Feuerwehr-Forum


News


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Datenschutzerklärung Impressum


Warnmeldungen
kontrollierte Zündung einer Weltkriegsbombe
Bei Bauarbeiten ist auf einem Grundstück in der Sickingenstraße in Berlin-Moabit eine 50 kg schwere Weltkriegsbombe gefunden worden. Die Bombe soll am Montag, 26. September 2022, entschärft werden. Alle Menschen in einem Umkreis von 500 Metern um den Fundort sind aufgefordert, Häuser und Gebäude bis 08:00 Uhr zu verlassen, da die polizeilichen Maßnahmen ab 08:00 Uhr beginnen. Es ist damit zu rechnen, dass der Sperrkreis über mehrere Stunden aufrecht erhalten bleibt. Wer sich nach 08:00 Uhr noch innerhalb des Sperrkreises aufhält, begibt sich selbst in Lebensgefahr! Einsatzkräfte der Polizei werden die Evakuierungsmaßnahmen durchführen und beim Verlassen der Häuser und Gebäude unterstützen.
Aufgrund der polizeilichen Maßnahmen kommt es zu Beeinträchtigungen des öffentlichen Nahverkehrs. Der S-Bahn-Verkehr zwischen den Stationen Beusselstraße und Westend wird ab ca. 11:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr unterbrochen. Auch zahlreiche Buslinien der BVG sind von den Sperrungen betroffen.
Es wird empfohlen, das Gebiet am 26. September weiträumig zu umfahren.
Menschen, die nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen können, bietet das Bezirksamt Mitte Sammelunterkünfte für die Dauer der polizeilichen Maßnahmen an. Shuttlebusse bringen die Menschen zu den Unterkünften. Die Busse stehen an folgenden Orten bereit:
Sickingenstraße zwischen Beusselstraße und Rostocker Straße
Huttenstraße Ecke Ufnaustraße
Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, für die Zeit der Evakuierung wichtige persönliche Gegenstände, Medikamente, Windeln etc. mitzunehmen. Die Mitnahme von Haustieren in die Unterkünfte ist nicht möglich.
Für Fragen von Anwohnenden und Betroffenen hat das Bezirksamt Mitte eine Hotline eingerichtet. Diese ist von Freitag bis Sonntag 08:00 bis 16:00 Uhr und am Montag 06:00 bis 20:00 Uhr telefonisch unter (030) 9018-46660 oder per E-Mail unter bombenfund@ba-mitte.berlin.de erreichbar.
Bettlägerige Menschen oder Menschen, die Menschen im Sperrkreis kennen, die sich nicht alleine helfen können, sowie soziale und Pflegeeinrichtungen sollen ihren Unterstützungsbedarf an die Hotline des Bezirksamtes Mitte melden. Auch Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden oder sich in häuslicher Quarantäne befinden, melden sich bitte bei der Hotline.
Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, Nachbarn zu informieren, insbesondere wenn diese hör- oder sehgeschädigt sind oder es Sprachbarrieren gibt. Die Polizei Berlin und das Bezirksamt Mitte werden am Tag der Bombenentschärfung fortlaufend über den Stand der Maßnahmen informieren. Bitte nutzen Sie Radio, Fernsehen oder das Internet, insbesondere die Sozialen Medien der Polizei Berlin und des Bezirksamtes Mitte. Unter folgendem Link hat das Bezirksamt Mitte die wichtigsten Informationen zu der Evakuierungsmaßnahme zusammengetragen (Sperrkreis, betroffene Gebäude etc.): https://www.berlin.de/ba-mitte/aktuelles/artikel.1247887.php
BBK-ISC-001 BBK-ISC-002 BBK-ISC-003 BBK-ISC-004 BBK-ISC-009 BBK-ISC-012 BBK-ISC-014 BBK-ISC-015 BBK-
26.09.2022 08:31

