Die Motorsäge der Zukunft

Feuerwehr-Forum


News


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Datenschutzerklärung Impressum


Warnmeldungen
Probealarm der Stadt Koblenz - Stadtgebiet Koblenz
Probealarm aller Warnmittel der Stadt Koblenz, keine Gefahr, Probealarm
Rückmeldungen zum Probealarm per Mail
27
09.03.2023 11:05


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

News aus der Industrie

Die Motorsäge der Zukunft

Mit der MS 500i präsentiert STIHL die weltweit erste in Serie gebaute Motorsäge mit elektronisch gesteuerter Kraftstoffeinspritzung und untermauert damit die Position als Technologieführer.

Die STIHL Injection-Technologie (i) verleiht der Motorsäge der Zukunft nicht nur eine enorme Durchzugskraft, sondern sorgt zudem für eine rasante Beschleunigung der Sägekette von 0 auf 100 km/h in nur 0,25 Sekunden.

 

Durch die intelligente Leichtbauweise glänzt die MS 500i zudem mit dem besten Leistungsgewicht überhaupt: 1,24 Kilogramm pro Kilowatt. Dieser beispielhaft niedrige Wert ist bei Serienmotorsägen bisher unerreicht. So geht die professionelle Starkholzernte leicht von der Hand.

Die MS 500i verfügt über ein ausgezeichnetes Startverhalten und gewährleistet vom Start weg eine optimale Motorleistung. Der Motor kommt ohne Vergaser und Zündmodul aus, die Kraftstoffdosierung erfolgt sensorisch und passt sich automatisch an die unterschiedlichen Einsatzbedingungen an. Das bedeutet jede Menge Fahrspaß unabhängig von Höhe und Umgebungstemperatur.

Die MS 500i steht den Forstprofis ab Anfang nächsten Jahres zur Verfügung. Aufgrund des schon jetzt überaus großen Interesses ist die Maschine in ausgewählten Märkten wie Deutschland in begrenzter Stückzahl zum Testen für die Saison 2018/19 verfügbar.

Die Details im Überblick:

Erste Motorsäge mit STIHL Injection

  • Die neue Ära in der Motorenentwicklung! Die MS 500i ist die weltweit erste in Serie gebaute Motorsäge mit elektronisch gesteuerter Kraftstoffeinspritzung (i = „Injection“). Der Motor kommt ohne Vergaser und Zündmodul aus. Der Kraftstoff wird über das Einspritzventil direkt ins Kurbelgehäuse eingespritzt. Kraftstoffmenge, Einspritzzeitpunkt und der Zündzeitpunkt werden vollautomatisch durch das Steuergerät der STIHL MS 500i berechnet. Die hierfür notwendigen Daten liefern verschiedenste in der Säge verbaute Sensoren – beispielsweise für Druck und Temperatur. Damit gewährleistet die durchzugsstarke Maschine vom Start weg eine optimale Motorleistung. Sie hängt kraftvoll am Gas und die Sägekette beschleunigt ausgesprochen rasant – in nur 0,25 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Einfacher Start und sensorische Kraftstoffdosierung

  • Die sensorgesteuerte Kraftstoffdosierung der MS 500i garantiert eine optimale Motorleistung und ein ausgezeichnetes Startverhalten unabhängig von Höhe und Umgebungstemperatur. Zudem gewährleistet der Verzicht auf einen Starthebel und die gute Zugänglichkeit zum Purger einfachstes Starten unter allen Einsatzbedingungen, und auch zum Abstellen muss nur der Stopp-Taster gedrückt werden.

Bestes Leistungsgewicht aller Klassen

  • Die MS 500i ist ein Leichtgewicht unter den Profi-Sägen. Dank intelligenter Leichtbauweise bei gleichzeitig extrem hoher Motorleistung glänzt sie mit einem beispielhaft niedrigen Leistungsgewicht 1,24 kg/kW. Über alle Hubraumklassen hinweg ist dieser Wert bei Serienmotorsägen einzigartig. Die serienmäßige Ausstattung der neuen Säge mit der ES Light Schiene führt dieses Leichtbaukonzept konsequent fort.

