Neue Lösch- und Rettungsfahrzeuge für die Eisenbahntunnelrettung

Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

Matterhorn Gotthard Bahn

Neue Lösch- und Rettungsfahrzeuge für die Eisenbahntunnelrettung

Die Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) beschafft für fünf Millionen Schweizer Franken bei der Hilton Kommunal GmbH vier innovative Lösch- und Rettungsfahrzeuge für die Tunnelrettung Furka. Die so genannten Zweiwegeahrzeuge sind für den Einsatz bei allfälligen Ereignissen vorgesehen und werden aktuell erstmalig bei der Innotrans, der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik in Berlin vorgestellt.

Bei Zweiwegefahrzeugen handelt es sich um Fahrzeuge, die sowohl auf der Strasse als auch auf Gleisen eingesetzt werden können. Die neuen Fahrzeuge zeichnen sich dadurch aus, dass sie verschiedene bewährte Systeme miteinander kombinieren. Bisherige Zweiwege-Rettungsfahrzeuge waren weder mit Überdruckcontainern zur Versorgung von Personen mit Atemluft ohne Masken ausgerüstet noch konnten diese in Doppeltraktion (Antrieb einer Zugskomposition mit zwei Triebfahrzeugen) verkehren. Bei Tunnelrettungskompositionen kommen Doppeltraktionen insbesondere deshalb zum Einsatz, um Löscheinheit einerseits und Rettungs- und Sanitätseinheit andererseits im Bedarfsfall trennen zu können. So lassen sich die Lösch- und Rettungsarbeiten im Tunnel fortsetzen, während mittels der zweiten Einheit betroffene Passagiere bereits zum nächsten Portalstandort evakuiert werden können.

Die neuen Rettungskompositionen der MGBahn verbinden nun erstmalig alle genannten Komponenten, indem ein LKW mit Lösch- und Rettungs-Aufbau (1. Einheit), ein Sanitätseisenbahnwagen sowie ein LKW mit Personentransport-Aufbau (2. Einheit) zu einer Rettungszugskomposition zusammengestellt werden. Sie werden an den Portalstandorten des Furkatunnels in Oberwald (CH, Kanton VS) und Realp (CH, Kanton UR) stationiert.

Höhere Rettungskapazitäten, mehr Flexibilität und geringere Anschaffungskosten

Die zukünftigen Rettungszüge bringen gleich mehrere Vorteile für die MGBahn mit sich: Da für den Antrieb LKWs mit herkömmlichen Dieselmotoren verwendet werden können, entfällt die Beschaffung von eigens für die Tunnelrettung bereitstehenden Lokomotiven, wodurch sich die Anschaffungskosten deutlich reduzieren lassen. Zudem können dank der zusätzlichen Überdruckcontainer auf den Ladeflächen der Lastwagen im Ereignisfall 60 anstatt wie bisher 30 Personen pro Fahrt evakuiert werden. Nicht zuletzt finden die Kompositionen mit einer Länge von 39 Metern Platz in den 40 Meter langen Remisen in Oberwald und Realp. Im Ereignisfall sind sie so sofort einsatzfähig, ohne dass zunächst noch eine Lokomotive angekoppelt werden muss.

Die bei der Hilton Kommunal GmbH in Auftrag gegebenen Zweiwegefahrzeuge bauen auf dem Modell Arocs 8x4 mit 421 kW Motorenleistung von Mercedes auf. Die Lastwagen werden zusätzlich mit einem Hilfsrahmen ausgestattet, an dem die beiden Drehgestelle des Schienenfahrwerks montiert sind. Je zwei Lastwagen können in Vielfachsteuerung (Wendezugsteuerung) verkehren, wodurch die Komposition als Ganzes in den Tunnel einfahren und dort zur Personenrettung getrennt werden kann. Für die Bedienung verfügen die Fahrzeuge neben den Führerständen im LKW-Fahrerhaus zusätzlich über Hilfsführerstände auf den Heckseiten der Lastwagen sowie auf den Sanitätswagen. Die Höchstgeschwindigkeit der Rettungszüge beträgt 50 Stundenkilometer. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf über fünf Millionen Schweizer Franken.

