Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Warnmeldungen
Kampfmittelfund in der Stadt Wesel
Es folgt eine wichtige Information der Stadt Wesel
Bei Sondierungsarbeiten im Bereich der Moltkestraße wurde eine Bombe gefunden. Die Entschärfung der Bombe findet heute am Dienstag, 18.06.2019 statt.
In diesem Zusammenhang ist nicht auszuschließen, dass es zu einer kontrollierten Sprengung kommen kann.
Aus Sicherheitsgründen werden alle Anwohner und Personen in einem Radius von 250 Metern um den Bombenfund aufgefordert, die Wohnung bzw. Geschäftrsräume an diesem Tag zu verlassen und sich außerhalb des erweiterten Sicherheitsbereiches zu begeben.
Alle Personen, die sich zwischen 250 Metern und 500 Metern um den Fundort befinden werden aufgefordert, für die Dauer der Entschärfung geschlossene Räume aufzusuchen oder sich außerhalb des erweiterten Sicherheitsbereiches aufzuhalten. Der Sicherheitsbereich wird vin der Poliezie überwacht.
Bitte informieren Sie auch Ihre Nachbarn (insbesondere ältere, kranke, gehörlose, blinde, behinderte und nicht deutsch sprechende Personen). Beachten Sie bitte zu Ihrer eigenen Sicherheit diese Hinweise und Verhaltensregeln.
Allgemeine Auskünfte können unter der Telefonnummer 0281 2032313 oder unter www.wesel.de abgerufen werden
Die Stadt Wesel hat für den Zeitraum eine Sammelstelle in der Sporthalle am Herzogenring, 46483 Wesel zum Aufenthalt von Personen eingerichtet.
Bettlägerige Personen in der Evakuierungszone werden gebeten, sich ab sofort unter der Rufnummer 0281 2032551 zu melden.
Das Ende der Entschärfung der Bombe durch den Kampfmittelräumdienst wird durch einen Sirenendauerton von einer Minute Länge signalisiert. Danach können Sie die Wohnung bzw. Geschäftsräume wieder aufzusuchen.
Es ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.
Folgen Sie den Anweisungen der Einsatzkräfte.
Halten Sie die Notrufnummern von Feuerwehr und Polizei für Notrufe frei.
Sporthalle am Herzogenring, 46483 Wesel - 0281 203 2313
Leitstelle Kreis Wesel
18.06.2019 15:07

Entwarnung: Fund von Weltkriegsmunition in der Stadt Forst
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "Fund von Weltkriegsmunition in der Stadt Forst" vom 17.06.2019 gesendet durch Brandenburg, Regionalleitstelle Lausitz. Die Warnung ist aufgehoben.
eine neue Warnmeldung wurde am 18.06.2019 11:57 veröffentlicht
Eine genaue Karte und ein Straßenverzeichnis sind unter www.forst-lausitz.de veröffentlicht. Das betreten des Sperrkreises ist verboten. Eine Notunterkunft befindet sich in der Turnhalle der Oberschule, Bahnhofstr.54a, ab 10 Uhr. Ggf. sind ausreichend Medikamente und spezielle Nahrungsmittel für Kinder mitzunehmen. - Bürgertelefon: 03562-989289
Brandenburg, Regionalleitstelle Lausitz
18.06.2019 12:09

Fund von Weltkriegsmunition in der Stadt Forst
Der Sperrkreis zur Entschärfung einer 250 kg - Fliegerbombe gilt im Radius von ca 1.000 m um den Fundort ab 12 Uhr.
Eine genaue Karte und ein Straßenverzeichnis sind unter www.forst-lausitz.de veröffentlicht. Das betreten des Sperrkreises ist verboten. Eine Notunterkunft befindet sich in der Turnhalle der Oberschule, Bahnhofstr.54a, ab 10 Uhr. Ggf. sind ausreichend Medikamente und spezielle Nahrungsmittel für Kinder mitzunehmen. - Bürgertelefon: 03562-989289
Brandenburg, Re gionalleitstelle Lausitz
18.06.2019 11:58

