Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Warnmeldungen
Warnung vor Listerien
Die Naturschlachterei Lay aus Moormerland ruft vorsorglich alle Waren zurück. Nach Angaben des Betriebes liegt eine „mögliche Gesundheitsgefährdung durch Listerien“ vor. Betroffen sein könnten laut einer Mitteilung alle Produkte, die im Fleischereifachgeschäft in Veenhusen (Moormerlandstraße 2), im Geschäft in Leer (Hohe Loga 23) oder vom Partyservice des Unternehmens gekauft wurden. Auch Waren, die an anderer Stelle, zum Beispiel auf der Adventsausstellung in Neermoor am 9. und 10. November gekauft wurden, werden zurückgerufen.
Die Ware solle umgehend entsorgt werden. Sie könne gegen Erstattung der Kosten auch in Hauptgeschäft in Veenhusen zurückgegeben werden. Das Unternehmen bitten in der Mitteilung bei seinen Kunden „um Entschuldigung für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten.
Naturschlachterei Lay
Moormerlandstraße 2
26802 Moormerland - 049544255
Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland AöR (KRLO)
16.11.2019 18:45

Vorübergehende Änderung der Trinkwasserqualität: Abkochanordnung für die zentrale Wasserversorgung der Stadt Gersthofen
Derzeit wird im Trinkwasser des Versorgungsgebietes der Stadt Gersthofen ein in der Trinkwasserverordnung festgelegter Grenzwert überschritten, Keime wurden festgestellt. Die Ursache für die Belastung ist derzeit noch nicht bekannt, daher werden bis auf weiteres begleitend Wasserproben an mehreren Stellen im Netz, verteilt über das gesamte Stadtgebiet, genommen. Gemeinsam mit dem staatlichen Gesundheitsamt des Landratsamtes Augsburg wird intensiv an der Ursachenfindung gearbeitet.
Die bisherige Trinkwasserqualität kann momentan in Gersthofen, den Ortsteilen Hirblingen, Batzenhofen, Edenbergen, Rettenbergen sowie Peterhof und in Holzhausen (Ortsteil von Gablingen) nicht garantiert werden. Um eine Gefahr für die Gesundheit auszuschließen wird darum gebeten, Wasser vorsorglich abzukochen, sofern es für die Zubereitung von Speisen, zum Kochen oder Trinken verwendet wird.
Hierfür muss das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen. Für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden soll ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwendet werden. Für Toilettenspülungen und andere Zwecke kann nicht abgekochtes Leitungswasser ohne Einschränkungen genutzt werden.
Die Stadtverwaltung informiert alle Bürgerinnen und Bürger über neue Entwicklung stetig. Über das Radio, die Tagespresse und die Website (www.gersthofen.de) werden weitere Informationen veröffentlicht.

Falls Bürgerinnen und Bürger weitere Fragen haben, wurde eine „Servicehotline Wasser“ eingerichtet. Diese ist 24 Stunden unter 0821/2491-333 erreichbar. - 0821/2491-333
Integrierte Leitstelle Augsburg
21.08.2019 15:00


p

Datenschutzerklärung

Impressum

Kreis Olpe

Feuerwehr-Lehrgang spendet für Kinderhospiz in Olpe

Die Teilnehmer des Truppführerlehrgangs (F II) der Feuerwehren des Kreises Olpe, der vor kurzem in Attendorn stattfand, haben sich dieses Jahr mal etwas Besonderes einfallen lassen.

[ ... ]

Einfach so, ohne Grund!

Brandstifter meldet sich bei der Bundespolizei und wird festgenommen - 547 Tage Restjugendstrafe

Ein eher ungewöhnliches Verhalten legte ein 26-jähriger Mann heute Morgen (15. November) im Essener Hauptbahnhof an den Tag.

