eriX - Mehr Komfort und Zeitersparnis, weniger Stress und Fehler

Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p


Warnmeldungen
Kreisfreie Stadt Köln
Entwarnung: Bombenfund
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "Bombenfund" vom 14.12.2018 gesendet durch Feuerwehr Köln. Die Warnung ist aufgehoben.
Die Feuerwehr Köln informiert:
In Köln- Braunsfeld/Müngersdorf, Aachener Str. 460 wurde eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden.
Diese Warnung erfolgt für das Amt für öffentliche Ordnung der Stadt Köln.
Internetseite der Stadt Köln
Radio Köln
Feuerwehr Köln
14.12.2018 19:49

Landkreis Bad Dürkheim
Kampfmittelfund in Gönnheim
Der Kampfmittelräumdienst wird am Samstag, den 15.12.2018, ab 12:00 Uhr eine nicht detonierte Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärfen und bergen.
Für die Dauer der Entschärfung ist eine Evakuierung in einem größeren Radius erforderlich.
Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger im betroffenen Bereich ihre Häuser, Wohnungen und Freiflächen bis spätestens 10:00 Uhr zu verlassen.
Während der Entschärfung der Bombe dürfen sich keine Personen im abgesperrten Bereich aufhalten.
Kräfte der Polizei, des Ordnungsamtes und der Feuerwehr werden die Gebäude ab 10:00 Uhr kontrollieren.
Die Schwabenbachhalle in Friedelsheim steht als Notunterkunft zur Verfügung.
Hilfsbedürftige Personen sollen sich bitte dringend unter der Telefonnummer 06322 / 9580-600 oder 601 melden, damit ein Fahrdienst organisiert werden kann.
Die Haltestelle"Gönnheim" der RHB wird ab 08:00 Uhr nicht mehr bedient.
Bitte verlassen Sie den Gefahrenbereich möglichst frühzeitig, um ein hohes Verkehrsaufkommen zu vermeiden.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Verbandsgemeinde Wachenheim.
Bevölkerungsinformationstelefon: - 06322 9580 600
Berufsfeuerwehr Ludwigshafen
12.12.2018 12:17

Trinkwasserverunreinigung - Abkochverfügung
Der Landkreis Miesbach informiert.
In den Bereichen der Gemeinde Gmund: Siedlung Ostin ist die Trinkwasserqualität beeinträchtigt.
Es wurde eine Abkochverfügung angeordnet.
Leitstellenbereich Rosenheim
27.11.2018 11:09


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

News aus der Industrie

eriX - Mehr Komfort und Zeitersparnis, weniger Stress und Fehler

Swissphone bietet den Anwendern nebst der bekannten Alarmierungstechnik und Pagern mit dem eriX-Kommunikationssystem für ELW, Einsatzzentralen und Leitstellen eine erhebliche Arbeitserleichterung für alle Kommunikationsaufgaben. Die neuste EriX Software-Version lässt sich nun noch einfacher konfigurieren und administrieren und bietet damit zusätzlichen Komfort. 

Das EriX-System bewährt sich mittlerweile in zahlreichen Feuerwehrorganisationen und Leitstellen, wie beispielsweise im Fire Alarm & Control Center (FACC) der US-Army in Kaiserslautern oder dem Führungs- & KommunikationsKraftWagen (FüKomKW) des Landkreises Breisgau Hochschwarzwald (Baden-Württemberg). Für die Abarbeitung langwieriger Einsätze durch den Stab direkt vor Ort enthält der FüKomKW alle Kommunikationstechnik/-wege wie z.B. Telefonie, analoger BOS-Funk, TETRA-BOS, GSM, LTE und vieles mehr. Durch zwei eriX-Arbeitsplätze steht der Mannschaft eine einfache 17“-Touchbedienoberfläche zur Nachrichtenübermittlung zur Verfügung. Mittels einem Headset, Handapparat oder Schwanenhals können die Bediener funken und telefonieren. Auf der eriX-Bedienoberfläche werden der Sprechweg und die Funkgeräte oder Telefonnummern angewählt. Eine Nachrichtenübertragung per Text ist ebenfalls ganz simpel via eriX möglich: Der Nachrichtenmanager erlaubt den Textversand an verschiedene Personen über verschiedene Kommunikationswege wie SMS, SDS, E-Mail und FMS-Kurztext.

