Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Warnmeldungen
Entwarnung: Teilweise Ausfall von Festnetz- und Mobilfunktelefonie in der südlichen Ortenau
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "Teilweise Ausfall von Festnetz- und Mobilfunktelefonie in der südlichen Ortenau" vom 11.11.2019 19:45:24 gesendet durch LS Reutlingen, Land BW Red. 2 (DEU, BW). Die Warnung ist aufgehoben.
In der südlichen Ortenau kommte es teilweise zum Ausfall der Festnetz- und Mobilfunktelefonie. Sollte der Notruf 112 für Sie gestört oder nicht erreichbar sein, wenden Sie sich an die Feuerwehrhäuser. Die Feuerwehrhäuser sind besetzt. Dort können Sie sich Hilfe holen.
Die Warnung wurde von der Leitstelle Ortenau angefordert.
Innenministerium Baden-Württemberg durch Auslösestelle Berufsfeuerwehr Reutlingen.
11.11.2019 22:33

Entwarnung: Silobrand
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "Silobrand" vom 11.11.2019 18:05:33 gesendet durch LS Reutlingen, Land BW Red. 2 (DEU, BW). Die Warnung ist aufgehoben.
Aufgrund eines Silobrandes (Holzspäne) kommt es in Wiesental, Weinbrennerstr. 4, dortiges Industriegebiet Wiesental Nord-West, zu einer Rauchentwicklung. Die Anwohner werden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.
Gefährdungs-, Warnbereich: Industriegebiet Nord-West-Wiesental, Weinbrennerstraße
Innenministerium Baden-Württemberg durch Auslösestelle Berufsfeuerwehr Reutlingen.
11.11.2019 20:28

++Aktualisierung++Bakterielle Verunreinigung des Trinkwassers - Großflächiges Abkochgebot++Aktualisierung++
Großflächiges Abkochgebot
Aufgrund einer bakteriellen Verunreinigung des Trinkwassers gilt die Anordung der Abteilung Gesundheit und Versorgung des Landratsamts Calw ab sofort bis auf Widerruf für folgende Stadt bzw. Ortsteile ein Abkochgebot:
Landkreis Calw:
- Althengstett: Neuhengstett und Ottenbronn
- Bad Liebenzell: Beinberg, Maisenbach-Zainen, Monakam, Unterhaugstett und Unterlengenhardt
- Bad Teinach-Zavelstein: Emberg, Kentheim, Lützenhardt, Rötenbach, Schmieh, Sommenhardt und Zavelstein
- Calw: Altburg, Alzenberg, Bleiche, Oberriedt, Speßhardt, Spindlershof, Weltenschwann, Wimberg
- Gewerbegebiet Würzbacher Kreuz
- Neuweiler: Agenbach, Breitenberg und Oberkollwangen
- Oberreichenbach: Oberkollbach, Oberreichenbach, Siehdichfür und Würzbach
- Schömberg: Bieselsberg, Oberlengenhardt und Schwarzenberg
- Unterreichenbach: Kapfenhardt
Enzkreis: hier sind die Gemeinden
- Engelsbrand, Grunbach und Salmbach betroffen.
Für die Bevölkerung in den genannten Bereichen gelten folgende Anweisungen der Abteilung Gesundheit und Versorgung des Landratsamts Calw:
Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.
Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd Aufkochen und dann langsam über mindestens zehn Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.
Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser.
Sie können das Leitungswasser für die Toilettenspülung und andere Zwecke ohne Einschränkung nutzen.
Dem Wasser wird eine erhöhte Menge Chlor hinzugefügt, maximal 0,6 mg/l
Die Informationen sollten auch an Mitbewohner und Nachbarn weitergegeben werden.
Um die Quelle der Verunreinigung schnellstmöglich eingrenzen und die Trinkwasserqualität wiederherstellen zu können, führt die Abteilung Gesundheit und Versorgung des Landratsamts Calw gemeinsam mit der Schwarzwaldwasserversorgu ng bereits umfangreiche Maßnahmen durch.
Das Landratsamt Calw wird über die weitere Entwicklung informieren.
Die Warnung wurde Angefordert vom Landratsamt Calw
Bei Fragen gibt der Zweckverband Schwarzwaldwasserversorgung Auskunft - 07081/939611
Innenministerium Baden-Württemberg durch Auslösestelle Berufsfeuerwehr Reutlingen.
08.11.2019 08:22

