Rosenbauer präsentiert weltgrößte Drehleiter mit 62 m Rettungshöhe

Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p


Warnmeldungen
Entwarnung: Rauchgase in Warendorf, Ortsteil Einen
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "Rauchgase in Warendorf, Ortsteil Einen " vom 15.10.2018 gesendet durch Feuerwehrleitstelle Kreis Warendorf. Die Warnung ist aufgehoben.
Es folgt eine wichtige Information der Feuerwehr Warendorf
In Warendorf Ortsteil Einen im Bereich kommt es durch einen Brand zu Geruchsbelästigung und Rauchniederschlag.
Schließen Sie vorsorglich Fenster und Türen und schalten Sie Klima- und Lüftungsanlagen ab.
Lassen Sie das Radio eingeschaltet und achten Sie auf Durchsagen.
Informieren Sie bei Bedarf Ihre Nachbarn.
Halten Sie die Notrufnummern von Feuerwehr und Polizei für Notrufe frei.
Feuerwehrleitstelle Kreis Warendorf
15.10.2018 08:07

Gemeinde Altbach
Entwarnung: Brand eines Industriegebäudes mit Elektroschrott
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "Brand eines Industriegebäudes mit Elektroschrott" vom 15.10.2018 gesendet durch Berufsfeuerwehr Reutlingen. Die Warnung ist aufgehoben.
Die Feuerwehr ist bei Nachlöscharbeiten, keine Geruchsbelästigung mehr vorhanden.
Die Warnung wurde durch den Landkreis Esslingen angefordert.
Berufsfeuerwehr Reutlingen
15.10.2018 04:59

Trinkwasserverunreinigung - Abkochverfügung
Der Landkreis Miesbach informiert.
In den Bereichen der Gemeinde Gmund: Ostin, St. Quirin, Kaltenbrunn und Bereich Papierfabrik Louisenthal ist die Trinkwasserqualität beeinträchtigt.
Es wurde eine Abkochverfügung angeordnet.
Leitstellenbereich Rosenheim
12.10.2018 12:14

Abkochanordnung für Trinkwasser der Arnbachgruppe
Die Warnung gilt für folgende Stadt- und Gemeindeteile im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen:
- Bofzheim
- Bruck
- Deubling
- Fleischnershausen
- Fruchtheim
- Heinrichsheim
- Josephenburg
- Karlskron
- Kochheim
- Lichtenau
- Lichtenheim
- Mändlfeld
- Marienheim
- Maxweiler
- Nazibühl
- Neuzell
- Osterfeldsiedlung
- Rödenhof
- Rohrenfeld
- Rotheim
- Weichering
- Zell
Durch den Nachweis von E-Coli-Keimen ist die Übertragung von Krankheiten wie z. B. Durchfall über das Trinkwasser nicht ausgeschlossen.
Betroffen sind nur Kunden des ZV zur Wasserversorgung der Arnbachgruppe. Andere Wasserzweckverbände bzw. Stadtwerke sind nicht betroffen.
Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen
Gesundheitsamt - 08431/57-500
Integrierte Leitstelle Ingolstadt
12.10.2018 09:27


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

News aus der Industrie

Rosenbauer präsentiert weltgrößte Drehleiter mit 62 m Rettungshöhe

  • Vollautomatisches Hightech-Höheneinsatzgerät nach EN 14043
  • Korblift für raschen Personentransport entlang des Leiterparks
  • Elektronisches 3-D-Lastmesssystem inklusive Stützbreitenerfassung

Sie gehören zum Standardprogramm von Metz Aerials, dem Hubrettungsspezialisten im Rosenbauer Konzern, wenngleich sie für außergewöhnliche Einsätze gemacht sind. Die Rede ist von Hubrettungsgeräten jenseits der 50 m-Bauhöhe. Metz Aerials  produziert in diesem Bereich sowohl Feuerwehrdrehleitern als auch Hubrettungsbühnen und mit der L62 die höchste vollautomatische, hydraulische Drehleiter der Welt. Eines dieser seltenen Exemplare ist Ende Juni im Rahmen der Eröffnung des neuen Produktionswerkes II in Leonding zu sehen, zwei Fahrzeuge werden für asiatische Feuerwehren gebaut.

