Der neue PANTHER

Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

News aus der Industrie

Der neue PANTHER

  • Optimiert in Fahr- und Löschleistung
  • Höhere Sicherheit mit gesteigertem Komfort
  • Highend-Löschfahrzeug in aufregendem Design

Der PANTHER ist eines der erfolgreichsten Flughafenlöschfahrzeuge der Welt. Rund 1.400 Fahrzeuge sind in knapp 90 Ländern im Einsatz. Die neue, vierte Generation zeigt schon auf den ersten Blick, worauf es ankommt: Kraft, Schnelligkeit, Leistung. Das markante Design unterstreicht diese Eigenschaften eindrucksvoll. Der neue PANTHER wurde insbesondere in Bezug auf Insassensicherheit, Löschperformance und Bedienkomfort weiter Optimiert. Erstmals erfüllt ein Flughafenlöschfahrzeug zudem die umweltfreundliche Euro-6-Norm. Damit setzt das Rosenbauer Flaggschiff einmal mehr neue Maßstäbe im Flugzeugbrandschutz.

Sicherheit zuerst
Die Sicherheit der Mannschaft hatte bei der Entwicklung des neuen PANTHER oberste Priorität, vor allem die Kabine bietet den Insassen jetzt noch mehr Schutz. Der neue X-Frame bildet eine sichere Klammer um das Fahrerhaus, die schlanke A-Säule und der Wegfall der C-Säule gewährleisten beste Rundumsicht. Von innen hat man jetzt das Gefühl, in einer Helikopterkanzel zu sitzen. Darüber hinaus ist die neue PANTHER Kabine Crash-getestet und erfüllt die europäische Norm ECE R29-3 zum Schutz der Insassen in Führerhäusern bei einem Frontalaufprall.

Die Beleuchtung des neuen PANTHER ist komplett in LED-Technik ausgeführt, die auf das Fahrzeugdesign angepasste, neue LEDTagfahrleuchte macht das Fahrzeug bei schlechtem Wetter besser sichtbar. Der überarbeitete Einstiegsbereich der Kabine mit dem neuen Beleuchtungskonzept sorgt für ein sicheres Ein- und Aussteigen.

Neue Assistenzsysteme
Zur Unterstützung des Fahrers sind für den neuen PANTHER modernste Assistenzsysteme erhältlich: eine Reifendrucküberwachung, eine elektronische Rollstabilitätsregelung (Roll Stability Control) oder ein eigenes Radarsystem (Anti Collision Guard), das abhängig vom vorhergesagten Fahrweg eine Warnung vor Kollisionen ausgibt. Auch ein Birdview-System steht zur Verfügung, welches das Umfeld des Fahrzeuges aus der Vogelperspektive im Cockpit-Display anzeigt.

Zudem kann der PANTHER mit EMEREC DEVS (Driver Enhanced Vision System) ausgerüstet werden, einem speziell für den  Einsatz auf Flughäfen konzipierten Ortungs- und Navigationssystem. Es liefert dem Fahrer, auch bei Nacht oder schlechter Sicht, exakte Informationen über den Anfahrtsweg zum Einsatzort.

Modernster Komfort
Der neue PANTHER bietet ein Komfortniveau, wie man es bei einem Einsatzfahrzeug bisher noch nicht gesehen hat: elektrische  Schiebefenster, elektrisch klappbare Zusatzdisplays, Regensensor, Klimaautomatik, ein elektrisch abdunkelndes Dachfenster, eine eigene Dokumentenablage für den Beifahrer, Cupholder uvm.

Das Cockpit wurde übersichtlicher, die Mittelkonsole kann nach hinten geklappt werden, die Besatzung hat jetzt mehr Bewegungsfreiheit und ein subjektiv offeneres Raumgefühl. Die Löschtechnik wird über ein Zentraldisplay in der Cockpitmitte gesteuert, die Werfer über ergonomisch verbesserte, hintergrundbeleuchtete Joysticks oder Steuergriffe.

Neue Löschtechnik
Die Kinematik der Werfersteuerungen wurde optimiert, um sie noch präziser und einfacher „aus dem Handgelenk“ steuern zu können. Steuergriffe und Joysticks haben nun die gleiche Bedienlogik und bieten denselben Funktionsumfang.

Zwei neue Pumpen (N80 und N65) wurden für die neue Generation des PANTHER entwickelt, ebenso zwei neue, präzise darauf abgestimmte Werfer (RM80 und RM35) und ein neues, elektronisch geregeltes Schaumvormischsystem (FIXMIX 2.0 E). Für den RM35 ist zudem ein neuer, schwenkbarer Frontlöscharm verfügbar. Die gesamte Löschtechnik im PANTHER ist ein perfekt aufeinander abgestimmtes System, getrimmt auf höchste Löschleistung und Präzision.