Nach der rund 18-monatigen Bauzeit wird das erste Fahrzeug jetzt erstmalig an der Innotrans, der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik in Berlin vorgestellt.

Schlüsselübergabe bei der Innotrans in Berlin: Ivan Pfammatter (Leiter Rollmaterial & Traktion MGBahn), Andreas Schmidt (Projektleiter MGBahn), Fernando Lehner (Geschäftsleiter MGBahn), Willem Diemont, (Vorsitzender der Geschäftsleitung Hilton), Jan Diemont (Geschäftsleitung Hilton), Timo Walter (Vertrieb Hilton)



Matterhorn Gotthard Bahn

Dazu auch die Diskussion im Feuerwehr-Forum:
Jürg7en 7M., Weinstadt
Mich7ael7 L.7, Dausenau
Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
weitere News:

Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr beschmiert

Gebäudekomplex eines Indoorspielplatzes brennt nieder

Stadt ehrt Kassels erste Feuerwehrfrau Ingrid Groß

Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr zündete Papiercontainer an

Straßenbahn wirbt für mehr Respekt gegenüber Einsatzkräften

Holmatro präsentiert EVO 3 akkubetriebene Geräte und Inclined Cutting auf der FLORIAN

Paketbote bewies Zivilcourage

Aufarbeitung des 1½ tägigen Stromausfalls Köpenick

Kind von Handschellen befreit

Firmengebäude abgebrannt

Handgreiflichkeiten bei Katzen-Einsatz

Entfernung aus dem Dienst wegen schuldhaften Fernbleibens vom Dienst

Mit Lithium-Ionen-Batterien beladender LKW brennt

Diebstahl einer Blitzleuchte der Feuerwehr

Feuer in unbewohntem Haus

Regierungspräsidium Stuttgart verteilt rund 20 Millionen Euro Fördermittel für die Feuerwehren

Feuerwehrmänner klären Verkehrsunfall auf

Bundespolizei nimmt Berufsfeuerwehrmann fest

Brand einer Waschstraße löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Brennt Sattelzug mit 25 Tonnen Papier, zwei Reifen bersten durch Brandeinwirkung

Ein zweites Notre Dame verhindern

„Unfallserie“ im Bereich Tennenlohe geklärt

Feuerwehrtaucher aus fahrendem Einsatzfahrzeug gestürzt -> schwer verletzt

Katze auf dem heissen Blechdach

Notarztwagen zerstört - Ausrüstung gestohlen

Feuerwehr im Einsatz bestohlen

Reanimationsmatte vereinfacht Herzdruckmassage

Versuchter Einbruch in Feuerwehrgebäude

Streit unter Autofahrern eskaliert

Feuerwehrmann als mutmasslicher Brandstifter festgenommen

Brand im Feuerwehrhaus - mehrere Einsatzfahrzeuge zerstört

Feuerwehr Osterhusen erhält Drohne

Absperrung missachtet Feuerwehrmann beleidigt

Heißausbildung im Brandcontainer bei bis zu 600 Grad

Retter warnen vor Kohlenmonoxid

Mit der „112“ bist Du dabei!

Zeitbomben im Recyclinghof

Mit Luftgewehr auf Rettungswagen geschossen

Festnahme des Tatverdächtigen nach Verdacht der schweren Brandstiftung und des versuchten Mordes

Übergabe eines Abrollbehälters durch die Fa. Hufnagel-Service GmbH an die Feuerwehr

Einsatzleitung für Großschadenslagen gut gerüstet

Über 300 Löschfahrzeuge für die Länder – Übergabe hat begonnen

Schaulustige stören bei Löscharbeiten eines Wohnungsbrandes - 11-jähriges. Mädchen erhält Platzverweis

Brandmelder verrät Plantage

Unglaubliche Szenen in der Rettungsgasse

Einbruch in Feuerwehrhaus - Zeugen gesucht!

