First Responder Jack: Dieses universelle Werkzeug darf auf keinem Feuerwehrfahrzeug fehlen

Feuerwehr-Forum


News


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Datenschutzerklärung Impressum


Warnmeldungen
Entwarnung: Geruchsbelästigung in Bechlin / Neuruppin /Treskow /Wuthenow - Neuruppin / Bechlin /Treskow /Wuthenow
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "Geruchsbelästigung in Bechlin / Neuruppin /Treskow /Wuthenow - Neuruppin / Bechlin /Treskow /Wuthenow" vom 14.04.2024 18:14:26 gesendet durch LS Nordwest, Land BB Red. 2 (DEU, Potsdam). Die Warnung ist aufgehoben.
Durch ein Schadensereignis kommt es im Bereich Bechlin / Neuruppin zu einer Geruchsbelästigung.
Es besteht keine Gesundheitsgefahr.
Halten Sie die Notrufnummern von Feuerwehr und Polizei für Notrufe frei.
Bitte halten Sie Fenster und Türen geschlossen. Schalten Sie Lüftungs- und Klimaanlagen ab. Inform
14.04.2024 22:21

Probealarm der Stadt Koblenz - Stadtgebiet Koblenz
Probealarm aller Warnmittel der Stadt Koblenz, keine Gefahr, Probealarm
Rückmeldungen zum Probealarm per Mail
27
09.03.2023 11:05


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

Ersthelfer am längeren Hebel

First Responder Jack: Dieses universelle Werkzeug darf auf keinem Feuerwehrfahrzeug fehlen

Bei vielen Rettungseinsätzen ist schiere Kraft gefordert, um schnell und wirkungsvoll helfen zu können. Mit dem First Responder Jack wird aus jedem Ersthelfer ein Superheld, der ganz alleine bis zu zwei Tonnen Kraft aufbringen kann, um zu heben, spreizen, drücken, ziehen, stützen, brechen, klemmen und vieles mehr. Seine vielseitigen und schnellen Einsatzmöglichkeiten, aber auch die geringen Anschaffungskosten machen dieses Profi-Werkzeug zur unverzichtbaren Grundausstattung für jedes Feuerwehrfahrzeug.

Superheld: Mit dem First Responder Jack kann eine einzelne Person über zwei Tonnen anheben.

Der First Responder Jack teilt das Schicksal vieler Filmhelden: Auf den ersten Blick traut man ihm aufgrund seines unscheinbaren und schlanken Aussehens nicht viel zu. Doch wenn es ernst wird, entfaltet er zuverlässig seine wahren Fähigkeiten. Mit einer beinahe unglaublichen Vielzahl an Funktionen ermöglicht dieses Werkzeug es Ersthelfern, viele Situationen alleine zu lösen, bevor überhaupt schweres Gerät die Einsatzstelle erreicht hat. Dafür benötigt der First Responder Jack keinen Motor, keinen Strom und keine Hydraulik. Dank geschickt umgesetzter Hebelkraft kann jeder Anwender bis zu zwei Tonnen Kraft nur mit seinen Muskeln aufbringen.

Wie viele Funktionen der First Responder Jack hat, zeigt sich an der Länge des Youtube-Videos, in dem das Werkzeug vorgeführt wird. Dauern solche Filme gewöhnlich nur wenige Minuten, bringt es der First Responder Jack auf stattliche 22:35 Minuten in 16 Kapiteln. Mithilfe dieses Universalwerkzeugs kann man zum Beispiel schwere Gegenstände wie Autos oder herabgefallene Gegenstände anheben. Man kann auch Türen oder Autos aufbrechen, kippgefährdete Lasten abstützen oder ihn als Anker für das Abseilen von Gebäuden verwenden. Die sehr einfache Handhabung ermöglicht es, den First Responder Jack in jeder Situation optimal einzusetzen.

Vielseitig: Der First Responder Jack lässt sich in beinahe unendlich vielen Situationen als schneller und sicherer Helfer einsetzen.

Zuverlässig, robust und wartungsarm

Der First Responder Jack ist ein Produkt des US-amerikanischen Unternehmens Hi-Lift. Das Werkzeug wird bereits seit 1995 in den USA von vielen Rettungskräften eingesetzt und ist dort weit verbreitet. Die umfangreichen Erfahrungen aus dem Einsatz sind in die Weiterentwicklung des Geräts eingeflossen, sodass es inzwischen voll ausgereift ist. Der First Responder Jack ist nun ganz neu auf dem deutschen Markt erhältlich und wird hier exklusiv vom renommierten Systemlieferanten Dönges an Fachhändler vertrieben.