Integrierte Alarmierung

Der überwiegende Teil der Einsatzkräfte wird in Deutschland nach dem POCSAG-Verfahren digital alarmiert. Die Leitstellen haben somit die

Möglichkeit, neben der Alarmierung auch Einsatzanlass und Einsatzadressen zu übertragen. Das eriX-System bietet mit seinen POCSAG Schnittstellen vielfältige Möglichkeiten der Weiterverarbeitung an. Durch die eriX-Matrix Funktion können bei, mit Verwendung eines integrierten POCSAG-Empfängers, eingehende POCSAG-Alarme verschiedene Relaiskontakte oder EIB-Adressen angesteuert und beliebig viele Aktionen ausgelöst werden. Diese Funktion lässt sich aber auch auf andere Eingehende Signale anwenden. Der Anwender vor Ort kann diese Verknüpfungen selbst in der Software einstellen, ohne dass Hardware angepasst werden muss. Durch diese flexible und einfache Selbstadministration gewinnen die Anwender Zeit, unnötiger Stress wird reduziert und gefährliche Fehler werden vermieden.

Eine weitere POCSAG-Schnittstelle im eriX-System erlaubt das Aussenden von POCSAG-Alarmierungen in das Digitalalarmnetz.

Insbesondere die Einsatzzentralen in Rheinland-Pfalz ziehen hier künftig einen großen Nutzen daraus. So kann z.B. bei einer Auslösung der eigenen Brandmeldeanlage, eines Wassermelders oder eines sonstigen Störkontaktes eine aussagekräftige Alarmierung auf die Pager der verantwortlichen Personen erfolgen. Denn ein zu spät entdeckter Brand/Schaden kann immense Folgen für die Feuerwehr bzw. Bevölkerung haben.

Abgesetzte Arbeitsplätze 

Die neueste eriX-Variante eriX.compact unterstützt die direkte Anbindung von Funkgeräten via IP. Dadurch können die Funkgeräte so räumlich abgesetzt oder Sprechstellen per LAN betrieben werden, was abgesetzte Arbeitsplätze erlaubt resp. die einfache Integration von Hardware über die Distanz. Während einfache IP-Sprechstellen nur Funk und ggf. Telefonie beherrschen, erlaubt das eriX-System die volle Steuerung von Haustechnik, Funk, Alarmierung usw. per IP. Für die Anwender ist dies ein markanter Vorteil bei der Bedienung und Funktionalität. Die klassischen Bedieneinrichtungen wie Headset, Handapparat, Schwanenhals und Fußtaster sind an das eriX Audiointerface (AIF) angeschlossen. Das AIF basiert auf einer modernen und flexiblen DSP-Prozessor-Architektur, wobei NF-Pegel beliebig eingestellt und Audiosignale nach Belieben verknüpft werden können. Abhängigkeiten von USB-Headsets/Handapparaten in puncto Stabilität entfallen. Die Audiosignale können durch eine integrierte Klangregelung individuell angepasst werden. Das AIF ist optional mit einem PC-Board erweiterbar, um eine platz- und stromsparende Integrationsmöglichkeit zu bieten. Ebenso verfügt es über ein optionales VoIP- bzw. RoIP-Modul. Dieses Modul ermöglicht, Telefonie über Netzwerk (Voiceover-IP) zu übertragen. Ebenso können Funkgeräte per Radio-over-IP via LAN abgesetzt werden.