Optimiert für rasche Rettung
Bei Drehleitern für Einsatzstellen über 50 m haben Rettungskapazität, Liftgeschwindigkeit und Sicherheitstechnik höchste Priorität. Die Rettungskapazität hängt wesentlich vom Zusammenspiel Rettungskorb und Korblift ab, die Hochdrehleitern aus dem Hause Rosenbauer beweisen hier unerreichte Performance. Der Überklappkorb bietet drei Personen Platz, und auch der Korblift befördert drei Personen auf einmal. Insgesamt vier Personen können sich gleichzeitig am Gerät aufhalten, einer im Korb und drei im Lift. So kann immer ein Feuerwehrmann im Korb bleiben und den Geretteten bei Übersteigen vom Korb in den Lift behilflich sein. Mit 1,4 m/sec. fährt der Fahrstuhl voll besetzt von Leiterspitze bis Leiterfuß, innerhalb von 12 Minuten können zwölf Personen evakuiert und am Boden in Sicherheit gebracht werden.

Beim Korb-Design setzt Metz Aerials konsequent auf Leichtbau und erreicht dadurch eine für Hochdrehleitern optimale Nutzlast von 300 kg. Drei aufrecht begehbare Zugänge an der Front, einer davon als Klappleiter zum Übersteigen von Balkonbrüstungen ausgeführt, erleichtern den Einstieg. Über den heckseitigen Zugang besteigt man den Fahrstuhl. Starklicht-LED leuchten den Korb aus, verstellbare LED-Scheinwerfer im Korbboden, an der Korbfront und am Leiterpark dienen zur Ausleuchtung der Einsatzstellen. Zum Selbstschutz wird der Rettungskorb mit Frontsprühdüsen ausgestattet, Wasserwerfer können fix oder abnehmbar an der Korbreling befestigt werden, für Krankentragen gibt es ebenfalls eine eigene Halterung.

Sicheres Arbeiten in großer Höhe
Größtmögliche Betriebssicherheit gewährleistet das patentierte, elektronische 3-D-Lastmesssystem. Das computergestützte System ermittelt unter Berücksichtigung der Stützposition den jeweils optimalen Bereich, in dem der Hubrettungssatz sicher bewegt werden kann. Lastmessbolzen an den Verbindungsstellen zwischen Leitersatz und Drehgestell erfassen alle Kräfte, die gleichzeitig auf Leitersatz und Rettungskorb einwirken. Dazu gehören unter anderem Windlast, Drehanstöße, Torsion und jene Kräfte, die durch eine Wasserabgabe über den Korbmonitor verursacht werden.

Festen Stand sichert bei Hochdrehleitern die gleiche hydraulische Waagrecht-Senkrecht-Abstützung wie bei Standarddrehleitern. Sie lässt sich horizontal und vertikal stufenlos einstellen, Bodendrucksensoren ermitteln die exakte Restlast. Eine millimetergenaue Stützbreitenerfassung sorgt in jeder Einsatzsituation dafür, dass immer die optimale Ausladung zur Verfügung steht. Aufgrund der patentierten Kastenknotenbauweise werden die auf die Drehleiter einwirkenden Kräfte gleich-mäßig in die Ober- und Untergurte verteilt, was dem gesamten Leitersatzes eine sehr hohe Torsions- sprich Verwindungssteifigkeit verleiht.

Neben der L62 produziert Metz Aerials auch die L56 in diesem Höhenbereiche, beide mit gleicher Technik, gleichen Features und Einsatzmöglichkeiten, und beide auch als First Attack-Fahrzeuge mit kompletter Löschtechnik erhältlich.

Premiere für die B55

Anlässlich der Eröffnung von Werk II Leonding wird auch die erste B55 aus Karlsruher Fertigung präsentiert. Sie gehört zu einer neuen Baureihe von Feuerwehr-Hubrettungsbühnen im Höhenbereich 50 m und darüber, die in der Folge noch um eine B51 und B62 ergänzt wird. Die B55 erreicht eine Arbeitshöhe von 55 m und wird auf ein vierachsiges Fahrgestell aufgebaut. Der teleskopierbare Hauptarm ist fünfteilig, der Korbarm einteilig, über das letzte Element lässt sich der Rettungskorb vertikal um 180° bewegen und so gezielt zum Beispiel an der hinteren Seite eines Gebäudes absenken.

Entscheidend für die Performance von Hubrettungsgeräten ist die Ausladung, deshalb bietet Metz Aerials für die Bühnen über 50 m Arbeitshöhe zwei Abstützvarianten an: die Standard-Abstützung Waagrecht-Senkrecht mit max. 6,20 m Breite, sowie eine Variante mit bis zu 8,70 m Abstützbreite, bei der die Stützen in waagrechter Richtung teleskopiert werden können. So kommt die B55 auf eine Ausladung von bis zu 32 m bei einer Korblast von bis zu 500 kg.

