Feuerwehr-Forum


News


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Warnmeldungen
Coronavirus im Kreis Heinsberg
Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und der Kreis Heinsberg teilen mit:
Die Zahl der bestätigten CoVid19-Fälle im Kreis Heinsberg hat sich auf 20 erhöht. Am Abend wurden 14 neue Fälle bestätigt. Alle Erkrankten wurden krank nach Hause entlassen, weil eine stationäre Behandlung aufgrund des Verlaufs nicht notwendig ist. Von den betroffenen Personen stammen neun aus der Gemeinde Gangelt, zwei aus der Gemeinde Selfkant, eine aus der Stadt Heinsberg, eine aus Düsseldorf und eine aus Herzogenrath. Nach jetzigem Stand deuten auch hier wieder zahlreiche Verbindungen zum Gangelter Karneval..
Der Krisenstab des Kreises Heinsberg hat aus diesem Grund die Maßnahmen deutlich verstärkt. Wichtig ist es dem Krisenstab nunmehr, alle Besucher der Kappensitzung in Langbroich-Harzelt am 15.Februar zu erfassen. Diese Personen, sowie deren Partner und ggf. Kinder und andere Mitbewohner müssen 14 Tage in häuslicher Quarantäne verbleiben. Die Besucher der Kappensitzung werden gebeten den Link zum Meldeformular auf der Homepage des Kreises Heinsberg unter www.kreis-heinsberg.de zu nutzen.
Das Gesundheitsamt nimmt nach Erhalt Kontakt auf und berät über das weitere Vorgehen. Es wird dringend darum gebeten, nicht die Notrufnummern zu blockieren oder selbstständig Arztpraxen oder Krankenhäuser aufzusuchen.
Die Gemeinde Gangelt kristallisiert sich derzeit als Schwerpunkt der COVID-19-Infektionen im Kreis Heinsberg heraus. Der Krisenstab weist die Bürgerinnen und Bürger nochmals auf die Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Institutes hin. ( https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html )
Ebenfalls hält der Kreis Heinsberg die Empfehlung aufrecht, Veranstaltungen und Gruppenansammlungen jeglicher Art zu meiden. Dies gilt insbesondere auch für Sportveranstaltungen.
Das Ministerium verweist für allgemeine Informationen zudem auf die folgenden stetig aktualisierten Informationsquellen.
https://www.mags.nrw/coronavirus
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html
Bei medizinischen Fragen und zur Symptomabklärung ist der Hausarzt der örtliche Ansprechpartner. Das Bürgertelefon des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium ist bei weiteren Fragen zum Coronavirus unter der Nummer (0211) 855 47 74 erreichbar.
Hotline Gesundheitsministerium: (0211) 855 47 74
Kreis Heinsberg, Integrierte Leitstelle F/R
27.02.2020 21:24

Vorübergehende Änderung der Trinkwasserqualität: Sicherheitschlorung wurde begonnen, Abkochgebot besteht derzeit weiterhin.
Am 28. Oktober startete die Sicherheitschlorung des Trinkwassers in Gersthofen mit seinen Ortsteilen und dem Gablinger Ortsteil Holzhausen. Aktuell kann der Chlorgehalt im gesamten Versorgungsnetz noch nicht konstant nachgewiesen werden (Stand 10. Dezember 2019), weshalb das Abkochgebot noch nicht aufgehoben werden kann. Häufige Fragen und Antworten zum Thema „Chloren“ finden sie auf der Homepage der Stadt Gersthofen unter www.gersthofen.de
Beim Abkochen muss das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen. Für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden soll ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwendet werden. Für Toilettenspülungen und andere Zwecke kann nicht abgekochtes Leitungswasser ohne Einschränkung en genutzt werden.
Die Stadtverwaltung informiert alle Bürgerinnen und Bürger stetig über neue Entwicklungen. Über das Radio, die Tagespresse und die Webseite (www.gersthofen.de) werden weitere Informationen veröffentlicht. Falls Bürgerinnen und Bürger weitere Fragen haben, ist die „Servicehotline Wasser“ unter 0821/2491-333 erreichbar. - 0821/2491-333
Integrierte Leitstelle Augsburg
13.12.2019 12:16


p

Datenschutzerklärung

Impressum

Feuerwehr Hagen a.T.W. - Niedermark

Dienstabend mit Überraschungseffekt!

Gestern Abend stand der Dienstabend unter dem Motto “technische Hilfeleistung”. Hierzu wurde ein altes Auto zur Verfügung gestellt, dass nach und nach wie im Ernstfall auseinander geschnitten wurde.

[ ... ]

Steinau/Bellings

Wer manipulierte das Schloss am Feuerwehrhaus?

Unbekannte manipulierten zwischen Mittwoch 19.50 Uhr und Donnerstag 13.30 Uhr das Schloss zum Eingang des Feuerwehrgerätehauses, indem sie ein Streichholz in den Schlitz des Türschlosses steckten und abbrachen. Dadurch war ein Zugang zu den Einsatzmitteln nicht mehr möglich.

[ ... ]
banner

Schwarmstedt

Böllerwürfe auf Feuerwehr: Tatverdächtige ermittelt

Nach den Böllerwürfen auf Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in der Silvesternacht hat die Polizei in Schwarmstedt nun zwei 11 und 20jährigeTatverdächtige ermittelt.

[ ... ]

Kamen

Dachstuhlbrand in Doppelhaushälfte - Eine Person bei Brand verstorben

Die Feuerwehr Kamen ist im Einsatz bei einem Dachstuhlbrand in der Heinrich-Imig-Straße. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte der Dachstuhl in voller Ausdehnung. Das Feuer ist mittlerweile unter Kontrolle.

