Magirus: Höchste Drehleiter der Welt nach Asien geliefert

Feuerwehr-Forum


News


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Datenschutzerklärung Impressum


Warnmeldungen
Probealarm der Stadt Koblenz - Stadtgebiet Koblenz
Probealarm aller Warnmittel der Stadt Koblenz, keine Gefahr, Probealarm
Rückmeldungen zum Probealarm per Mail
27
09.03.2023 11:05


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

News aus der Industrie

Magirus: Höchste Drehleiter der Welt nach Asien geliefert

Die Seoul Metropolitan Fire and Disaster Management Headquarters in Südkorea erhält als erste Feuerwehr Asiens mit einer Magirus Drehleiter des Typs M68L die höchste Drehleiter der Welt: Diese wurde am 17. Januar 2018 im Rahmen einer feierlichen Zeremonie mit über 100 Gästen auf der Feuerwehrwache im Stadtteil Songpa in Dienst gestellt. Marc Diening, President & CEO von Magirus übergab im Beisein ranghoher Vertreter der Stadt sowie der Feuerwehr Seouls, den symbolischen Fahrzeugschlüssel an Lee Jeong Hee, Kommandant der Feuerwache Songpa. Der Leiter der Safety Support Division of Seoul Fire Headquarters, Kim Song Yeon, betonte die Bedeutung modernerster Möglichkeiten zur Personenrettung: „Mit 68 Metern Arbeitshöhe eröffnet uns die M68L für Seoul mit seiner bedeutenden Hochhausdichte einmalige und effiziente Wege zur Rettung von Menschen aus großen Höhen.“

v.l.n.r.: Lee Jeong Hee; (Kommandant der Feuerwache Songpa), Marc Diening (President & CEO Magirus)

Das Konzept von Magirus habe die Verantwortlichen bei der Suche nach innovativen Lösungen für die speziellen Anforderungen an die Menschenrettung und Brandbekämpfung der Metropole Seouls direkt überzeugt. Marc Diening gratulierte der Feuerwehr zu der wegweisenden Entscheidung, als erste Feuerwehr Asiens diesen Drehleitertyp in Dienst zu stellen und damit „alles technisch Mögliche zum Schutz der Bevölkerung in diesem Bereich zu realisieren“. Die M68L wird zukünftig auf der Feuerwehrwache in Songpa stationiert sein. 

Flexibiltät und schnelle Rüstzeiten bei Einsätzen in größter Höhe

Die Magirus M68L ist die höchste Drehleiter der Welt. Mit einer Arbeitshöhe von 68 Metern setzt das Magirus Flaggschiff Maßstäbe. Aufgebaut auf einem IVECO Trakker AD 410T45 8x4 verfügt die M68L über ein Vier-Achs-Fahrgestell. Das Fahrzeug kann somit ohne Sonderzulassung auf den Straßen Seouls bewegt werden und bietet gleichzeitig hohe Flexibilität und Wendigkeit. Dies sind wichtige Eigenschaften hinsichtlich der stetig wachsenden Hochhausdichte und dem steigendem Verkehrsaufkommen in urbanen Ballungszentren. Am Einsatzort stellt auch diese Magirus Drehleiter nicht zuletzt dank des XLL-VARIO-Abstützsystems extrem schnelle Rüstzeiten sicher. Die speziell entwickelte Abstützung sorgt außerdem für maximale Zuverlässigkeit und Standfestigkeit auch bei schrägen Flächen oder Glätte.

Bestens gerüstet mit funktionalem Zubehör

Ausstattung wie der Rettungskorb RC300 mit Kamerasystem und Selbstschutzsprühanlage sorgen für optimalen Überblick und Einsatzsicherheit. Der Magirus Rettungslift RE300 bietet Platz für 3 Personen bzw. 300 kg. Der sichere, ergonomischen Überstieg an der Leiterspitze sowie der ebenerdige Ausstieg sorgen in Kombination mit einer Fahrgeschwindigkeit des Rettungslifts von bis zu 1,6 Metern pro Sekunde für eine sehr hohe Rettungskapazität. Mit weiteren Details wie der Teleskopwasserführung im siebenteiligen Leitersatz oder der Magirus Edgelight Sicherheitsbeleuchtung am Leiterpodium ist Seoul bestens für kommende Einsätze gerüstet.

