsten firmeneigenen Prüfeinrichtungen.

Thermo-Man® stellt Schutzkleidung auf eine harte Probe

Auf dem Freigelände vor Halle 5 gibt der Thermo-Man® ein Gastspiel auf der A+A. Diese lebensgroße Puppe wird mit verschiedenen Schutzanzügen bekleidet und mit einem Propangasbrenner vollständig beflammt. Die 122 über die gesamte Puppe verteilten Hitzesensoren liefern Messwerte, die anschließend von einer Software ausgewertet werden und Rückschlüsse auf Lage und Grad potenzieller Brandverletzungen zulassen. Interessierte Besucher können sich bei diesen regelmäßig durchgeführten Live-Beflammungstests ein Bild von der Leistungsfähigkeit des neuen Tychem® ThermoPro sowie ausgewählter Schutzkleidung aus Nomex® MHP machen.

Aufbauend auf der Erfahrung von DuPont, einem der weltweit sichersten Unternehmen, seinem anerkannten wissenschaftlichen und technologischen Know-how sowie seiner Kenntnis der Schlüsselmärkte schafft DuPont Personal Protection (www.dpp-europe.com) Lösungen zum Schutz von Personen, Produkten, Unternehmen und der Umwelt.

Seit 1802 bietet DuPont den globalen Märkten Wissenschaft und Entwicklungen auf Weltklasseniveau in Form von Produkten, Materialien und Dienstleistungen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass durch eine enge Zusammenarbeit mit Kunden, Regierungen, Nicht-Regierungsorganisationen und Meinungsführern gemeinsam Lösungen für die globalen Herausforderungen gefunden werden können. Dazu zählen die Bereitstellung von gesunden Nahrungsmitteln für alle Menschen auf der Welt, die Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen sowie der Schutz von Leben und Umwelt. Weitere Informationen zu DuPont und Inclusive Innovation unter www.dupont.com.

Das DuPont Oval, DuPont™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® und ™ sind markenrechtlich geschützt für E.I. Du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.



DuPont Protection Technologies
weitere News:

Neues Mehrzweckfahrzeug für die Löschgruppe Menzelen

Feuerwehrverband fordert mehr Löschhubschrauber

INTERSCHUTZ baut den Bereich vorbeugender Brandschutz aus

Feuerwehr-Flugdienst des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen wieder einsatzbereit für die bevorstehende Einsatzsaison

Drehleiter der Feuerwehr stößt gegen PKW - 115.000 Euro Sachschaden

Unbekannte stehlen Feuerwehrmann das Auto und fackeln es ab

Kleinkind in Schacht gefallen

Null Toleranz beim Thema Gewalt gegen Einsatzkräfte

Notre Dame: Wie Künstliche Intelligenz künftig bei Löscharbeiten unterstützt

Unterstützung der BOS durch Funkamateure

PSA-Verordnung der EU muss umgesetzt werden

Brennende Gasleitung

Feuerwehr Lohmar freut sich über Notrufkoffer

Neubau des Feuerwehrhauses im Stadtteil Herkenrath

Schwerer Verkehrsunfall auf der Einsatzfahrt

Feuerwehrschätze privat gesammelt

Brennender Müllwagen fährt bis auf den Hof der Feuerwehr

Garagenbrand

DFV-Beirat berät zu neuen Ansätzen für Integration

Zivilprozess am Landgericht Bremen [Update]

Land Hessen lehnt verbesserten Versicherungsschutz ab

LKW-Ladung entwickelte ein Eigenleben

Rettung im Wald mit Blaulicht und SiReNE

Gemeinderat wählt Dr. Georg Belge zum Leiter der Branddirektion

Von Boetticher ist neuer Förderkreisvorsitzender

Zug fährt auf gesperrter Strecke: glücklicherweise "nur" Löschschläuche der Feuerwehr beschädigt

Zwei Feuerwehrleute durch 300 bar Druckluftflasche bei einer Übung verletzt

Premergency: Die Lage unter Kontrolle. Heute für Morgen

rescEU: Verbessertes Katastrophenschutz-System der EU tritt in Kraft

Diebstähle von akkubetriebenen Rettungsspreizern

Systemtrenner Honeywell Home BFW112 für den Trinkwasserschutz

Feuerwehr-Aprilscherze 2019

Neues Spezialfahrzeug für die Feuerwehr Mülheim

Übungsbecken für Rettungstaucher geht in Betrieb

Feuerlöschboot für die Isar

Feuerwehrmaske mit Datenbrille ermöglicht Navigation in verrauchten Räumen

Mädchen erkunden die Feuerwehr

Gerätewagen Gefahrgut offiziell in Einsatzdienst übernommen

Veränderung bei Versorgung nicht zu Lasten des Notrufs

33-jähriger verletzt Feuerwehrmann und Polizisten

Pferde stürzen in Güllegrube und müssen gerettet werden

Fahrzeugbeladung

Hilferuf der Retter: „Technologisch auf dem Stand der 80er-Jahre“

Großbrand in ehemaligem Nachtclub - 85 Einsatzkräfte über fünf Stunden im Einsatz