Mehr Komfort und Sicherheit 

Alle EriX-Varianten sind neu mit einer optimierten Software-Version erhältlich. Diese lässt sich noch einfacher konfigurieren und ist deshalb benutzerfreundlicher. Die EriX-Systemarchitektur ist wie bisher ganz auf maximale Sicherheit ausgelegt: Die automatische Redundanz des eriX-Systems erlaubt den Ausfall von einem oder mehreren Arbeitsplatzrechnern ohne Störung der Gesamtfunktion der verbleibenden Arbeitsplätze. Für den Anwender läuft dies vollautomatisch ohne manuellen Eingriff ab. Umgekehrt heißt dies: Mit jedem weiteren Arbeitsplatz wird die Redundanz erhöht. Dieses neuartige, in gewisser Weise fehlertolerante System benötigt somit keine Server mehr, normale Windows-PCs reichen aus. Integrierte Prozessoren erlauben einen Minimalbetrieb bei Ausfall des Arbeitsplatzrechners.



Swissphone Telecommunications GmbH
weitere News:

Grün-Schwarz nimmt den Feuerwehren im Land zwei Millionen Euro weg

Flammstrahlbombe gefunden

Die Feuerwehren in den Nachkriegsjahren

Erste neue LF-KatS werden für die Auslieferung bestückt

Jugendfeuerwehr knotet Hundespielzeug aus ausgemusterten Rettungsseilen der Feuerwehr

Reisebus in Vollbrand

Niedersachsen fordert bundesweiten Ehrentag für Polizei und Feuerwehr

Verkehrsunfall zwischen LKW und Straßenbahn fordert 11 verletzte Personen

Notrufmissbrauch ist kein Spaß

Deutschlands Feuerwehrsystem als Gegenstand eines neuen BMBF-Forschungsprojekts

Bundesnetzagentur warnt vor gefährlichen Weihnachtsgeschenken

Brandlegung im ICE 617: 46-Jähriger in Haft

Kohlenmonoxid-Warner verhindert Schlimmeres

Zielplanung Feuerwachen 2020

Feuerwehr gibt Tipps zur Sicherheit im Advent

Einsatzkräfte nach Verkehrsunfall angegriffen

Sieben verletzte Einsatzkräfte durch Verpuffung in der Kanalisation

Feuerwehr findet Hanfplantage

Hund steckt nach Unfall in Auto fest

Bund und Länder erproben ihr Krisenmanagement am fiktiven Szenario

Dachstuhlbrand zerstört Wohnhaus - 2 verletzte Personen

Waldbrandgefahr wird bei uns unterschätzt!

22-jähriger Transporterfahrer bei Unfall tödlich und 17-jährige Beifahrerin leicht verletzt

Henning Banse aus Bleckede erhält Bundesverdienstkreuz

Flammen unter der Reichenbachbrücke

Feuerwehr-Aufnahmetest: Schaffe ich das?

Polizei in Schleswig-Holstein vertraut auch weiterhin auf Digitalfunklösungen von Motorola Solutions

Innenminister Thomas Strobl verleiht Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen

Feuerwehrmann reagiert professioniell

Fahrzeug fährt in Vorwerk in Hallenwand - Pkw brennt in Vollbrand!

Italienischer Feuerwehrmann rettet Senior aus den Flammen

Neues Mindelheimer Hilfeleistungslöschfahrzeug schwer beschädigt

EFA-S schließt Kooperationsvertrag mit Blaulichtspezialist CS

Zusammenstoß zwischen Feuerwehrfahrzeug und Motorrad: ein Toter, eine schwerverletzte Person

Multicopter und Satelliten für den Rettungseinsatz

Böses Erwachen nach Feuerwehrübung: Enduro samt Helm entwendet

Bund: 100 Millionen Euro zusätzlich für Feuerwehr

Der Wandel im Blickpunkt

Feuerwehrmann verunglückt bei Alarmierung

Wohnungsbrand mit Personenschaden

Oberbürgermeister besucht den neuen Chef der Feuerwehr Düsseldorf

Essens Freiwillige Feuerwehr wird mit dem Bürgertaler der Essener FDP-Ratsfraktion geehrt