Coronavirus: Informationen des Landes Nordrhein-Westfalen
Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen hat die Coronaschutzverordnung sowie die Test-und-Quarantäneverordnung ohne Anpassungen bis zum 30. September 2022 verlängert.
Alle Regeln, den genauen Wortlaut sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie unter: www.land.nrw/corona
Damit gelten in Nordrhein-Westfalen weiterhin folgende Regelungen:
Maskenpflicht
Die Maskenpflicht gilt weiterhin im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Auch in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen bleibt die Maskenpflicht bestehen.
Infektionsschutzmaßnahmen in Krankenhäusern und Pflegeheimen
Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen dürfen von Besucherinnen und Besuchern nach wie vor nur mit einem aktuellen negativen Testnachweis betreten werden.
Quarantäneregelungen
Die Regelungen zur Isolierung bei einem positiven Coronatest bleiben unverändert:
Wer positiv getestet ist, muss grundsätzlich zehn Tage in Isolation, kann sich aber nach fünf Tagen freitesten. In Nordrhein-Westfalen ist hierfür weiterhin ein negativer offizieller Coronaschnelltest oder ein PCR-Test (negativ oder mit einem Ct-Wert >30) erforderlich. Ein selbst durchgeführter Test reicht nicht aus. Die Freitestung bleibt nach den bundesrechtlichen Regelungen auch zukünftig kostenfrei.
Bürgertelefon des Landes Nordrhein-Westfalen - 0211/9119-1001
http://www.land.nrw/corona
0211/9119-1001
Es wird weiterhin dringend empfohlen, das Angebot einer Corona-Impfung sowie einer Auffrischungsimpf
22.09.2022 12:00


p

Datenschutzerklärung

Impressum

Rüdesheim

Feuerwehrmann während Rettungseinsatz geschlagen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in Rüdesheim einem Feuerwehrmann während eines Rettungseinsatzes von einer Frau ins Gesicht geschlagen. Gegen 23:00 Uhr waren der Rettungsdienst und die Feuerwehr bei einem Notfall in der Grabenstraße im Einsatz, bei der eine Person reanimiert werden musste.

Da sich zahlreiche Gaffer an der Einsatzstelle einfanden, wurden diese von der Feuerwehr aufgefordert, den Bereich zu verlassen und die Rettung nicht zu behindern. Ein Feuerwehrfahrzeug wurde als Sichtschutz vor die Reanimation gefahren.

[ ... ]

Bevölkerungsschutz

Notfalltreffpunkte für die Bevölkerung in Baden-Württemberg

Das Land stellt Kommunen Hinweise zur Planung und den Betreib von Notfalltreffpunkten bereit. Diese sind wichtig zum Schutz der Bevölkerung und sollen auf den Ernstfall vorbereiten. In den Notfalltreffpunkten können Bürgerinnen und Bürger unter anderem Schutz finden und Erste Hilfe oder nützliche Informationen zur aktuellen Lage erhalten.

[ ... ]
banner

Sättelstedt

In Feuerwehrhaus eingestiegen - von Feuerwehrmann erwischt

Freitagabend um kurz vor Mitternacht kletterte ein bereits polizeibekannter Mann über ein gekipptes Fenster in das Feuerwehrhaus in Sättelstedt. Bei seinem vermeintlichen Beutezug wurde er jedoch von einem Feuerwehrmann gestört, welcher dort sein untergestelltes Fahrrad wieder abholen wollte. Der 49jährige Mann versuchte zu flüchten, rechnete jedoch nicht mehr der Zivilcourage des Feuerwehrmanns, welcher bereits Kameraden zur Verstärkung gerufen hatte. Gemeinsam konnten sie den Einbrecher stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Gegen den Mann wird nun wegen versuchten Einbruchsdiebstahl ermittelt. 