Einbruch in Feuerwehrhaus - Unbekannte entwenden hydraulisches Rettungsgerät

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus - Diebstahl eines Spreizers mit der dazugehörigen Hydraulik-Motorpumpe

Luft aus Reifen eines Rettungswagens gelassen - Einsatz störte die Nachtruhe

Unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigt ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr während eines Einsatzes und flüchtet

Feuerwehr leitet Geburt für ein gesundes Mädchen telefonisch an

Wespennester entfernen - Feuerwehren sind dafür nicht zuständig

Mutmaßlich politisch motivierte Brandstiftungen vereitelt - drei Festnahmen

Brennender Dachstuhl - Haus Leithe durch Brand schwer beschädigt

vfdb und DFV beschließen enge Kooperation im Forschungsmanagement

Wir brauchen eine bundesweite Task Force zur Brandbekämpfung von munitionsbelasteten Flächen

Rettungswagen gestohlen - Täter in Köln gestellt

Feuer löschen ohne Feuer

Mehrere verletzte Personen nach Verkehrsunfall mit Einsatzfahrzeug

Brand des Feuerwehrgerätehaus

Schwerer Verkehrsunfall mit zwei LKW

Einbrüche in Feuerwehrgerätehaus und Vereinsheim

Rettungssanitäter mit Hammer heimtückisch angegriffen

Workshop Einsatzleitung bei Großwaldbränden

Ehrung für vorbildliches Bürgerverhalten

Waldbrandspezialisten unterstützen Feuerwehr Storkow

Von Brandstiftung bis Mord: Die Feuerwehr führt durch das historische Großheppach

Drei Verletzte bei Unfall mit Feuerwehrfahrzeug

Unfall mit Feuerwehrfahrzeug

Positionspapier gibt Empfehlungen für zeitgemäße und sichere Ausstattung der Fahrzeuge

37. Evangelischer Kirchentag in Dortmund

Einbruch bei Feuerwehr

Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens

Waldbrandbekämpfung steht im Fokus der ersten Tagung der länderoffenen AG "Nationaler Waldbrandschutz"

Explosionsunglück Güterbahnhof Linden/Fischerhof im Jahre 1969

Retter in der Not

Brandgefahren in der Landwirtschaft

Nach Brandlegung an Tankstelle festgenommen

Festnahmen und Haftbefehl nach Fund einer Indoorplantage bei Brand einer Lagerhalle

Risiko- und Krisenmanagement in Köln, Rhein-Erft-Kreis und Mülheim an der Ruhr

Noch ein Jahr bis zur INTERSCHUTZ 2020

Serie von Brandlegungen - 22-Jähriger unter dringendem Tatverdacht in Untersuchungshaft

Zusammenstoß von Taxi und Feuerwehrfahrzeug

Wohnungsdurchsuchung nach Bränden in der Großsiedlung Neuendorf

Rolltor am Feuerwehrhaus beschädigt

Feuerwehrgerätehaus beschädigt - Zeugensuche

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Mann manipuliert an Krankenwagen

Hochschule Hannover entwickelt Virtual Reality Lernumgebung für medizinische Notfälle

Ungebetene Gäste bei der Feuerwehr in Ennepetal

Menschenführung in Feuerwehr und Rettungsdienst

Feuerwehrmann ins Gesicht geschlagen

Stromunfall auf dem Bahnübergang. Beladekran eines LKW berührt Hochspannungsfahrdraht

Fahrer eines Rettungswagens angefahren - Fahrerflucht

Muster-Dienstvorschrift für Drohneneinsatz online

Übergriff auf Rettungswagen beim Seestadtfest

Ford Kuga für die Fahrt zum Gerätehaus bei Arbeitgebern und Universität stationiert

Kreis-CDU will Wahlpflichtfach

brennt Trecker lichterloh

Unfall mit HLF 20/20 bei Einsatzfahrt

Dachstuhlbrand mit hohem Sachschaden