Der Mann klingelte gegen 2:30 Uhr an der Wache der Bundespolizei im Essener Hauptbahnhof. Der nach eigenen Angaben zuletzt in Bremen gemeldete türkische Staatsangehörige suchte offensichtlich den "Smalltalk" mit den Bundespolizisten. Ein spezielles Anliegen hatte er nicht, zudem benötigte er nach eigenen Angaben auch keine Hilfe.

[ ... ]
banner

Saarbrücken

Josef Schun tritt am Freitag wieder Dienst bei der LHS an

Oberbürgermeister Uwe Conradt, der Leiter des Amtes für Brand- und Zivilschutz, Josef Schun, und der stellvertretende Amtsleiter, Stefan König, haben sich am Donnerstag, 14. November, auf Leitlinien zur künftigen Zusammenarbeit im Amt verständigt.

Einen zwischen dem Oberbürgermeister, Josef Schun und Stefan König vorabgestimmten Entwurf der Leitlinien hatte Uwe Conradt zuvor mit dem Wachmannschaftsbeirat weiterentwickelt und in einer Mitarbeiterversammlung vorgestellt.

[ ... ]

Bei Absicherung eines Martinszuges in Sundern

Feuerwehrmann beleidigt

Bei der Absicherung des Martinszugs wurde am Sonntag ein Feuerwehrmann von einem Autofahrer beleidigt. Der 29-jährige Feuerwehrmann stand im Bereich der Bergstraße, als ein grauer VW Touareg langsam auf den Feuerwehrmann zufuhr.

Hierbei kam es zu einem leichten Kontakt zwischen dem Auto und dem Feuerwehrmann. Dieser wurde jedoch nicht verletzt. Der Autofahrer forderte, dass der Wehrangehörige aus dem Weg geht.

[ ... ]

Buchtipp

Tiefbauunfälle - Physik, Technik, Taktik

Tiefbauunfälle unterliegen komplexen physikalischen und geologischen Zusammenhängen. Der Ausbildungsbedarf ist entsprechend hoch; umso besorgniserregender ist der vielerorts leichtfertige Umgang mit den Gefahren für die Einsatzkräfte und betroffene Personen. Die Autoren erörtern Problematiken und zeigen dem Leser anhand der „5 Schritte des Tiefbauunfalls“ technische und taktische Lösungsansätze zum Befreien von verschütteten Personen auf.

[ ... ]

Ilmenau

Mann bedroht Feuerwehrmänner mit Luftgewehr

Nachdem ein alkoholisierter 59-jähriger Mann sein Kochgut auf dem Herd anbrennen ließ und hierbei Rauch entstand, wurde die Feuerwehr gerufen.

Vier Kameraden betraten mit der Absicht der Brandbekämpfung die Wohnung. Der in der Wohnung befindliche Mann forderte unter Vorhalt einer Waffe, welche sich im Nachgang als Luftgewehr herausstellte, die Einsatzkräfte auf die Wohnung unverzüglich zu verlassen. Dieser Forderung kamen die Kameraden nach.

[ ... ]

Bruchsal

Bewaffneter Mann verschanzt sich -> Wohnungsbrand mit einem Todesopfer

Bei einem Wohnungsbrand in Bruchsal kam in der Nacht auf Sonntag ein Mann ums Leben. Laut Polizeimeldung handelt es sich hierbei vermutlich um den 53-jährigen Bewohner. Eine Obduktion muss gegebenenfalls zur Identifizierung des Toten bzw. der Todesursache Klarheit schaffen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat der Mann das Feuer selbst gelegt und nach dessen Ausbruch Suizid begangen. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen große Teile der Wohnung im zweiten Obergeschoss bereits in Flammen. An dem Gebäude entstand ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich.

[ ... ]

Stade

Falsche Feuerwehrleute wollen Rauchmelder überprüfen - Polizei warnt vor Betrugsmasche

In den letzten Tagen ist es nach Angaben von Betroffenen in der Gemeinde Drochtersen/Assel zu mehreren Fällen gekommen, bei denen bisher unbekannte Personen vorwiegend bei älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern geklingelt hatten und dann angaben, von der Feuerwehr zu sein und Rauchmelder überprüfen zu wollen.