Chlorung des Trinkwassers im Bereich der Gemeinde Berg/ Lkr. Starnberg und Icking/ Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen
Aufgrund der starken Regenfälle der vergangenen Tage sind bakterielle Verunreinigungen im Leitungswasser aufgetreten. In Absprache mit dem Gesundheitsamt Starnberg muss das Trinkwasser vorsorglich abgekocht werden.
Das gesamte Leitungsnetz der Gemeinde Berg, sowie die über den Hochbehälter Attenhausen versorgten Ickinger Gemeindeteile Dorfen, Attenhausen, Schlederloh und Obere Alpe werden daher gechlort.
Die Maßnahmen gelten bis vorerst 13.06.2019. Wir informieren Sie, sobald das Trinkwasser nicht mehr gechlort wird.
Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck
03.06.2019 12:05


p

Datenschutzerklärung

Impressum

Für den Ernstfall gewappnet

Risiko- und Krisenmanagement in Köln, Rhein-Erft-Kreis und Mülheim an der Ruhr

Wie kann die Mindestversorgung der Bevölkerung mit grundlegenden Dienstleistungen wie Wasser oder Strom im Krisenfall sichergestellt werden? Dieser Frage sind Forscherinnen und Forscher des Instituts für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr (IRG) der TH Köln zusammen mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), dem Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit der Universität der Vereinten Nationen (UNU-EHS), der Universität Stuttgart, der Firma inter 3 GmbH und den Praxispartnern nachgegangen. Anhand von Fallstudien wurden die wechselseitigen Abhängigkeiten der Versorgungsnetzwerke sowie das Risiko- und Krisenmanagement ausgewählter Kommunen analysiert. Untersuchungsgebiete waren die Städte Köln und Mülheim an der Ruhr sowie der Rhein-Erft-Kreis. Beleuchtet wurde auch, ob und wie Bürgerinnen und Bürger Vorsorge für den Krisenfall treffen.
 

[ ... ]

Vorfreude auf das Mega-Event

Noch ein Jahr bis zur INTERSCHUTZ 2020

Besser könnten die Vorzeichen für eine erfolgreiche Veranstaltung ein Jahr vor Beginn der INTERSCHUTZ kaum stehen: Alle wichtigen Unternehmen und Hilfsorganisationen werden vom 15. bis 20. Juni 2020 in Hannover dabei sein. Zur Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit werden mehr als 150.000 Besucher aus aller Welt erwartet. Parallel zur INTERSCHUTZ wird der Deutsche Feuerwehrtag in Hannover ausgerichtet.

[ ... ]

Dettingen/Erms

Serie von Brandlegungen - 22-Jähriger unter dringendem Tatverdacht in Untersuchungshaft

Unter dem Verdacht, für eine ganze Serie von Brandlegungen verantwortlich zu sein, ist am Donnerstagmorgen ein 22-jähriger Deutscher aus Dettingen festgenommen worden.

Laut Polizei ist der Tatverdächtiger Mitglied einer Feuerwehr.

[ ... ]

Lübeck

Zusammenstoß von Taxi und Feuerwehrfahrzeug

Am Mittwochnachmittag (12.06.2019) kam es auf Höhe Ziegelstraße 2 in Lübeck zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr und ein Taxi zusammenstießen. Der Fahrzeugführer des Taxis wurde schwer verletzt.

[ ... ]

Koblenz

Wohnungsdurchsuchung nach Bränden in der Großsiedlung Neuendorf

Am heutigen Donnerstag, 13.06.2019, hat die Polizei in den frühen Morgenstunden mehrere Wohnungen in der Großsiedlung Neuendorf durchsucht.

Dort wurden in der jüngeren Vergangenheit immer wieder Abfallbehältnisse und andere Gegenstände in Brand gesetzt. Mehrere Wohnungsnutzer stehen im Verdacht, an den Sachbeschädigungen durch Feuer beteiligt gewesen zu sein. Der Gesamtschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei zwischenzeitlich auf rund 10.000 Euro.

[ ... ]

Heppenheim

Rolltor am Feuerwehrhaus beschädigt

Vermutlich mit einem Fussball zerstörten Unbekannte am Dienstag (11.06.) in der Zeit zwischen 7.30 Uhr und 17.20 Uhr vier Scheiben eines Rolltores am Feuerwehrhaus "In der Wasserschöpp". Hierbei entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von zirka 2000 Euro.