Vorübergehende Änderung der Trinkwasserqualität: Abkochanordnung für die zentrale Wasserversorgung der Stadt Gersthofen
Derzeit wird im Trinkwasser des Versorgungsgebietes der Stadt Gersthofen ein in der Trinkwasserverordnung festgelegter Grenzwert überschritten, Keime wurden festgestellt. Die Ursache für die Belastung ist derzeit noch nicht bekannt, daher werden bis auf weiteres begleitend Wasserproben an mehreren Stellen im Netz, verteilt über das gesamte Stadtgebiet, genommen. Gemeinsam mit dem staatlichen Gesundheitsamt des Landratsamtes Augsburg wird intensiv an der Ursachenfindung gearbeitet.
Die bisherige Trinkwasserqualität kann momentan in Gersthofen, den Ortsteilen Hirblingen, Batzenhofen, Edenbergen, Rettenbergen sowie Peterhof und in Holzhausen (Ortsteil von Gablingen) nicht garantiert werden. Um eine Gefahr für die Gesundheit auszuschließen wird darum gebeten, Wasser vorsorglich abzukochen, sofern es für die Zubereitung von Speisen, zum Kochen oder Trinken verwendet wird.
Hierfür muss das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen. Für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden soll ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwendet werden. Für Toilettenspülungen und andere Zwecke kann nicht abgekochtes Leitungswasser ohne Einschränkungen genutzt werden.
Die Stadtverwaltung informiert alle Bürgerinnen und Bürger über neue Entwicklung stetig. Über das Radio, die Tagespresse und die Website (www.gersthofen.de) werden weitere Informationen veröffentlicht.

Falls Bürgerinnen und Bürger weitere Fragen haben, wurde eine „Servicehotline Wasser“ eingerichtet. Diese ist 24 Stunden unter 0821/2491-333 erreichbar. - 0821/2491-333
Integrierte Leitstelle Augsburg
21.08.2019 15:00


p

Datenschutzerklärung

Impressum

Ilmenau

Mann bedroht Feuerwehrmänner mit Luftgewehr

Nachdem ein alkoholisierter 59-jähriger Mann sein Kochgut auf dem Herd anbrennen ließ und hierbei Rauch entstand, wurde die Feuerwehr gerufen.

Vier Kameraden betraten mit der Absicht der Brandbekämpfung die Wohnung. Der in der Wohnung befindliche Mann forderte unter Vorhalt einer Waffe, welche sich im Nachgang als Luftgewehr herausstellte, die Einsatzkräfte auf die Wohnung unverzüglich zu verlassen. Dieser Forderung kamen die Kameraden nach.

[ ... ]

Bruchsal

Bewaffneter Mann verschanzt sich -> Wohnungsbrand mit einem Todesopfer

Bei einem Wohnungsbrand in Bruchsal kam in der Nacht auf Sonntag ein Mann ums Leben. Laut Polizeimeldung handelt es sich hierbei vermutlich um den 53-jährigen Bewohner. Eine Obduktion muss gegebenenfalls zur Identifizierung des Toten bzw. der Todesursache Klarheit schaffen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat der Mann das Feuer selbst gelegt und nach dessen Ausbruch Suizid begangen. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen große Teile der Wohnung im zweiten Obergeschoss bereits in Flammen. An dem Gebäude entstand ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich.

[ ... ]
banner

Stade

Falsche Feuerwehrleute wollen Rauchmelder überprüfen - Polizei warnt vor Betrugsmasche

In den letzten Tagen ist es nach Angaben von Betroffenen in der Gemeinde Drochtersen/Assel zu mehreren Fällen gekommen, bei denen bisher unbekannte Personen vorwiegend bei älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern geklingelt hatten und dann angaben, von der Feuerwehr zu sein und Rauchmelder überprüfen zu wollen.

[ ... ]

Stadtfeuerwehrverband Hagen e.V.

Danksagung

Für die Hinterbliebenen unseres Freundes, Kollegen und Kameraden Hauptbrandmeister Armin Samsen hat der Stadtfeuerwehrverband Hagen die traurige Aufgabe übernommen, die finanziellen Folgen des tödlichen Dienstunfalls zu mildern und bat um Spenden.

[ ... ]

Hohenstein (BaWü)

Feuerwehrkran der Feuerwehr Reutlingen verunglückt

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall mit Beteiligung des Feuerwehrkrans FwK 70 der Feuerwehr Reutlingen ist es am Mittwochabend gegen 20.05 Uhr, auf der B312, von Pfronstetten in Fahrtrichtung Oberstetten, gekommen.

Auf der Rückfahrt eines Einsatzes kam der 39-jährige Kranwagenfahrer in einer langgezogenen Linkskurve alleinbeteiligt nach rechts in den unbefestigten Grünstreifen ab und stürzte im weiteren Verlauf auf die rechte Fahrzeugseite. Der 48 Tonnen schwere Kranlastwagen kam in der Böschung in Unfallendlage.

[ ... ]

Buchtipp

Einsatz bei gefährlichen Stoffen und Gütern

Feuerwehrarbeit heißt: In jeder Lage wissen, was zu tun ist! Das gilt ganz besonders im Gefahrstoffeinsatz. Denn derartige Einsätze sind vielfältig und erfordern besonderes Vorgehen der Rettungskräfte. Die Anforderungen an Mannschaft und Gerät sind enorm. Eine gute Vorbereitung auf den Ernstfall ist daher dringend notwendig, um Schäden und Risiken auf ein Minimum zu reduzieren.