Design zeigt Stärke
Schwarz wie das Raubtier, das ihm seinen Namen verleiht. So steht das Show-Modell des neuen PANTHER auf der Interschutz. Alles an dem Fahrzeug spricht Kraft und Eleganz, von der großen Linienführung bis zur V-Form der markanten Tagfahrlichter, die an die katzenhaften Augen eines Panther erinnern. Das extra betonte Heck zeigt, hier sitzt die Kraft, die nach vorne gewichtete Silhouette und die tiefer gezogene Kabine, die an den geduckten Kopf der Großkatze erinnert, verleihen dem Fahrzeug seine angriffsbereite Einsatzhaltung.

Die klare und zugleich markante Formgebung basiert auf der Rosenbauer Visual Product Language und wurde für die neue PANTHER Generation konsequent weiterentwickelt.

Erste Kunden
Auf der Interschutz wird die neue Generation des PANTHER in den Varianten 4x4 und 6x6 gezeigt, der neue 8x8 kommt 2017 auf den Markt. Die ersten Fahrzeuge sind auch schon verkauft: der erste PANTHER 6x6 geht nach Singapur, der erste PANTHER 4x4 nach Katar.

Gefertigt wird der neue PANTHER im modernsten Fahrzeugwerk der Feuerwehrbranche in Leonding nach industriellen Standards. Das sichert höchste Fertigungseffizienz und Produktqualität. Alles, vom Fahrgestell bis zum Werfer kommt aus einer Hand. So setzt Rosenbauer schon seit zwei Jahrzehnten die Benchmark für Flughafenlöschfahrzeuge.

 

 

Über den Rosenbauer Konzern
Rosenbauer ist ein international tätiger Konzern und verlässlicher Partner der Feuerwehren auf der ganzen Welt. Das Unternehmen entwickelt und produziert Fahrzeuge, Löschtechnik, Ausrüstung und Telematiklösungen für Berufs-, Betriebs-, Werk- und freiwillige Feuerwehren sowie Anlagen für den betrieblichen Brandschutz. In über 100 Ländern ist Rosenbauer mit einem Umsatz von 785 Mio € und rund 3.000 Mitarbeitern größter Feuerwehrausstatter der Welt.



Rosenbauer International AG
weitere News:

Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr beschmiert

Gebäudekomplex eines Indoorspielplatzes brennt nieder

Stadt ehrt Kassels erste Feuerwehrfrau Ingrid Groß

Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr zündete Papiercontainer an

Straßenbahn wirbt für mehr Respekt gegenüber Einsatzkräften

Holmatro präsentiert EVO 3 akkubetriebene Geräte und Inclined Cutting auf der FLORIAN

Paketbote bewies Zivilcourage

Aufarbeitung des 1½ tägigen Stromausfalls Köpenick

Kind von Handschellen befreit

Firmengebäude abgebrannt

Handgreiflichkeiten bei Katzen-Einsatz

Entfernung aus dem Dienst wegen schuldhaften Fernbleibens vom Dienst

Mit Lithium-Ionen-Batterien beladender LKW brennt

Diebstahl einer Blitzleuchte der Feuerwehr

Feuer in unbewohntem Haus

Regierungspräsidium Stuttgart verteilt rund 20 Millionen Euro Fördermittel für die Feuerwehren

Feuerwehrmänner klären Verkehrsunfall auf

Bundespolizei nimmt Berufsfeuerwehrmann fest

Brand einer Waschstraße löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Brennt Sattelzug mit 25 Tonnen Papier, zwei Reifen bersten durch Brandeinwirkung

Ein zweites Notre Dame verhindern

„Unfallserie“ im Bereich Tennenlohe geklärt

Feuerwehrtaucher aus fahrendem Einsatzfahrzeug gestürzt -> schwer verletzt

Katze auf dem heissen Blechdach

Notarztwagen zerstört - Ausrüstung gestohlen

Feuerwehr im Einsatz bestohlen

Reanimationsmatte vereinfacht Herzdruckmassage

Versuchter Einbruch in Feuerwehrgebäude

Streit unter Autofahrern eskaliert

Feuerwehrmann als mutmasslicher Brandstifter festgenommen

Brand im Feuerwehrhaus - mehrere Einsatzfahrzeuge zerstört

Feuerwehr Osterhusen erhält Drohne

Absperrung missachtet Feuerwehrmann beleidigt

Heißausbildung im Brandcontainer bei bis zu 600 Grad

Retter warnen vor Kohlenmonoxid

Mit der „112“ bist Du dabei!