Verbesserte Ergonomie und praktische Details erleichtern die Arbeit

  • Das geringe Gesamtgewicht, der Kettenraddeckel mit integrierten Gleitleisten gepaart mit dem dynamischen Schwenkverhalten erlaubt die ideale Führung am Stamm. Die erhabene Stechleiste auf dem Lüftergehäuse – parallel zur Symmetrielinie der Führungsschiene – erleichtert die Richtungskontrolle und Maschinenführung bei Stechschnitten. Verliersichere Muttern am Kettenraddeckel machen den Kettenwechsel problemlos. Die professionelle Starkholzernte – vom Fällen über das Ablängen bis zum Entasten – geht mit der neuen Profisäge leicht von der Hand.

Systemgewicht bei STIHL

Für professionelle Anwender zählt jedes Gramm Gewicht in der Hand. Daher setzt STIHL viel Ingenieur-Know-how dafür ein, das Systemgewicht – also das Gewicht der unbetankten Motorsäge inklusive Schneidgarnitur – zu reduzieren. So konnte durch die Neukonstruktion von Zylindern, durch schlankere Kettenraddeckel, durch konsequente Werkstoffumstellung an weiteren Bauteilen sowie durch die Entwicklung von Leichtbauschienen deutlich Gewicht eingespart werden – natürlich ohne dabei Kompromisse an Robustheit und Langlebigkeit einzugehen. Das Ergebnis: niedrigeres Systemgewicht und einfacheres Handling. Weitere Informationen zum Systemgewicht finden Sie unter www.stihl.de/systemgewicht.

 



STIHL
weitere News:

Land schließt weiteren Vertrag zur Treibstoffversorgung

Fahrzeug der Feuerwehr verursacht zwei Verkehrsunfälle

Befreiungsaktion nimmt ungeahnte Ausmaße

Verkehrsunfall mit Drehleiter

Umfangreiche Ermittlungen führen zu weiteren Festnahmen

Einsatz dauert zu lange - Feuerwehrmann beleidigt

Kleinlaster unter Vordach festgefahren

Industriebrand

Informationssicherheit bei Feuerwehren und in Leitstellen schützen

Brand eines Smartphone-Akku - glücklicher Zufall verhindert Wohnungsbrand

Notfallsanitäter wird angegriffen und schwer verletzt

Einbruch bei Freiwilliger Feuerwehr Münchsteinach

Feuerwehrboot kentert bei Rettungseinsatz auf der Elbe

Mehrzweckboot der Feuerwehr bei Wasserrettungseinsatz auf dem Rhein gekentert

Emotionale Momente auf der Feuerwache 3 (Theresienhöhe)

Feuerwehruniform entwendet, um Karneval feiern zu können

Doppelhaus bei Brand vollständig zerstört - rund 400.000 Euro Schaden

Landwirtschaftliches Gebäude von Vollbrand

Feuerwehrmann in Einsatz attackiert

Feuer in leerstehender Skaterhalle

Feuerwehr verlässt den Kurznachrichtendienst „X“ und wechselt zu „Threads“

Neue Studie gibt Marktüberblick über Software-Unterstützung in der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr

Dramatischer Dachstuhlbrand mit einer schwerverletzten Person

Sachbeschädigung an Feuerwehrfahrzeug

Keine Erweiterung der Führerscheinklasse B auf 7,5 Tonner

Bus in Brand geraten

Feuerwehr Dortmund gründet Fachdienst-Zug ATF

Verkehrsunfall zwischen PKW und Einsatzleitwagen der Feuerwehr mit vier verletzten Personen

Einsatz durch Säure-Graffitis am Hauptbahnhof

Explosion in einem Wohngebäude

Feuer breitet sich im Mehrfamilienhaus über die Balkone auf 4 Etagen aus

Minderjährige Randalierer treten gegen Rettungswagen der Feuerwehr

„Feuer & Flamme“ in Heidelberg

Teamarbeit: Polizei und Feuerwehr nehmen mutmaßlichen Fahrzeugdieb fest

Anwohner retten vier Personen bei Wohnungsbrand

Zwei Feuerwehrmänner durch Laserpointer verletzt

Fachempfehlung Objektverteidigung

Gelddiebstahl (Spende) von Weihnachtsbäumen

Brennende Fritteuse in Gaststätte

Feuerwehr zieht Zwischenbilanz nach den Übergriffen in der Silvesternacht

Deich nun videoüberwacht

Menschenmenge attackiert Einsatzkräfte der Feuerwehr

Einsätze von Feuerwehren am Jahreswechsel 2023/2024

Feuerwerkskörper verletzt Feuerwehrfrau und ein Polizeibeamter

Keine privaten Drohnenüberflüge am Hochwasserschutzsystem

Einbruch in Feuerwehrfahrzeuge

Feuerwehreinsätze an Weihnachten 2023

Unbekannte dringen in vier Feuerwehrgerätehäuser ein und entwenden fünf Kettensägen