[ ... ]

Brandserie von Offenbach-Bürgel und Rumpenheim

Festnahme von zwei mutmaßlichen Brandstiftern aus der Feuerwehr

Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei in Offenbach haben am Donnerstagmittag zwei junge Männer aus Offenbach festgenommen.

Die 20- und 21-Jährigen sind dringend tatverdächtig, am vergangenen Donnerstag in den frühen Morgenstunden Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Offenbacher Stadtteil Lauterborn gelegt zu haben.  Durch den Brand, der gegen 1.20 Uhr im Keller ausbrach, wurden vier der 28 anwesenden Hausbewohner leicht verletzt.

[ ... ]

Bad Hersfeld

Versuchter Einbruch in Feuerwehrgebäude

Am Dienstagmorgen (29.10.) fiel einem Zeugen auf, dass Unbekannte in einem unbestimmten Zeitraum vorher versucht hatten, in ein Gebäude der Feuerwehr in der Wehneberger Straße einzubrechen.

Dabei hatten die Täter eine Scheibe beschädigt, ließen dann aber von ihrem Vorhaben ab. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

[ ... ]

Brände im Bonner Stadthaus

Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Die Bonner Polizei hat am Mittwoch den 30.10.2019 einen 25-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, den Brand im Bonner Stadthaus am vergangenen Donnerstag (24.10.2019) gelegt zu haben.

[ ... ]

München

Trambahn auf Abwegen

Eine aus den Schienen gesprungene Straßenbahn hat in Neuhausen für einen zweistündigen Feuerwehreinsatz gesorgt.

Als der Triebwagenführer mit seiner Trambahn auf eine Wendeschleife fahren wollte, sprang die Bahn an der Kreuzung Nymphenburger Straße und Lachnerstraße aus den Schienen.

[ ... ]

Schnelle Reaktion einer jungen Frau verhindert größeres Unheil

Kalb verendet nach Brand

Einsatz bei Gewaltereignissen

Feuerwehr in Polizeilagen

Feuerwehr-Forum

S. Bild: NEF auf Sprinter o.ä.

Digitale Alarmierung fällt im Enzkreis aus: Über 100 Freiwillige Feuerwehrleute sichern Bereitschaft

D-Rohr beim Wohnungsbrand; war: Künftige Löschwasserversorgung aus

Drei Feuerwehrleute im Einsatz getötet

Rettungsgasse

Feuerwehr-Markt

B: Opel Admiral 38 Feuerwehrumbau
B: Hydraulisches Schneidgerät Fabrikat Weber Typ S140
: Hydraulische Spreizer Fabrikat Weber Typ SP40
B: Mercedes Benz 609D ELW 2 Hochdach Extra Langer Radstand 1 Hand Scheckheft
B: Löschfahrzeug LF 16 auf Mercedes Benz
S: FuG 10a mit Akku und Ladegerät gesucht
B: Mercedes Benz 316 CDI Einsatzleitwagen 1 Hand Hoch und Lang
B: Renault Midliner S180 TLF 2/15 Camiva Pompier Incendie Feuerwehr TOP!

Einsätze
Person von Aufzug schwer verletzt [ München ]

Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 [ Hannover ]

Schwerer Unfall mit zwei Verletzten [ Winnenden ]

Feuerwehr löscht brennenden PKW auf dem Seitenstreifen [ Dortmund ]

Holzbalken fängt Feuer [ Burgstetten ]

Da steht ein Pferd auf der Autobahn A7... [ Hamburg ]

Mann bedroht Feuerwehrmänner mit Luftgewehr [ Ilmenau ]

Feuermeldung in Hochhaus - Essen auf Herd [ Detmold ]

Brand in einer Außensauna - Keine Verletzten [ Bonn ]

Massenkarambolage mehrere Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei beschädigt [ Martinsheim ]

Kellerbrand führt zu Einschränkungen in der Trinkwasserversorgung [ Erfurt ]

Vier Verletzte nach schwerem Unfall auf der A1 bei Lübeck [ Lübeck ]

FEUER_3 - LZ3 - LZ1 - starke, unklare Rauchentwicklung [ Werne ]

Glück im Unglück - Bahn streift PKW [ Xanten ]

Wohnungsbrand mit einem Todesopfer [ Bruchsal ]

Gemeldeter Gebäudebrand [ Ennepetal ]

Vereinsheim von Kleingartenanlage in Vollbrand [ Hagen ]

Schwelbrand in der Garagendecke [ Ahlen ]

Gemeldeter Wohnungsbrand [ Schwelm ]

Zug stoppte wegen brennenden Traktor am Bahnübergang [ Bunde ]