Zeitbomben im Recyclinghof

Mit Luftgewehr auf Rettungswagen geschossen

Festnahme des Tatverdächtigen nach Verdacht der schweren Brandstiftung und des versuchten Mordes

Übergabe eines Abrollbehälters durch die Fa. Hufnagel-Service GmbH an die Feuerwehr

Einsatzleitung für Großschadenslagen gut gerüstet

Über 300 Löschfahrzeuge für die Länder – Übergabe hat begonnen

Schaulustige stören bei Löscharbeiten eines Wohnungsbrandes - 11-jähriges. Mädchen erhält Platzverweis

Brandmelder verrät Plantage

Unglaubliche Szenen in der Rettungsgasse

Einbruch in Feuerwehrhaus - Zeugen gesucht!

Einbruch in Feuerwehrhaus - Unbekannte entwenden hydraulisches Rettungsgerät

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus - Diebstahl eines Spreizers mit der dazugehörigen Hydraulik-Motorpumpe

Luft aus Reifen eines Rettungswagens gelassen - Einsatz störte die Nachtruhe

Unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigt ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr während eines Einsatzes und flüchtet

Feuerwehr leitet Geburt für ein gesundes Mädchen telefonisch an

Wespennester entfernen - Feuerwehren sind dafür nicht zuständig

Mutmaßlich politisch motivierte Brandstiftungen vereitelt - drei Festnahmen

Brennender Dachstuhl - Haus Leithe durch Brand schwer beschädigt

vfdb und DFV beschließen enge Kooperation im Forschungsmanagement

Wir brauchen eine bundesweite Task Force zur Brandbekämpfung von munitionsbelasteten Flächen

Rettungswagen gestohlen - Täter in Köln gestellt

Feuer löschen ohne Feuer

Mehrere verletzte Personen nach Verkehrsunfall mit Einsatzfahrzeug

Brand des Feuerwehrgerätehaus

Schwerer Verkehrsunfall mit zwei LKW

Einbrüche in Feuerwehrgerätehaus und Vereinsheim

Rettungssanitäter mit Hammer heimtückisch angegriffen

Workshop Einsatzleitung bei Großwaldbränden

Ehrung für vorbildliches Bürgerverhalten

Waldbrandspezialisten unterstützen Feuerwehr Storkow

Von Brandstiftung bis Mord: Die Feuerwehr führt durch das historische Großheppach

Drei Verletzte bei Unfall mit Feuerwehrfahrzeug

Unfall mit Feuerwehrfahrzeug

Positionspapier gibt Empfehlungen für zeitgemäße und sichere Ausstattung der Fahrzeuge

37. Evangelischer Kirchentag in Dortmund

Einbruch bei Feuerwehr

Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens

Waldbrandbekämpfung steht im Fokus der ersten Tagung der länderoffenen AG "Nationaler Waldbrandschutz"

Explosionsunglück Güterbahnhof Linden/Fischerhof im Jahre 1969

Retter in der Not

Brandgefahren in der Landwirtschaft

Nach Brandlegung an Tankstelle festgenommen

Festnahmen und Haftbefehl nach Fund einer Indoorplantage bei Brand einer Lagerhalle

Risiko- und Krisenmanagement in Köln, Rhein-Erft-Kreis und Mülheim an der Ruhr

Noch ein Jahr bis zur INTERSCHUTZ 2020

Serie von Brandlegungen - 22-Jähriger unter dringendem Tatverdacht in Untersuchungshaft

Zusammenstoß von Taxi und Feuerwehrfahrzeug

Wohnungsdurchsuchung nach Bränden in der Großsiedlung Neuendorf

Rolltor am Feuerwehrhaus beschädigt

Feuerwehrgerätehaus beschädigt - Zeugensuche

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Mann manipuliert an Krankenwagen

Hochschule Hannover entwickelt Virtual Reality Lernumgebung für medizinische Notfälle

Ungebetene Gäste bei der Feuerwehr in Ennepetal

Menschenführung in Feuerwehr und Rettungsdienst

Feuerwehrmann ins Gesicht geschlagen

Stromunfall auf dem Bahnübergang. Beladekran eines LKW berührt Hochspannungsfahrdraht

Fahrer eines Rettungswagens angefahren - Fahrerflucht

Muster-Dienstvorschrift für Drohneneinsatz online

Übergriff auf Rettungswagen beim Seestadtfest

Ford Kuga für die Fahrt zum Gerätehaus bei Arbeitgebern und Universität stationiert

Kreis-CDU will Wahlpflichtfach

brennt Trecker lichterloh

Unfall mit HLF 20/20 bei Einsatzfahrt

Dachstuhlbrand mit hohem Sachschaden