[ ... ]

Kripo bittet um Hinweise

Einbruch in Waldauer Feuerwache

Unbekannte sind zwischen Donnerstagabend und Samstagnachmittag in die Wache der Freiwilligen Feuerwehr im Kasseler Stadtteil Waldau eingebrochen und haben eine Kettensäge sowie einen Akku-Schrauber gestohlen. Die Kasseler Kripo sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

[ ... ]

Hamm

40-Jähriger droht Feuerwehrmann mit Messer

Nachdem angebranntes Essen auf einem Herd am Freitagabend, 14. Februar, zu einer Rauchentwicklung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Viktoriaplatz führte, wurden Beamte der Feuerwehr Hamm mit Lüftungsarbeiten eingesetzt.

Gegen 21.45 Uhr erschien der 40-jährige Sohn des Wohnungsinhabers in der Wohnung und wurde von einem Feuerwehrmann angewiesen, die Räume aufgrund der Rauchentwicklung zu verlassen.

[ ... ]

Gas gesucht, Gras gefunden

Marihuanaplantage nach Gasalarm entdeckt

Feuerwehrleute haben am Montagmorgen (17.02.2020) in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Steinhaldenfeld nach einem Gasalarm eine Marihuanaplantage entdeckt.

[ ... ]

Bienenbüttel, OT Hohnstorf

Heckscheibe von MTW eingeworfen

Am 11.02.20, zwischen 15.30 und 18.30 Uhr, warfen unbekannte Täter die Heckscheibe eines Mannschaftswagens der Freiwilligen Feuerwehr ein. Der Renault hatte in der Straße Große Koppel vor dem Feuerwehrgerätehaus gestanden. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bienenbüttel, Tel.: 05823/954000, entgegen.

[ ... ]

News aus der Industrie

Feuerwehren in Hamburg optimieren Alarmierung mit TETRA-Pager von Motorola Solutions

Neuer TETRA-Digitalfunk-Pager von Motorola Solutions optimiert die Erreichbarkeit der Freiwilligen Feuerwehren in der Hansestadt

Wenn jede Sekunde zählt, müssen freiwillige Feuerwehren ihre Einsatzkräfte schnell und zuverlässig alarmieren können. Um eine optimale Erreichbarkeit im Notfall sicherzustellen, statten die Feuerwehren in Hamburg ihre Ersthelfer jetzt mit 3.000 zuverlässigen TETRA-Digitalfunk-Pagern von Motorola Solutions aus.

[ ... ]

Fund im Feuerwehrhaus

Ausbildungsmaterial aus den 60iger Jahre

Beim Aufräumen im Gerätehaus wurde dieses Ausbildungsmaterial aus den 60er Jahren gefunden:

[ ... ]

Fraunhofer entwickelt Lagedarstellungssystem

Sichere und effektive Schiffsbrandbekämpfung

Wald-Michelbach-Ober-Schönmattenwag

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus

Informationen zur Tierrettung der Feuerwehr

Die Katze auf dem Baum

Feuerwehr-Forum

Sicherung eines Löschteichs?

Nie wieder wird ein Fahrzeug zusammen mit einer anderen Feuerwehr bestellt

Brauche Hilfe für unser Jubiläum mit der Partnerfeuerwehr

Coronavirus in Deutschland

Blaulicht-Fotograf klagt gegen Feuerwehr

Feuerwehr-Markt

B: Zweimann-Schlauchhaspel mit Halterung Ziegler Aufbau
B: Schutzbügel für Blaulicht und Martinhorn
B: Blitzkennleuchten Xenon 24V
B: Schlauchbrücken Aluminium
B: RW Kran MAN 17.232 FA,4x4, mit Palfinger PK 8000 Kran sowie Hydrauliche Kranseilwinde und 5 Tonnen
B: Mercedes-Benz LF 8
B: Spreizer SP40
B: Schneidgerät S270

Einsätze
Verkehrsunfall im Tunnel [ München ]

Gebäudebrand [ Backnang ]

Brand eines holzverarbeitenden Betriebs [ Donzdorf ]

Brand im Heizungskeller [ Aspach ]

Kellerbrand [ Bonn ]

Wachsamer Hund rettet Herrchen und Frauchen vor tödlicher Kohlenmonoxidvergiftung [ Schwentinental ]

Brand einer Lackiererei [ Neumünster ]

Kleintransporter auf Abwegen [ München ]

Frau bei Wohnungsbrand schwer verletzt [ Meldorf ]

Alarmmeldung ?Flammenschein in Gewürzfabrik? -> Großbrand [ Gelsenkirchen ]

Brand im Hegau-Jugendwerk [ Gailingen ]

Einbruch bei der SG Thaleischweiler mit Brandlegung [ Thaleischweiler-Fröschen ]

Kind mit der Hand in Aufzugtüre eingeklemmt [ Mönchengladbach ]

Schwerverletzt nach Gaststättenbrand [ Heppendorf ]

Zimmerbrand - Frau schwer verletzt [ Michelbach an der Bilz ]

Hochhausbrand [ Butzbach ]

Tödlicher Zusammenstoß auf der B12 [ Kaufbeuren ]

Unfall mit Betonmischer - 27-Jähriger Fahrzeugführer leicht verletzt [ Zetel ]

Gefahrenbaum [ Iserlohn ]

Geschlossener Dachstuhlbrand [ Stuttgart ]