Auch die neue Hubrettungsbühne B55 lässt sich mit Löschtechnik (Pumpe, Tanks, Wasserhochführungen, Korbmonitore etc.) ausstatten und so zum universal einsetzbaren Löschfahrzeug machen. Die Werfer werden dabei in der Regel ferngesteuert und bringen es, aufgesteckt auf den Korb, auf eine Leistung von bis zu 6.000 l/min. Auch die Bedienphilosophie ist für alle Metz Höhenrettungsgeräte gleich: klar gegliederte Displays an jedem Steuerstand, handschuhtaugliche Joysticks und Tasten und Anzeigen, die sich auf das für den Einsatz Notwendige beschränken.

Technische Daten L62

  • vollautomatische, hydraulische Drehleiter
  • aufgebaut auf MB Actros 2641 6x4
  • Arbeitshöhe: 62 m
  • Ausladung: 18,5 m
  • Korblast: 300 kg (3 Personen)
  • Fahrstuhltragkraft: 3 Personen
  • Sechsteiliger Leiterpark
  • elektronisches 3-D-Lastmesssystem
  • Stromhochführung 24/230/400 V (optional)
  • Korbmonitor (fix verbaut oder aufsteckbar)
  • Telescopic Waterway in der Oberleiter (optional)
  • inkl. Feuerlöschpumpe und Löschmitteltank (optional)
  • L x B x H: 13,2 x 2,5 x 2,96 m
  • Gesamtgewicht: 28 t

 

Technische Daten B55

  • vollautomatische, hydraulische Hubrettungsbühne
  • aufgebaut auf MAN TGS 41.400 8x4
  • Arbeitshöhe: 55 m
  • Ausladung: 32 m
  • Korblast: 500 kg (5 Personen)
  • auch als First-Attack-Gerät (Pumpe, Tank, Monitore, Hochführungen)
  • L x B x H: 12,0 x 2,5 x 4,0 m
  • Gesamtgewicht: 34 t


Rosenbauer International AG
weitere News:

Kind von Feuerwehrfahrzeug angefahren und im Krankenhaus verstorben

Motorola Solutions feiert Geburtstag

Nordrhein-Westfalen und PMeV gründen Expertenforum zur Vernetzung von Informationen zur Darstellung der Landeslage

Papiercontainerbrand mit Gefährdung von Einsatzkräften

Gerichtsverhandlung wegen vorsätzlicher Gefährdung eines Feuerwehrmanns

vfdb-Präsident fordert noch stärkere internationale Zusammenarbeit

Feuerwehr, Rettungsdienst und Wasserwacht trainieren im Shell-Großtanklager

Gebäudebrand in der Innenstadt

Wiedersehen mit den Lebensrettern

Unfall mit Heißluftballon - 6 Personen gerettet

Kamerasystem zur Lageerkundung und Dokumentation

Schwerer Busunfall auf der A5 – 18 Verletzte Personen

Spanisches Team siegt beim Skyrun der Feuerwehr Düsseldorf

Brand in einer Zelle der Justizvollzugsanstalt

Tatverdächtiger nach Brandstiftung in Haft

Logo für 29. Deutschen Feuerwehrtag vorgestellt

Motorola Solutions präsentiert neues kompaktes TETRA-Digitalfunkgerät

Die Motorsäge der Zukunft

Brand in einem Galvanik-Betrieb - 20 Einsatzkräfte verletzt

Betrugs-Fakeshop unter Feuerwehr-Domain

Neue Lösch- und Rettungsfahrzeuge für die Eisenbahntunnelrettung

Traktor mit Anhängern kippt bei Talfahrt um

Conrad Dietrich Magirus Award 2018

Anbau am Feuerwehrgerätehaus in Stahe begonnen

Feuerwehr liegt mit Falschparkern im Clinch

Ölerwartungsgeld ausgezahlt

Aus Werbetafeln werden Warnmittel

Stromerzeuger/Lichtmast

Neue kompakte und leichte Rettungszylinder

Kombispreizer eventuell gestohlen?

