Feuerwehrleute leben gefährlich

Feuerwehr-Forum


News


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Datenschutzerklärung Impressum


Warnmeldungen
CORONA-VIRUS im Kreis Lippe
Information zum Coronavirus.
Alle aktuellen Informationen finden sie täglich unter:
www.kreis-lippe.de
Weiterhin ist ein Infotelefon des Gesundheitsamt Kreis Lippe geschaltet.
Tel: 05231-621100
BBK-ISC-009 shortCode:BBK-ISC-011
22.09.2020 15:51

Hinweis auf Information des Bundesinnenministeriums für Gesundheit
Die Stadt Duisburg weist auf die in der Warn-App NINA veröffentlichten Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit hin. Weitergehende Informationen zu Beschränkungen sowie Verhaltensanweisungen erhalten sie auf der Internetseite der Stadt Duisburg: www.duisburg.de
Weitergehende Informationen erhalten sie im Internet auf www.duisburg.de , bei Radio Duisburg (Antenne 92.2) und über das Gefahrentelefon der Stadt Duisburg (Rufnummer: 0800 / 1121313)
BBK-ISC-009 shortCode:BBK-ISC-011
31.08.2020 14:36

Vorübergehende Änderung der Trinkwasserqualität: Chlorung besteht weiterhin
Die Chlorung besteht weiterhin.
Bei Rückfragen können sich Bürgerinnen und Bürger an die Stadtwerke Gersthofen oder die Stadt Gersthofen wenden.
0821/2491-0 - 0821/2491-0
Das Wasser muss nicht mehr abgekocht werden.
28.08.2020 11:00

Corona
Derzeitige Warnungen der Landesregierung beachten.
Die vorhergehende Meldung vom 20.08.2020 11:44 war eine technische Aktualisierung.
Die darin beschriebene Ausgangsbeschränkung war vom 20.03.2020 und hat derzeit keine Gültigkeit.
BBK-ISC-009 shortCode:BBK-ISC-011
20.08.2020 14:25

Aktuelle Information zur Corona-Pandemie
Die Corona-Lage besteht fort. Tragen Sie weiterhin mit verantwortungsbewusstem Verhalten und Handeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie bei und schützen Sie hierdurch sich selbst und Ihre Mitmenschen. Informationen über die aktuelle Situation, einzuhaltende Verhaltensregeln und weitere Hinweise finden Sie im Internet unter www.corona.saarland.de.
Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie - Hotline: (0681) 501-4422
- Folgen Sie den behördlichen Anordnungen. -Tragen Sie im öffentlichen Raum nach Möglichkeit eine Mu
19.08.2020 13:36

Information für die Bevölkerung
Zur aktuellen Entwicklung und den notwendigen Maßnahmen in der Corona-Lage weisen wir nochmals auf die Homepage der Stadt Mülheim an der Ruhr hin.
Den Link finden Sie unter "Weitere Informationen" !
Für Gehörlose bietet die Stadt Mülheim an der Ruhr über die E-Mail Adresse: info@muelheim-ruhr.de Hilfe und Antworten zur aktuellen Lage an.
Bürgertelefon der Stadt Mülheim an der Ruhr - 0208/455-22 oder info@muelheim-ruhr.de
BBK-ISC-009 shortCode:BBK-ISC-011
12.06.2020 11:54


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

Unfallverhütung

Feuerwehrleute leben gefährlich

Zusätzliche Gefahrensituationen durch den Klimawandel verlangen verbesserte Prävention

Mehr als 1,3 Millionen freiwillige Feuerwehrleute in Deutschland sind über die gesetzliche Unfallversicherung gegen die Folgen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten versichert. Sie sind bei ihren Tätigkeiten einem durchschnittlich deutlich höheren Unfallrisiko ausgesetzt als andere Berufsgruppen. 

Im Jahr 2019 erlitten Angehörige der freiwilligen Feuerwehr 4.507 meldepflichtige Arbeitsunfälle und 384 Wegeunfälle. Dabei kam es insgesamt zu 6 Todesfällen. In 2.454 Fällen wurden neue Renten an Versicherte oder ihre Hinterbliebenen ausgezahlt, das ist ein Indiz für einen besonders schweren Unfallverlauf. 

Die Unfallquote, wie sie die in einigen Bundesländern tätigen Feuerwehrunfallkassen ausweisen, liegt mit 45,0 meldepflichtigen Arbeitsunfällen je tausend Vollarbeiter deutlich über dem Durchschnitt in der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) insgesamt von 21,0 meldepflichtigen Arbeitsunfällen je tausend Vollarbeiter.