Stiftung SafeInno schreibt die Excellence Awards 2019 in drei Kategorien aus

Feuerwehr wird bei Personenrettung massiv behindert

Serienfreigabe für das Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz (LF-KatS)

Mit Blaulicht in den Ruhestand

Sirenentest in ganz Bayern

Kind von Feuerwehrfahrzeug angefahren und im Krankenhaus verstorben

Motorola Solutions feiert Geburtstag

Nordrhein-Westfalen und PMeV gründen Expertenforum zur Vernetzung von Informationen zur Darstellung der Landeslage

Papiercontainerbrand mit Gefährdung von Einsatzkräften

Gerichtsverhandlung wegen vorsätzlicher Gefährdung eines Feuerwehrmanns

vfdb-Präsident fordert noch stärkere internationale Zusammenarbeit

Feuerwehr, Rettungsdienst und Wasserwacht trainieren im Shell-Großtanklager

Gebäudebrand in der Innenstadt

Wiedersehen mit den Lebensrettern

Unfall mit Heißluftballon - 6 Personen gerettet

Kamerasystem zur Lageerkundung und Dokumentation

Schwerer Busunfall auf der A5 – 18 Verletzte Personen

Spanisches Team siegt beim Skyrun der Feuerwehr Düsseldorf

Brand in einer Zelle der Justizvollzugsanstalt

Tatverdächtiger nach Brandstiftung in Haft

Logo für 29. Deutschen Feuerwehrtag vorgestellt

Motorola Solutions präsentiert neues kompaktes TETRA-Digitalfunkgerät

Die Motorsäge der Zukunft

Brand in einem Galvanik-Betrieb - 20 Einsatzkräfte verletzt

Betrugs-Fakeshop unter Feuerwehr-Domain

Neue Lösch- und Rettungsfahrzeuge für die Eisenbahntunnelrettung

Traktor mit Anhängern kippt bei Talfahrt um

Conrad Dietrich Magirus Award 2018

Anbau am Feuerwehrgerätehaus in Stahe begonnen

Feuerwehr liegt mit Falschparkern im Clinch

Ölerwartungsgeld ausgezahlt

Aus Werbetafeln werden Warnmittel

Stromerzeuger/Lichtmast

Neue kompakte und leichte Rettungszylinder

Kombispreizer eventuell gestohlen?

Zivilschutz Thema bei Berliner Abend

Eine App, die Leben retten kann: Das Forschungsprojekt IRiS bei der Feuerwehr Paderborn

Zwei Feuerwehrleute werden bei Löscharbeiten von einstürzender Decke eingeklemmt

Aus landwirtschaftlichem Anhänger läuft eine unbekannte Flüssigkeit aus

Brandschutzatlas 9/2018

Zwei Celler Unternehmen sind „Partner der Feuerwehr“

Symposium zur Entwicklung von CBRN-Schutzfähigkeiten

WDR zeigt zweite Staffel von „Feuer & Flamme“

Vollbrand eines Mehrparteienhauses - Eine Person verletzt

Falschparker behindern Rettungsfahrzeuge

Nordrhein-Westfalen lässt Tradition des „Warntags“ wieder aufleben

Sirenen gehören wieder zum sicheren Ton

Neue Fachempfehlung zu Abfrage bei Notruf 112

Heute nach Warnmitteln für morgen suchen

Wald- und Flächenbrände: Feuerwehren erhalten Unterstützung aus der Luft

Pandemie-Prävention am Flughafen

KÖTTER Security investiert über
drei Millionen Euro in Großfahrzeuge, Spezialtechnik und Weiterbildung

Pferd aus Swimmingpool gerettet

Unbekannte stehlen Seenotrettungsboot der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

Tödlicher Verkehrsunfall mit Leichenwagen auf der Autobahn

Schmitz übernimmt die insolvente Meinicke Fahrzeugservice GmbH in Farnstädt (Eisleben)

Brand eines Wohnhauses - Anwohner pöbeln Einsatzkräfte an

Kuh verläuft sich auf ein Dach und bricht ein