Da die Funktionsweise alleine auf Hebelkraft beruht, ist der First Responder Jack sehr zuverlässig, robust und wartungsarm. Ein Scherstift schützt das System und seine Anwender vor Überlastung. Um die Funktionalität noch zu erweitern, verfügt das Universalwerkzeug über einige Anschlagpunkte für Ketten und Schlingen. Nachleuchtende Applikationen sorgen für bessere Sichtbarkeit im Dunklen. Der stabile Standfuß ist so gearbeitet, dass er stets sicheren Halt hat und die enorme Kraftübertragung sicher beherrscht. Gleichzeitig lässt sich der Standfuß aber mit wenigen Handgriffen abmontieren und um 360 Grad drehen, damit der Anwender ihn leicht jeder Situation anpassen kann.

Stütze: Schon bevor schweres Gerät an der Unfallstelle eintrifft, kann der First Responder Jack viele Situationen lösen und damit Menschenleben retten.

Platzsparend und leicht

Der First Responder Jack ist aus hochwertigem Stahl gefertigt und in drei Ausführungen für Hubhöhen zwischen 69 und 126 Zentimeter erhältlich. Selbst das größte Modell wiegt aber nur etwa 18,6 Kilogramm und ist damit noch von einer einzigen Person gut zu handhaben. Durch seine schlanken Abmessungen lässt sich der First Responder Jack leicht verstauen und benötigt nur wenig Platz im Feuerwehrfahrzeug. Alle Anbau- und Zubehörteile sind einzeln erhältlich und können bei Bedarf nachbestellt werden.

Technische Daten

Hubhöhe min.: 17 cm
Nennlast:     2.113 kg
geprüfte Last:   3.175 kg
Zugkraft:   2.268 kg
Druckkraft:   2.268 kg
Oberfläche:   pulverbeschichtet
Farbe: gelb/rot

 



Dönges GmbH & Co. KG
weitere News:

Land schließt weiteren Vertrag zur Treibstoffversorgung

Fahrzeug der Feuerwehr verursacht zwei Verkehrsunfälle

Befreiungsaktion nimmt ungeahnte Ausmaße

Verkehrsunfall mit Drehleiter

Umfangreiche Ermittlungen führen zu weiteren Festnahmen

Einsatz dauert zu lange - Feuerwehrmann beleidigt

Kleinlaster unter Vordach festgefahren

Industriebrand

Informationssicherheit bei Feuerwehren und in Leitstellen schützen

Brand eines Smartphone-Akku - glücklicher Zufall verhindert Wohnungsbrand

Notfallsanitäter wird angegriffen und schwer verletzt

Einbruch bei Freiwilliger Feuerwehr Münchsteinach

Feuerwehrboot kentert bei Rettungseinsatz auf der Elbe

Mehrzweckboot der Feuerwehr bei Wasserrettungseinsatz auf dem Rhein gekentert

Emotionale Momente auf der Feuerwache 3 (Theresienhöhe)

Feuerwehruniform entwendet, um Karneval feiern zu können

Doppelhaus bei Brand vollständig zerstört - rund 400.000 Euro Schaden

Landwirtschaftliches Gebäude von Vollbrand

Feuerwehrmann in Einsatz attackiert

Feuer in leerstehender Skaterhalle

Feuerwehr verlässt den Kurznachrichtendienst „X“ und wechselt zu „Threads“

Neue Studie gibt Marktüberblick über Software-Unterstützung in der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr

Dramatischer Dachstuhlbrand mit einer schwerverletzten Person

Sachbeschädigung an Feuerwehrfahrzeug

Keine Erweiterung der Führerscheinklasse B auf 7,5 Tonner

Bus in Brand geraten

Feuerwehr Dortmund gründet Fachdienst-Zug ATF

Verkehrsunfall zwischen PKW und Einsatzleitwagen der Feuerwehr mit vier verletzten Personen