„Die Unfallzahlen des vergangenen Jahres zeigen, wie auch schon die der Jahre davor, dass der ehrenamtliche Feuerwehrdienst mit Risiken verbunden ist, die leider immer wieder zu schweren und sogar tödlichen Unfällen bei den Einsatzkräften führen“, sagt Tim Pelzl, Leiter des Fachbereichs Feuerwehren, Hilfeleistungen, Brandschutz der DGUV: „Das muss für alle verantwortlichen Personen und Feuerwehrführungskräfte auf kommunaler, Kreis-, Landes- und Bundesebene ein Ansporn sein, sich noch mehr für die Prävention von Unfällen im Feuerwehrdienst zu engagieren.“

Der Klimawandel könnte die Gefahrenlage für die Einsatzkräfte der Feuerwehr weiter erhöhen. Mit steigenden Temperaturen kommt es in Zukunft vermutlich häufiger zu Starkregen-Ereignissen, Überflutungen und Vegetationsbränden. Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um Sicherheit und Gesundheit von Feuerwehrleuten auch unter diesen Bedingungen zu gewährleisten? Wie sieht eine angemessene Schutzkleidung aus? Was bedeutet das für die Ausbildung? Pelzl: „Aspekte von Sicherheit und Gesundheit müssen integrale Bestandteile bei Aus-, Fortbildung sowie im Übungs- und Einsatzdienst der deutschen Feuerwehren sein. Das feuerwehrspezifische Vorschriften- und Regelwerk der DGUV und die Feuerwehrdienstvorschriften der Bundesländer bieten eine hervorragende Grundlage dazu.“

Weitere Informationen zum Thema Herausforderungen des Klimaschutzes für die Feuerwehr finden Sie in der neuen Ausgabe von DGUV Forum, der Fachzeitschrift der gesetzlichen Unfallversicherung.



Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
weitere News:

Brennt PKW mit Hybridantrieb auf A81

Gartenlauben und Wohnwagen im Vollbrand - Feuerwehr verhindert Brandausbreitung

Verdacht auf Brandschutzmängel: Cannabis-Großplantage entdeckt

Feuerwehr fängt Kängurus

Parkverbot für Elektro- und Hybridfahrzeuge aufgehoben

Unbekannter flüchtet nach Zusammenstoß mit Feuerwehrfahrzeug

Kalbendes Hochlandrind droht zu ertrinken

Einbruch bei der Feuerwehr

Starke Rauchentwicklung über Weddewarden

Rettungsboot der Feuerwehr entwendet - Wasserschutzpolizei fand das defekte Motorboot am Rheinufer

Fassade der ehemaligen Landesfeuerwehrschule mit Graffiti beschmiert

Erfolgreiches Pilotprojekt „Impf-Drive-In“

Blitzleuchten der Feuerwehr bei Brand entwendet

Massive Rauchentwicklung | Feuer auf einem Schrottplatz

Finnische Lifestyle Artikel fallen Feuer zum Opfer

LKW mit Gärresten aus einer Biogasanlage umgekippt

Laster brennt und legt Sauerlandlinie in Richtung Dortmund lahm

Feuerwehrmann bei Einsatz verletzt

Dachstuhlbrand - zwei Personen verletzt

Grillunfall – der fahrlässige Einsatz von Spiritus

ZIEGLER gewinnt vier mal iF DESIGN AWARD 2021

Übungsfahrzeug vom Gelände der Feuerwehr entwendet - Zeugen gesucht

Polizeipräsident Jörg Lukat ehrt einen Zeugen für Zivilcourage bei einem Hausbrand in Bochum

Ehrenamtliche impfen tausende Berliner Feuerwehrleute

Weitere Gruppe an Rettungskräften impfberechtigt

10.000-Fans-Aktion Tag 3 von 10

Büchle 3 mit brandneuen 35 wichtigen Tipps und Tricks für die Unfallrettung

Quickchecks: Jetzt als Online-Version erhältlich!