Feierliche Indienststellung der M68L in Seoul

 


 

Typ M68L
Kunde Seoul Metropolitan Fire and Disaster Management Headquarters
Land Republik Korea
Fahrgestell Trakker AD 41 T45, 4 x 4 (Iveco)
Motorleistung 305 kW (410 PS), Euro 6
Zulässiges Gesamtgewicht 41.000 kg
Radstand 305 kW (410 PS), Euro 6
Besatzung 1 + 2
Arbeitshöhe 68 m
Fahrzeugabmessung 13.000 x 2.500 x 3.970 mm

 

Aufbau-Details

  • 7-teiliger Leitersatz
  • RC300: Rettungskorb für 3 Personen / 300 kg
  • Krankentragenlagerung am Rettungskorb für 200 kg
  • Rettungslift RE300 für 3 Personen / 300 kg
  • Teleskopwasserführung im Leitersatz
  • Wasser-/ Schaumwerfer (2.500 l/min) elektrisch einsteckbar in Multifunktionssäule
  • Selbstschutz Sprühanlage am Rettungskorb
  • Magirus Edgelight Beleuchtung der Podiumskante
  • Tragkraftspritze, pneumatisch absenkbar gelagert
  • Beleuchtung an den Stufenkanten
  • Stromerzeuger mit Fern- Start/Stopp-Einrichtung 
  • Kamera im Rettungskorb 
  • GSM-Ferndiagnosesystem
  • Weitere Ausstattung und feuerwehrtaktische Beladung nach Wunsch des Kunden

Über Magirus

Leidenschaft und Präzision, High-Tech und Handwerk. Seit 1864 steht Magirus für die Verbindung von Innovation und Tradition – im Sinne von Feuerwehrleuten in aller Welt. Mit einem umfassenden Angebot hochmoderner und zuverlässiger Löschfahrzeuge, Drehleitern, Rüst- und Gerätewagen, Speziallösungen, Pumpen und Tragkraftspritzen gilt Magirus international als einer der größten und technologisch führenden Anbieter von Brandschutz- und Katastrophenschutz-Technik.

Magirus ist eine Marke von CNH Industrial N.V. (NYSE: CNHI / MI: CNHI), einem weltweit führenden Unternehmen im Investitionsgütersektor mit einem breiten Spektrum an Produkten und einer weltweiten Präsenz.



Magirus GmbH
weitere News:

Land schließt weiteren Vertrag zur Treibstoffversorgung

Fahrzeug der Feuerwehr verursacht zwei Verkehrsunfälle

Befreiungsaktion nimmt ungeahnte Ausmaße

Verkehrsunfall mit Drehleiter

Umfangreiche Ermittlungen führen zu weiteren Festnahmen

Einsatz dauert zu lange - Feuerwehrmann beleidigt

Kleinlaster unter Vordach festgefahren

Industriebrand

Informationssicherheit bei Feuerwehren und in Leitstellen schützen

Brand eines Smartphone-Akku - glücklicher Zufall verhindert Wohnungsbrand

Notfallsanitäter wird angegriffen und schwer verletzt

Einbruch bei Freiwilliger Feuerwehr Münchsteinach

Feuerwehrboot kentert bei Rettungseinsatz auf der Elbe

Mehrzweckboot der Feuerwehr bei Wasserrettungseinsatz auf dem Rhein gekentert

Emotionale Momente auf der Feuerwache 3 (Theresienhöhe)

Feuerwehruniform entwendet, um Karneval feiern zu können

Doppelhaus bei Brand vollständig zerstört - rund 400.000 Euro Schaden

Landwirtschaftliches Gebäude von Vollbrand

Feuerwehrmann in Einsatz attackiert

Feuer in leerstehender Skaterhalle

Feuerwehr verlässt den Kurznachrichtendienst „X“ und wechselt zu „Threads“

Neue Studie gibt Marktüberblick über Software-Unterstützung in der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr

Dramatischer Dachstuhlbrand mit einer schwerverletzten Person

Sachbeschädigung an Feuerwehrfahrzeug

Keine Erweiterung der Führerscheinklasse B auf 7,5 Tonner

Bus in Brand geraten

Feuerwehr Dortmund gründet Fachdienst-Zug ATF

Verkehrsunfall zwischen PKW und Einsatzleitwagen der Feuerwehr mit vier verletzten Personen