Einsatz durch Säure-Graffitis am Hauptbahnhof

Explosion in einem Wohngebäude

Feuer breitet sich im Mehrfamilienhaus über die Balkone auf 4 Etagen aus

Minderjährige Randalierer treten gegen Rettungswagen der Feuerwehr

„Feuer & Flamme“ in Heidelberg

Teamarbeit: Polizei und Feuerwehr nehmen mutmaßlichen Fahrzeugdieb fest

Anwohner retten vier Personen bei Wohnungsbrand

Zwei Feuerwehrmänner durch Laserpointer verletzt

Fachempfehlung Objektverteidigung

Gelddiebstahl (Spende) von Weihnachtsbäumen

Brennende Fritteuse in Gaststätte

Feuerwehr zieht Zwischenbilanz nach den Übergriffen in der Silvesternacht

Deich nun videoüberwacht

Menschenmenge attackiert Einsatzkräfte der Feuerwehr

Einsätze von Feuerwehren am Jahreswechsel 2023/2024

Feuerwerkskörper verletzt Feuerwehrfrau und ein Polizeibeamter

Keine privaten Drohnenüberflüge am Hochwasserschutzsystem

Einbruch in Feuerwehrfahrzeuge

Feuerwehreinsätze an Weihnachten 2023

Unbekannte dringen in vier Feuerwehrgerätehäuser ein und entwenden fünf Kettensägen

Verkehrsunfall mit Sondersignal zwischen Polizeifahrzeug und Linienbus

Einbruchsversuch am Feuerwehrhaus Beutelsbach

Feuerwehr Stuttgart funkt ab sofort digital

Schnupperkurse der Feuerwehr im Stadtteil Leherheide

Noel Gabriel: Die erste Einsatzkraft mit Ursprung in der Kinderfeuerwehr

Ausstellungseröffnung „Das Dritte Reich und Wir“

Außergewöhnlicher Schaumeinsatz

Einbruch bei der Feuerwehr

Kellerbrand

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus - Zeugen gesucht.

Rosenbauer übergibt 1.000. XS-Drehleiter an Berufsfeuerwehr Karlsruhe

Ausbau und Modernisierung des BOS-Digitalfunknetzes

Ganz schön viel weißer Rauch im Dom

Sachschaden bei Kollision zwischen Linienbus und Feuerwehrauto

Einweihung des Ehrenmales für verstorbene Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Jahnsdorf

Serie von sechs Einbrüchen in Feuerwehrgerätehäuser, eine DRK-Unterkunft sowie ein Vereinsheim

Brand in einem Autoverwertungsbetrieb

Weinheims Feuerwehrkommandant Bernd Meyer wechselt zum Kreis Bergstraße – Bedauern bei der Verwaltungsspitze

Großbrand einer Discounter-Filiale

Tatverdächtige zu Brandserie ermittelt

Großbrand: drei Reihenhäuser brennen

Tretbootschwäne auf Abwege

Vollbrand einer Wohnung im 3. OG

Verkehrsunfall bei Einsatzfahrt - schwer verletzter PKW-Fahrer - drei Einsatzkräfte leicht verletzt

LKW Brand und Verkehrsunfall mit Feuerwehrangehörigen auf der Fahrt zum Feuerwehrhaus

Pkw prallt in Wohnhaus, Bewohner verletzt

Feuerwehr Hamburg warnt vor alternativen Heizmethoden

Feuer in einem Getränkemarkt

Sicherer Umgang mit Holzpellets mit der VDI 3464 Blatt 1

Whitepaper zur Rauchwarnmelderpflicht in Sachsen

Ausgedehnter Brand in Ladengeschäft

Lkw-Brand im Baustellenbereich führt zu erheblichen Verkehrsstörungen

Brandschutzmängel am Altgebäude der Senefelder-Schule

Personenrettung aus der Kluterthöhle

„Die Unfallklinik“: Einblicke in die Notaufnahme

Brand im Eifelpark Gondorf

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus

34 neue Azubis und ein neues Ausbildungsformat

Neue Entschädigungsverordnung für Feuerwehrleute in der letzten Phase

Scheiben an Feuerwache eingeschlagen

Feuer in Garagenanbau - Brand droht auf Wohnhaus überzugreifen

Frau nach Zusammenstoß zwischen Pkw und Feuerwehrfahrzeug verletzt

Grenzüberschreitende Hilfeleistung der Feuerwehr weiter gestärkt

nora Notruf-App wird technisch überarbeitet

Einbruch in Feuerwehrhaus - Diebstahl eines Akkuspreizers

Aufwendige Rettung vom Alten Peter

Autofahrer fährt Feuerwehrmann über den Fuß

Scheune brennt in voller Ausdehnung - Feuerwehr verhindert Übergreifen auf Haupthaus

Feuerwehr versucht eine Ente mit Stand Up Paddle zu retten

Schuppenbrand: Feuerwehrleute erhalten Eier zum Dank

Magirus bringt mit “M-Eye” eine eigene UAV auf den Markt

vfdb kritisiert geplante Etatkürzung bei der Sicherheitsforschung