[ ... ]

Stadtfeuerwehrverband Hagen e.V.

Danksagung

Für die Hinterbliebenen unseres Freundes, Kollegen und Kameraden Hauptbrandmeister Armin Samsen hat der Stadtfeuerwehrverband Hagen die traurige Aufgabe übernommen, die finanziellen Folgen des tödlichen Dienstunfalls zu mildern und bat um Spenden.

[ ... ]

Hohenstein (BaWü)

Feuerwehrkran der Feuerwehr Reutlingen verunglückt

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall mit Beteiligung des Feuerwehrkrans FwK 70 der Feuerwehr Reutlingen ist es am Mittwochabend gegen 20.05 Uhr, auf der B312, von Pfronstetten in Fahrtrichtung Oberstetten, gekommen.

Auf der Rückfahrt eines Einsatzes kam der 39-jährige Kranwagenfahrer in einer langgezogenen Linkskurve alleinbeteiligt nach rechts in den unbefestigten Grünstreifen ab und stürzte im weiteren Verlauf auf die rechte Fahrzeugseite. Der 48 Tonnen schwere Kranlastwagen kam in der Böschung in Unfallendlage.

[ ... ]

Schnelle Reaktion einer jungen Frau verhindert größeres Unheil

Kalb verendet nach Brand

Einsatz bei Gewaltereignissen

Feuerwehr in Polizeilagen

Feuerwehr-Forum

Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes: Rücktritt gefordert ?!

Sinn der Staffelbesatzung auf Drehleitern

Löschflugzeuge

DSGVO und GPS Tracking Digitalfunk

Umweltverschmutzung durch Feuerwehr?

Feuerwehr-Markt

B: Schaum-Wasser-Werfer
B: Mikrofon / Höhrer GB900 Handfunkgerät Fuge11b
B: Funkmelder Swissphone Memo Mehrkanal
B: TSF Sprinter MB 310
B: Neuwertiger ELW 2 MAN 8.163 mit BINZ Kofferaufbau, Lage- und Führungsraum
B: Rosenbauer Abrollcontainer mit 6.000 L Wassertank !
B: Flughafen-Industrielöschfahrzeug Baujahr 1997 ! Rosenbauer MAN 8x8 12.000L Wassertank 500Kg Pulver
B: LF 10 Allrad 4 x 4 ATEGO / Ziegler

Einsätze
Zimmerbrand in Wohngruppe - 65-jährige Frau tot aufgefunden [ Hersbruck ]

Mann verteilt Fäkalien in der Teterower Straße [ Waren (Müritz) ]

Verdächtigter Gegenstand löst Großeinsatz der Feuerwehr aus [ Bremen ]

Anwohner entdecken USBV [ Bremerhaven ]

Feuer im EG eines Wohn- und Geschäftshauses [ Bremen ]

Brand einer Grillhütte [ Sehlem ]

Drei verletzt bei Verkehrsunfall [ Gangelt ]

Küchenbrand [ Heilbronn ]

Gasgeruch im Gebäude [ Hünxe ]

Topf auf Herd vergessen [ Murrhardt ]

PKW-Brand im Parkdeck eines Möbelhauses [ Walldorf ]

Ein Toter nach schwerem Verkehrsunfall [ Grevenbroich ]

Rettungswagenbesatzung erkennt Kaminbrand, alarmiert die Feuerwehr und evakuiert das Gebäude [ Tönisvorst ]

Person in Notlage [ Breckerfeld ]

3 Brandeinsätze im Verlauf des Tages [ Gevelsberg ]

Brennender Filter in einer Lackierkabine [ Mülheim an der Ruhr ]

Büro ausgebrannt [ Maxvorstadt ]

Kabelbrand in Baustelle [ Ebeleben ]

Kabelbrand in Baustelle [ Ebeleben ]

Brand in Trafoanlage [ München ]