[ ... ]

Efringen-Kirchen

Feuerwehrgerätehaus beschädigt - Zeugensuche

Zwischen Sonntagmittag, 09.06.19, und Montagmorgen wurde am Feuerwehrgerätehaus in der Isteiner Straße eine Scheibe mittels eines Steines eingeschlagen.

[ ... ]

Stuttgart

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Mann manipuliert an Krankenwagen

Am Mittwochabend (12.06.2019) hat ein 34 Jahre alter Mann in gefährlicher Weise an einem Krankenwagen, der einsatzbedingt auf der Fahrbahn der Steinhaldenstraße parkte, manipuliert.

[ ... ]

Forschung

Hochschule Hannover entwickelt Virtual Reality Lernumgebung für medizinische Notfälle

Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen sind für beinahe jeden zweiten Todesfall in Deutschland verantwortlich. Auch im Rettungsdienst und in Notaufnahmen von Kliniken bewirken Patienten mit diesen Erkrankungsgruppen die häufigsten Anlässe für Einsätze. Die notwendige frühzeitige Diagnostik und Versorgung schwerer Verläufe kann bisher nur ausschnittsweise, starkabstrahiert und separat in den einzelnen Ausbildungsberufen entlang der Notfallversorgungskette trainiert werden.

[ ... ]

Einbruch

Ungebetene Gäste bei der Feuerwehr in Ennepetal

In der Zeit von Freitag, den 07.06.2019, 22.45 Uhr bis Samstag, den 08.06.2019, 8.30 Uhr versuchten unbekannte Täter in die Feuerwache der Berufsfeuerwehr Ennepetal in der Wehrstraße einzubrechen.

[ ... ]
Feuerwehr-Forum

Einbruch Schwäbisch Hall: Einbrecher beim THW Schwäbisch Hall hinterlassen ein Bild der Verwüstung

Ganz Argentinien und Uruguay ohne Strom

Soll in Erlangen (BY) eine große WF plattgemacht werden !?

Praktische Bedeutung des § 13 Abs. 8 Satz 5 LBKG RLP (Entschädigung für Urlaub)

Ölsperre gegen Plastik-Granulat

Feuerwehr-Markt

B: PowAirBox-Kupplung A LEAB 230 V mit Druckluft
B: Biete gebrauchte Analogfunkgeräte
B: Volkswagen VW T5 2.0 TDI Pritsche-Plane Gerätewagen-Transport / Logistik
B: RTW Sprinter 906 OK 50 Baujahr 2008
B: Dräger HPS 4500 (NEU!)
B: Hänsch Sondersignalanlage Typ 610
B: Multifunktionsanhänger
B: Schaumtransportanhänger

Einsätze
Dachstuhlbrand auf ehemaligem Kasernengelände [ Hannover ]

Brand in Handwerksbetrieb [ Süßen ]

Feuerwehr birgt Leichnam aus Gewässer [ Hannover ]

Rind aus Kanal gerettet [ Südbrookmerland ]

Feuer in Tiefgarage [ Goch ]

Brand der Tennishalle - 750.000 EUR Schaden [ Klink ]

Großbrand zerstört Tennishalle [ Klink ]

Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen [ Ebhausen ]

Brand im Treppenraum [ Mönchengladbach ]

Feuer im Mehrfamilienhaus: Wohnungsbrand im 1. Obergeschoss [ Rendsburg ]

Schwelbrand auf Bauernhof [ Nordkirchen ]

Tiefgaragenbrand im Domspatzengymnasium [ Regensburg ]

Schwelbrand im Maschinenraum eines Passagierschiffes löst Großeinsatz aus [ Düsseldorf ]

Wohungsbrand mit einer Toten [ Hannover ]

H1 - mediz.Notfall/bewusstlose Person - Unterstützung RD [ Sohland a.d. Spree ]

Entenküken aus Schacht gerettet [ Bad Bergzabern ]

Segelflugzeug nach Start verunglückt [ Beuren ]

Küchenbrand in oberster Etage eines Hochhauses - Feuer schnell gelöscht [ Bonn ]

Rauchmelder hörbar und bestätigte Rauchentwicklung [ Werne ]

Mitfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt. [ Oelde ]