Verkehrsunfall mit Sondersignal zwischen Polizeifahrzeug und Linienbus

Einbruchsversuch am Feuerwehrhaus Beutelsbach

Feuerwehr Stuttgart funkt ab sofort digital

Schnupperkurse der Feuerwehr im Stadtteil Leherheide

Noel Gabriel: Die erste Einsatzkraft mit Ursprung in der Kinderfeuerwehr

Ausstellungseröffnung „Das Dritte Reich und Wir“

Außergewöhnlicher Schaumeinsatz

Einbruch bei der Feuerwehr

Kellerbrand

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus - Zeugen gesucht.

Rosenbauer übergibt 1.000. XS-Drehleiter an Berufsfeuerwehr Karlsruhe

Ausbau und Modernisierung des BOS-Digitalfunknetzes

Ganz schön viel weißer Rauch im Dom

Sachschaden bei Kollision zwischen Linienbus und Feuerwehrauto

Einweihung des Ehrenmales für verstorbene Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Jahnsdorf

Serie von sechs Einbrüchen in Feuerwehrgerätehäuser, eine DRK-Unterkunft sowie ein Vereinsheim

Brand in einem Autoverwertungsbetrieb

Weinheims Feuerwehrkommandant Bernd Meyer wechselt zum Kreis Bergstraße – Bedauern bei der Verwaltungsspitze

Großbrand einer Discounter-Filiale

Tatverdächtige zu Brandserie ermittelt

Großbrand: drei Reihenhäuser brennen

Tretbootschwäne auf Abwege

Vollbrand einer Wohnung im 3. OG

Verkehrsunfall bei Einsatzfahrt - schwer verletzter PKW-Fahrer - drei Einsatzkräfte leicht verletzt

LKW Brand und Verkehrsunfall mit Feuerwehrangehörigen auf der Fahrt zum Feuerwehrhaus

Pkw prallt in Wohnhaus, Bewohner verletzt

Feuerwehr Hamburg warnt vor alternativen Heizmethoden

Feuer in einem Getränkemarkt

Sicherer Umgang mit Holzpellets mit der VDI 3464 Blatt 1

Whitepaper zur Rauchwarnmelderpflicht in Sachsen

Ausgedehnter Brand in Ladengeschäft

Lkw-Brand im Baustellenbereich führt zu erheblichen Verkehrsstörungen

Brandschutzmängel am Altgebäude der Senefelder-Schule

Personenrettung aus der Kluterthöhle

„Die Unfallklinik“: Einblicke in die Notaufnahme

Brand im Eifelpark Gondorf

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus

34 neue Azubis und ein neues Ausbildungsformat

Neue Entschädigungsverordnung für Feuerwehrleute in der letzten Phase

Scheiben an Feuerwache eingeschlagen

Feuer in Garagenanbau - Brand droht auf Wohnhaus überzugreifen

Frau nach Zusammenstoß zwischen Pkw und Feuerwehrfahrzeug verletzt

Grenzüberschreitende Hilfeleistung der Feuerwehr weiter gestärkt

nora Notruf-App wird technisch überarbeitet

Einbruch in Feuerwehrhaus - Diebstahl eines Akkuspreizers

Aufwendige Rettung vom Alten Peter

Autofahrer fährt Feuerwehrmann über den Fuß

Scheune brennt in voller Ausdehnung - Feuerwehr verhindert Übergreifen auf Haupthaus

Feuerwehr versucht eine Ente mit Stand Up Paddle zu retten

Schuppenbrand: Feuerwehrleute erhalten Eier zum Dank

Magirus bringt mit “M-Eye” eine eigene UAV auf den Markt

vfdb kritisiert geplante Etatkürzung bei der Sicherheitsforschung