Flughafenbrand Düsseldorf

anrüchiger Einsatz

Wohnungsbrand mit Menschenrettung - Eine verletzte Person

Einbruch und Diebstahl eines Rettungssatz vom VRW

„Retter ohne Schutz“

Philipp Heßemer startet mit Vorfreude

Kooperative Regionalleitstelle in Elmshorn zukünftig auch für den Notruf 112 im Kreis Segeberg zuständig

Feuerwehrauto ohne Zulassung

Rechtsextremismus hat keinen Platz in der Feuerwehr Hamburg

Zimmerbrand - zwei Kleinkinder in Wohnung

Rettungswagen muss Umweg zum Einsatz fahren

Start als DFV-Präsident: „Der Dialog ist eröffnet“

Kompetenzverteilung beim Zivil- und Katastrophenschutz

Verkehrsunfall mit anspruchsvoller technischer Rettung

Brandanschlag und Nagelbretter

Entstehungsbrand Müllfahrzeug

Versuchter Diebstahl eines Löschfahrzeuges und Brandstiftung

Studie der Feuerwehr Ilvesheim mit Hochschule Mannheim und Universitätsmedizin Mannheim

Feuerwehren schnellstens vor Corona-Infektionen schützen!

Rettungsspreizer der Feuerwehr gestohlen - Zeugen gesucht!

Gebäudevollbrand

Mann bedroht Rettungsdienst mit Schreckschusswaffe

Brand eines Gartenhauses - Rauchwolke über Kleve

„Hilfe,´s Heisl brennt!“

Übergriff auf Rettungsdienstkräfte

1. FC Köln sorgt gemeinsam mit der Feuerwehr Bergisch Gladbach für strahlende Kinderaugen

Feuerwehrfahrzeug behindert - Zeugen gesucht

DFV-Präsident Karl-Heinz Banse regt Impfung von Feuerwehrangehörigen durch Arbeitsmediziner an

Stärkung des Bevölkerungsschutzes durch Neuausrichtung des BBK

Feuerwehr ausgesperrt - Übungstür angeschafft

Sicherer Internetzugang als Grundlage für barrierefreie Notruf-App

Brand zerstört Gartenhütte

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus und Diebstahl von Rettungsgeräten

Elektro-Lieferwagen ausgebrannt

Frische Berliner für die Drehleiter

VW-Bus brannte im Motorraum in voller Ausdehnung!

Linienbus in Brand: Gute Reaktion des Busfahrers

vor 25 Jahren: tragischer Unfall des Andreas Stampe

Einsatzreicher Vormittag für die Feuerwehr

Keine erhöhte Brandgefahr durch in Tiefgaragen abgestellte Elektrofahrzeuge

Opel in Brand geraten - Feuerwehrmann bestohlen

Dach des Korber Hallenbads brennt

Radfahrer behindert und greift RTW an

Explosion eines Reihenendhauses

Personenrettung durch die Feuerwehr Honstetten mit außergewöhnlichen Mitteln

E-Bike-Akku in Wohnung explodiert, Bewohner rauchgasverletzt im Krankenhaus

Karl-Heinz Banse aus Niedersachsen wurde zum Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes gewählt

Drei brennende Funkstreifenwagen auf dem Wachhof des Löschzug Süd

Bei mir hat es gebrannt - Was nun?

Hydraulische Rettungssätze entwendet

Jugendliche beschädigen Feuerwache in Giesenkirchen

Keine erhöhte Brandgefahr durch in Tiefgaragen abgestellte Elektrofahrzeuge

Feuerwehren sollen Betrieb von Teststationen unterstützen

Brand im Museum für historische Motorräder am Timmelsjoch hätte vermieden werden können

Delegierte entscheiden digital über neuen DFV-Präsidenten

ZIEGLER erhält weiteren Auftrag für bis zu 60 LF 10 KatS für das Land Hessen

Feuerwehr bekämpft Gebäudebrand

Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn - THW-Fahrzeug beteiligt

DFV fordert praxisgerechtere Priorisierung von Feuerwehrangehörigen

Streit um versperrte Feuerwehrausfahrt eskaliert

Keine RETTmobil International in 2021

Baumstamm durchspießt bei Holzverladearbeiten das Fahrerhaus eines Baggers

Webinar Digitalisierung der Gefahrenabwehr

Fernprogrammierung für Digitale Meldeempfänger DME

Fahrzeugkunde Teil 1

Effizientes Distanzlernen in Forst, Feuerwehr und Rettung durch virtuellen Motorsägen-Simulator

Auf der Fahrt zum Feuerwehrhaus: Verdacht der Straßenverkehrsgefährdung

Feuerwehrmann während Behandlung in RTW angegriffen

Hinweise für Einsatzkräfte zum Umgang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 [Update 27.01.2021]

VOMATEC: Smart Home kann Leben retten

Fahrerflucht: Lkw streift Feuerwehrauto

Sensorsystem zur schnellen und sicheren Ortung von Verschütteten