[ ... ]

Erste Ergebnisse einer großen Studie zum Katastrophenschutz

Sirenensignale richtig interpretieren und Selbsthilfefähigkeit stärken

In der StädteRegion Aachen wird in den neun Altkreiskommunen (Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg und Würselen) gerade wieder ein flächendeckendes Sirenen-Warnsystem aufgebaut. Auch wenn zwischenzeitlich schon 100 der 153 geplanten Standorte fertiggestellt sind, ist die Technik nur ein Baustein für eine effektive Warnung der Bevölkerung: „Die besten und lautesten Sirenen nutzen wenig, wenn die Bevölkerung die Signale nicht richtig interpretieren kann und weiß, was dann zu tun ist“, bringt der zuständige Dezernent der StädteRegion Aachen, Gregor Jansen, es auf den Punkt.

[ ... ]

Bergisch Gladbach

Hydraulisches Rettungsgerät aus Feuerwehrfahrzeug entwendet

Im Stadtteil Schildgen wurde in der Zeit zwischen Donnerstag (25.08.) gegen 18:00 Uhr und Dienstag (30.08.) gegen 19:00 Uhr ein Diebstahl aus einem Fahrzeug der Feuerwehr begangen.

Das Fahrzeug war im genannten Zeitraum in der Voiswinkeler Straße auf dem Gelände der Feuerwehr Schildgen abgestellt. Bislang unbekannte Täter entwendeten ein hydraulisches Rettungsgerät sowie hochwertiges Werkzeug mit einem Gesamtwert im mittleren vierstelligen Bereich.

[ ... ]

Landesweiter Probealarm

Nordrhein- Westfalen testet Sirenen für den Ernstfall

Zum landesweiten Sirenenprobealarm werden in Nordrhein-Westfalen am Donnerstag (8. September 2022) um 11.00 Uhr die knapp 5.600 Sirenen im ganzen Land getestet. Zusätzlich wird auch über die Warn-App NINA landesweit zum Probealarm informiert. 

[ ... ]

Neumünster

Feuerwehrdienst als Unterrichtsfach

Im Sommer 2021 startete am Berufsbildungszentrum in Neumünster ein Pilotprojekt - Feuerwehr als Unterrichtsfach!

Ziel des Projektes ist es, möglichst viele junge Schüler*innen für den Feuerwehrdienst zu begeistern und diese zu motivieren, in die Freiwillige Feuerwehr in ihrem Wohnort einzutreten oder vielleicht sogar für eine Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr zu orientieren.

[ ... ]

Bremerhaven

Errichtung der stärksten Bevölkerungswarnsirene an der deutschen Nordseeküste

Durch die gute Zusammenarbeit zwischen den Hafenbetreibern und der Stadt Bremerhaven konnte am 26.08.2022 die stärkste Warnsirene an der deutschen Nordseeküste vom Typ ECN 3000 D in Dienst gestellt werden.

"Mit der Installation dieser Bevölkerungswarn- und Informationssirene ist die erste Ausbaustufe und der damit verbundene Aufbau von 15 Sirenen im Stadtgebiet weitestgehend abgeschlossen", so der Oberbürgermeister der Stadt Bremerhaven Melf Grantz. Für die Warnung und Information im Katastrophenfall ist die Stadt Bremerhaven zuständig. Diese Zuständigkeit betrifft auch das Überseehafengebiet.

[ ... ]

Plettenberg

22-Jähriger tatverdächtiger Feuerwehrmann im Zuge von Waldbränden ermittelt

Nachdem es am gestrigen Mittwoch erneut im Stadtbereich Am Schellhagen sowie an der Affelner Straße zu Waldbränden gekommen war, konnte im Zuge der bereits längerfristigen polizeilichen Ermittlungen nun ein 22-Jähriger freiwilliger Feuerwehrmann aus Plettenberg ermittelt werden, der nach ersten Erkenntnissen, neben den oben genannten Bränden, auch für weitere Waldbrände in Plettenberg als Tatverdächtiger in Frage kommt.