Zivilschutz Thema bei Berliner Abend

Eine App, die Leben retten kann: Das Forschungsprojekt IRiS bei der Feuerwehr Paderborn

Zwei Feuerwehrleute werden bei Löscharbeiten von einstürzender Decke eingeklemmt

Aus landwirtschaftlichem Anhänger läuft eine unbekannte Flüssigkeit aus

Brandschutzatlas 9/2018

Zwei Celler Unternehmen sind „Partner der Feuerwehr“

Symposium zur Entwicklung von CBRN-Schutzfähigkeiten

WDR zeigt zweite Staffel von „Feuer & Flamme“

Vollbrand eines Mehrparteienhauses - Eine Person verletzt

Falschparker behindern Rettungsfahrzeuge

Nordrhein-Westfalen lässt Tradition des „Warntags“ wieder aufleben

Sirenen gehören wieder zum sicheren Ton

Neue Fachempfehlung zu Abfrage bei Notruf 112

Heute nach Warnmitteln für morgen suchen

Wald- und Flächenbrände: Feuerwehren erhalten Unterstützung aus der Luft

Pandemie-Prävention am Flughafen

KÖTTER Security investiert über
drei Millionen Euro in Großfahrzeuge, Spezialtechnik und Weiterbildung

Pferd aus Swimmingpool gerettet

Unbekannte stehlen Seenotrettungsboot der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

Tödlicher Verkehrsunfall mit Leichenwagen auf der Autobahn

Schmitz übernimmt die insolvente Meinicke Fahrzeugservice GmbH in Farnstädt (Eisleben)

Brand eines Wohnhauses - Anwohner pöbeln Einsatzkräfte an

Kuh verläuft sich auf ein Dach und bricht ein

Brandschutz für die Brandschützer

Ein kleiner Streich und seine Folgen

Unbekannte bewerfen Feuerwehrfahrzeug mit Eiern

Profis der Chemie-Werkfeuerwehren wieder häufiger im Einsatz

Feuerwehrmann durch Autofahrer leicht verletzt

Fledermaus hängt sehr an der Feuerwehr Velbert

Mit Drogen: unterwegs mit geklautem Feuerwehrauto

Erste Summer School zur Katastrophenvorsorge

Rettungswagen kollidiert auf Einsatzfahrt mit Pkw - Drei Verletzte

Das Modulare Warnsystem des Bundes immer mehr verbreitet

Rettungskräfte bei Einsatz massiv behindert

Versuchter Einbruch in Feuerwehrgerätehaus

Löschwichtel erhalten eigenes Fahrzeug

Maissilage: Vorsicht vor nitrosen Gasen

Freiwillige Feuerwehr soll Weltkulturerbe werden

Katze in Radhaus eingeklemmt

Löschen und Retten auf dem Campus

Sicherheitskritische Kommunikation in allen Facetten

Sicherheitsbedingte Rückrufaktion von Akkus der Adalit Leuchten L3000 und L3000 Power

Pilot zur Sensibilisierung von Lkw-Fahrern für Rettungsgassen

Junges Eichhörnchen von Feuerwehr gerettet

„Reichsbürger“ greift Feuerwehr bei Löscheinsatz tätlich an

Nicht zugelassener PKW mit gestohlenen Kennzeichen stösst mit Feuerwehrfahrzeug auf Einsatzfahrt zusammen

Brand einer Scheune

35 auszubildende Notfallsanitäter und Brandmeisteranwärter starten ihre Karriere bei der Berufsfeuerwehr

Feuerwehrfahrzeug rammt bei Einsatzfahrt einen PKW

Feuerwehreinsatz behindert und Unfall verursacht

Unfall bei Einsatzfahrt: 8 Verletzte

Motorradunfall bei Fahrt zum Feuerwehrhaus

LKW fährt in Rettungsgasse und stösst mit TLF zusammen

vorbildliche Ersthelfer bei einem Verkehrsunfall

@fire-Waldbrandexperten stehen für Einsätze in Schweden und Griechenland bereit

Urlaub à la Griglia: Zum Menü ein flammendes Inferno

GMLZ koordiniert deutsche Hilfe bei Waldbränden in Europa

vfdb fordert stärkere europäische Zusammenarbeit

Stroh auf landwirtschaftlichem Anhänger vermutlich zur Zigarette in Brand geraten

Mit Stroh beladenes Traktorgespann fängt Feuer

Niedersachsen unterstützt mit Feuerwehrkräften die Waldbrandbekämpfung in Schweden

Der Leitende Branddirektor Dr.Christian Schwarz wird neuer Chef der Feuerwehr Hamburg

Feuerwehrmann sperrt Frau aus Versehen auf Balkon aus - durch Alarmierung wieder befreit ;-)

Feuerwehr löscht brennendes Baustellen-WC

Feuerwehr "organisiert" sich eigenen Einsatz

FireFit Championships in Höver Neue persönliche Bestzeiten für Dortmunder Wettkämpfer

Hygienische Löschwasserentnahme mit Systemtrenner

Brand im Bordell löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Brand in einer Industrieanlage

Landesfeuerwehrtag 2018 - Große Feuerwehrmesse