Einsatz durch Säure-Graffitis am Hauptbahnhof

Explosion in einem Wohngebäude

Feuer breitet sich im Mehrfamilienhaus über die Balkone auf 4 Etagen aus

Minderjährige Randalierer treten gegen Rettungswagen der Feuerwehr

„Feuer & Flamme“ in Heidelberg

Teamarbeit: Polizei und Feuerwehr nehmen mutmaßlichen Fahrzeugdieb fest

Anwohner retten vier Personen bei Wohnungsbrand

Zwei Feuerwehrmänner durch Laserpointer verletzt

Fachempfehlung Objektverteidigung

Gelddiebstahl (Spende) von Weihnachtsbäumen

Brennende Fritteuse in Gaststätte

Feuerwehr zieht Zwischenbilanz nach den Übergriffen in der Silvesternacht

Deich nun videoüberwacht

Menschenmenge attackiert Einsatzkräfte der Feuerwehr

Einsätze von Feuerwehren am Jahreswechsel 2023/2024

Feuerwerkskörper verletzt Feuerwehrfrau und ein Polizeibeamter

Keine privaten Drohnenüberflüge am Hochwasserschutzsystem

Einbruch in Feuerwehrfahrzeuge

Feuerwehreinsätze an Weihnachten 2023

Unbekannte dringen in vier Feuerwehrgerätehäuser ein und entwenden fünf Kettensägen

Verkehrsunfall mit Sondersignal zwischen Polizeifahrzeug und Linienbus

Einbruchsversuch am Feuerwehrhaus Beutelsbach

Feuerwehr Stuttgart funkt ab sofort digital

Schnupperkurse der Feuerwehr im Stadtteil Leherheide

Noel Gabriel: Die erste Einsatzkraft mit Ursprung in der Kinderfeuerwehr

Ausstellungseröffnung „Das Dritte Reich und Wir“

Außergewöhnlicher Schaumeinsatz

Einbruch bei der Feuerwehr

Kellerbrand

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus - Zeugen gesucht.

Rosenbauer übergibt 1.000. XS-Drehleiter an Berufsfeuerwehr Karlsruhe

Ausbau und Modernisierung des BOS-Digitalfunknetzes

Ganz schön viel weißer Rauch im Dom

Sachschaden bei Kollision zwischen Linienbus und Feuerwehrauto

Einweihung des Ehrenmales für verstorbene Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Jahnsdorf

Serie von sechs Einbrüchen in Feuerwehrgerätehäuser, eine DRK-Unterkunft sowie ein Vereinsheim

Brand in einem Autoverwertungsbetrieb

Weinheims Feuerwehrkommandant Bernd Meyer wechselt zum Kreis Bergstraße – Bedauern bei der Verwaltungsspitze

Großbrand einer Discounter-Filiale

Tatverdächtige zu Brandserie ermittelt

Großbrand: drei Reihenhäuser brennen

Tretbootschwäne auf Abwege

Vollbrand einer Wohnung im 3. OG

Verkehrsunfall bei Einsatzfahrt - schwer verletzter PKW-Fahrer - drei Einsatzkräfte leicht verletzt

LKW Brand und Verkehrsunfall mit Feuerwehrangehörigen auf der Fahrt zum Feuerwehrhaus

Pkw prallt in Wohnhaus, Bewohner verletzt

Feuerwehr Hamburg warnt vor alternativen Heizmethoden

Feuer in einem Getränkemarkt

Sicherer Umgang mit Holzpellets mit der VDI 3464 Blatt 1

Whitepaper zur Rauchwarnmelderpflicht in Sachsen

Ausgedehnter Brand in Ladengeschäft

Lkw-Brand im Baustellenbereich führt zu erheblichen Verkehrsstörungen

Brandschutzmängel am Altgebäude der Senefelder-Schule

Personenrettung aus der Kluterthöhle

„Die Unfallklinik“: Einblicke in die Notaufnahme

Brand im Eifelpark Gondorf

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus

34 neue Azubis und ein neues Ausbildungsformat

Neue Entschädigungsverordnung für Feuerwehrleute in der letzten Phase

Scheiben an Feuerwache eingeschlagen

Feuer in Garagenanbau - Brand droht auf Wohnhaus überzugreifen

Frau nach Zusammenstoß zwischen Pkw und Feuerwehrfahrzeug verletzt

Grenzüberschreitende Hilfeleistung der Feuerwehr weiter gestärkt

nora Notruf-App wird technisch überarbeitet

Einbruch in Feuerwehrhaus - Diebstahl eines Akkuspreizers

Aufwendige Rettung vom Alten Peter

Autofahrer fährt Feuerwehrmann über den Fuß

Scheune brennt in voller Ausdehnung - Feuerwehr verhindert Übergreifen auf Haupthaus

Feuerwehr versucht eine Ente mit Stand Up Paddle zu retten

Schuppenbrand: Feuerwehrleute erhalten Eier zum Dank

Magirus bringt mit “M-Eye” eine eigene UAV auf den Markt

vfdb kritisiert geplante Etatkürzung bei der Sicherheitsforschung