[ ... ]

Hodenhagen

Diebstahl aus Feuerwehrhaus

In der Nacht vom 09.08. zum 10.08.22 schlugen unbekannte Täter eine Fensterscheibe eines Feuerwehrhauses der Freiwilligen Feuerwehr Hodenhagen ein. Durch das Fenster gelangten sie in die Fahrzeughalle, wo sie an drei von vier dort abgestellten Feuerwehrfahrzeugen die Rollläden hochdrückten.

 

[ ... ]

Bei Kinderzeltlager der Freiwilligen Feuerwehr

Schlafsäcke geklaut

vfdb ruft zur effizienteren Nutzung von Experten-Know-how auf

Bevölkerungsschutz: „Noch viel zu schleppend“

Bad Sassendorf-Lohne

Flugzeugabsturz

Infos und Checklisten für Führungskräfte – Deutschland-Ausgabe –

Feuerwehr-Einsatzleiter-Taschenbuch

Feuerwehr-Forum

Kleine TS bei den Feuerwehren; war: Ausrüstungstransport mittels

Fahrsicherheitstraining (was: Schweiz / Kyburg: Hubretter kommt von d)

Moderne Stadtplanung und Belange von BOS

Warum gibt es KLF, TSF und TSF-W?

Heizen ohne Strom und Gas? Teelichtofen selbst bauen: So geht's

Feuerwehr-Markt

B: [MUNTERMANN Signalgeräte] SCHEIBENBLITZER ab 38,89 Euro
B: [MUNTERMANN Signalgeräte] LED Leseleuchte Flex Schwanenhals
B: [MUNTERMANN Signalgeräte] Tonfolgeanlage S20IS in kompakter Bauform
B: [MUNTERMANN] Standby Rhodon max - B2 LED Kennleuchte - Fordern Sie jetzt Ihr individuelles Angebot an!
B: [MUNTERMANN Signalgeräte] Instructor AIR Einfacher Lichtbalken 120 cm und 150 cm
B: [MUNTERMANN Signalgeräte] Axixtech MS26 BLAU oder GELB Front- Heckblitzer
B: [MUNTERMANN Signalgeräte] Front- / Heckblitzer X6 blau oder gelb mit Spezialhalter für Sprinter 906 möglich
B: [MUNTERMANN Signalgeräte] SCENELUX LED-Umfeldleuchte. Gehäusefarbe wählbar. Leuchtfarbe: neutralweiß

Einsätze
B3 Rauchentwicklung aus Industriehalle [ Euerbach ]

Zimmerbrand in einer Wohneinrichtung für junge Menschen [ Stuttgart ]

Feuerwehrmann während Rettungseinsatz geschlagen [ Rüdesheim ]

Vollbrand der Stadthalle [ Kastellaun ]

Eine Verletzte bei Wohnungsbrand - Feuerwehr rettet Bewohnerin [ Hannover ]

Verpuffung in Kanalisation [ Euskirchen ]

Mann steckte in Briefkasten fest [ Ihlow ]

H1 - Verkehrsunfall - Frontalzusammenstoß Transporter gegen Bus [ Sohland a.d. Spree ]

Feuer bei Wellpappenunternehmen [ Lübbecke ]

Reifenbrand greift auf Sattelauflieger über [ Hannover ]

Tierrettung - Pferd eingebrochen [ Murg ]

Blitzeinschlag [ Bochum ]

Verkehrsunfall mit zwei PKW auf A1 [ Gevelsberg ]

Kleinflugzeug verunglückt [ Thalmässing ]

Schwerer Verkehrsunfall auf der A57 - Einsatzstichwort: Person eingeklemmt [ Alpen ]

Piepston rettet Leben [ München ]

Rauchmelder wecken Hausbewohner in den Morgenstunden - Brand im Erdgeschoss [ Moers ]

Mülltonnen lösen Brandmeldeanlage aus [ München ]

Rauchentwicklung am ICE löst Feuerwehreinsatz aus [ Offenburg ]

PKW-Brand [ Edesheim ]