Feuerwehrfahrzeug angefahren und anschließend geflüchtet - 23-jähriger Autofahrer betrunken

Fünf Stunden lang lagen die Leichen rum

Die Feuerwehr München - des Briten Freund & Helfer

Brand in Dachgaube - Feuerwehrmann durch Absturz schwer verletzt

Die Antwort der Feuerwehr auf einen mutwilligen Melderalarm

Alarmfahrt endet mit einer Verletzten

Rettung aus 54 Metern Höhe

Josef Schun hat sich in seiner Funktion als Feuerwehrchef von Saarbrücken nicht strafbar gemacht

Notrufe per SMS orten. Kreisleitstelle setzt auf neue Software »Rescue Track«.

Reetdachhaus im Alten Land abgebrannt

Neue Personalwerbekampagne der Feuerwehr Hamburg gestartet

Bevölkerungsschutz-Konferenz blickt über die Grenzen

Stromerzeuger Honda EU22i - Mögliche Undichtigkeit des Kraftstoffhahns

Geräte aus Feuerwehrfahrzeug gestohlen

21-Jähriger missbraucht Blaulicht und versucht Fahrzeug auf der Autobahn anzuhalten

Autohaus in Vollbrand

Verleihung des 6. Conrad Dietrich Magirus Award

Herrmann stellt neue Videos zur Kampagne 'Doppelt engagiert' vor

So löscht die Feuerwehr E-Bike, E-Auto & Co.

Kleintransporter fährt am Stauende auf LKW auf

Pkw-Führer fährt Feuerwehrmann an Einsatzstelle über den Fuß

Brand in leerstehendem Schwimmbad

Waldbrand: Wassertransport auf Motorrad mit Rucksack

Brand zerstört Löschfahrzeug

Bundes­wehr darf Digi­tal­funk der Be­hör­den mit Si­cher­heits­auf­ga­ben nutzen

Innenminister Caffier: Landeseinheitliche Feuerwehrverwaltungssoftware entlastet Ehrenamtler und Verwaltung

Wohnungsbrand

Aktionswoche zum Schutz vor Kohlenmonoxid (CO) startet am 18. Februar 2019

Kettenreaktion :-(

Brandstiftung am Gerätehaus - Holzstapel und TLF angezündet

Feuer im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses, drei Personen verletzt

DFV unterstützt Projekt zu Innovation in Feuerwehr

1.000ster AT aus deutscher Produktion

INTERSCHUTZ 2020 mit Partnerlandtagen Frankreich, Italien und USA

Feuerwehrfahrzeug verunglückt, Feuerwehrmann schwer verletzt

Großbrand in einem Gewerbebetrieb

Unfallgaffer gefährden sich und andere

Haftung der Freiwilligen Feuerwehr für Schäden bei einem Einsatz?

Europaweiter Notruf 112

Brennender Güterzug stoppt im Bahnhof Unkel

Ausbildungsfolien Feuerwehr Flatrate

„Twittergewitter“ der Berufsfeuerwehren

Löschfahrzeug droht wegen Schneeglätte eine Böschung runterzustürzen

Kostenlose Benutzung der städtischen Schwimmbäder für Einsatzkräfte der Rettungsdienste

Antrag auf Ehrung durch das Land NRW

38-jähriger deutscher Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

49-Jähriger fährt Notarztwagen zur Seite

Brennendes Auto macht sich selbständig - Helfer stoppt Auto

Nötigung eines Rettungswagens mit Kind an Bord auf dem Weg ins Krankenhaus

Die politisch korrekte Feuerwehr

Vandalismusserie an Versorgungsanlagen vor Tataufklärung

Unfall auf der Autobahn - Feuerwehrmann verstirbt anschließend nach medizinischem Notfall

Feuerwehren aus den Niederlanden und Deutschland veranstalten gemeinsamen Übungstag

Drehleiter angefahren

51-jähriger Feuerwehrmann bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Achtjähriger setzt vorbildlichen Notruf ab