Online Befragung zu Starkregen und Sturzfluten

Feuerwehr-Forum


News


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Datenschutzerklärung Impressum


p

Datenschutzerklärung

Impressum

banner

Starkregen-Initiative

Online Befragung zu Starkregen und Sturzfluten

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Mitglied des Netzwerks Starkregen-Initiative lade ich Sie ein, als Expertin / als Experte an unserer OnlineBefragung zur Priorisierung von Maßnahmen und Instrumenten für mehr Resilienz gegenüber Starkregen und Sturzfluten teilzunehmen:

https://umfragenup.uni-potsdam.de/delphi_starkregen/

Unser Ziel ist es, den vielfältigen Handlungsbedarf, der durch die Ahrtal-Katastrophe (erneut) deutlich wurde, mit Ihrer Unterstützung so zu priorisieren, dass Politik, Entscheidungsträger, Wissenschaft und Praxis eine gemeinsame Vorstellung über die anstehenden Anpassungsaufgaben entwickeln können. Denn mit fortschreitendem Klimawandel müssen wir davon ausgehen, dass Extremereignisse mit Sturzflut-Potential weiter zunehmen und unsere Gesellschaft auch künftig vor große Herausforderungen stellen werden.

Wir arbeiten in unserer Umfrage mit einer wissenschaftsbasierten Methodik, der sogenannten DelphiBefragung. Hierbei handelt es sich um ein systematisches, zweistufiges Verfahren, bei dem unterschiedlichste Expertinnen und Experten um ihre Einschätzung und Wichtung in komplexen Problemkonstellationen gebeten werden. Sie ist bis zum 29.04.2022 offen.

Das Ausfüllen des Fragebogens wird etwa 20 Minuten dauern. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig und anonym. Die Auswertung unterliegt dabei strengen Datenschutzrichtlinien. Die Ergebnisse unserer Studie werden keine Rückschlüsse auf Privatpersonen zulassen. Eine zweite Befragung wird im Herbst 2022 stattfinden; dazu erhalten Sie im Vorfeld die Ergebnisse der ersten Befragungsrunde.

Wir freuen uns, wenn Sie durch Ihr Engagement Teil der Starkregen-Initiative werden! Die Ergebnisse werden öffentlich gemacht. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Marie-Luise Zenker: marie-luise.zenker[at]uni-potsdam.de

Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme und Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

 

Zum Hintergrund:

Im Nachgang der Ereignisse vom Juli 2021 kam und kommt es zu einer Vielzahl von Statements sowie Handlungsempfehlungen aus Wissenschaft, Politik, Administration und Fachressorts, Fach- und Interessensverbänden sowie NGOs , die auf Veränderungen im Umgang mit Starkregenereignissen und Überflutungen drängen. Diese Vielstimmigkeit ist Chance und Risiko zugleich. Mit dieser Befragung streben wir eine Bewertung der Dringlichkeit und der Priorisierung durch Expert:innen an. Dabei geht es uns insbesondere um folgende Fragen:

• In welchen Handlungsfeldern besteht der größte Handlungsbedarf?

• Welche Maßnahmen und Instrumente gilt es besonders dringlich in den nächsten Jahren anzugehen bzw. umzusetzen?

• Welche systemischen Weichenstellungen braucht es, um Städte, Kommunen und unsere Gesellschaft generell klimaresilienter zu gestalten?

Im Fokus unserer Befragung steht die Reduzierung von Schäden durch Sturzfluten in Mittelgebirgsregionen sowie Starkregen in urbanen Gebieten – also durch schnell ablaufende Ereignisse mit hoher Dynamik. Einige Maßnahmen tangieren aber auch den Umgang mit Hochwassern an größeren Flüssen und gar die Klimaresilienz allgemein. Dies ist in der Befragung sprachlich differenziert. Grundlage der Befragung sind Statements, die nach dem Hochwasser 2021 veröffentlicht wurden.



Deutsches Klima-Konsortium e.V. (DKK)
weitere News:

Feuerwehrmann während Rettungseinsatz geschlagen

Notfalltreffpunkte für die Bevölkerung in Baden-Württemberg

In Feuerwehrhaus eingestiegen - von Feuerwehrmann erwischt

Sirenensignale richtig interpretieren und Selbsthilfefähigkeit stärken

Hydraulisches Rettungsgerät aus Feuerwehrfahrzeug entwendet

Nordrhein- Westfalen testet Sirenen für den Ernstfall

Feuerwehrdienst als Unterrichtsfach

Errichtung der stärksten Bevölkerungswarnsirene an der deutschen Nordseeküste

22-Jähriger tatverdächtiger Feuerwehrmann im Zuge von Waldbränden ermittelt

Diebstahl aus Feuerwehrhaus

Hau Ruck!

Digitale Brandmeldeanlage erhält Einzug bei der Feuerwehr

Bei der Feuerwehr ein Pokal gestohlen

Unfall mit Feuerwehrfahrzeug auf Alarmfahrt

Feuerwehren aus dem Rheinland unterwegs zu Waldbrandeinsatz in den Südwesten Frankreichs

Unter Drogeneinfluss Feuerwehrauto übersehen

Schlafsäcke geklaut

BMW-Fahrer fährt Rettungskräfte an

Technischer Defekt der beteiligten Drehleiter von Magirus kann derzeit ausgeschlossen werden

Patientin bei Rettung mittels Drehleiter abgestürzt und verstorben

Internationale Waldbrandspezialisten unterstützen bei verheerenden Waldbränden in Brandenburg und Sachsen

Feuerwehr Lennestadt gedenkt Unglück vor 55 Jahren

Großbrand - Lagerhalle abgebrannt - Nachbarhalle gerettet

Brand in Dachstuhl / Hoher Sachschaden / Marihuana-Pflanzen gefunden

Die Lage spitzt sich zu - Entwicklung am Rohstoffmarkt gefährdet Ausbildung

Mann stirbt bei einem Wohnungsbrand

Unbekannte brechen in Feuerwehrgerätehaus ein und stehlen Süßigkeiten

Bootsbrand auf dem Bodensee

Sturz ins Gleis 22-Jähriger Feuerwehrmann leistete Erste Hilfe

Bundesweiter Warntag am 8. Dezember 2022

Vier Verletzte durch Brand in einem Hochhaus

Bevölkerungsschutz: „Noch viel zu schleppend“

Flugzeugabsturz

Feuerwehrfahrzeug rollt durch Tor - 20.000EUR Schaden

Einbruch und Diebstahl in Feuerwehrhaus

Hygienestandards für Wache und Einsatz!

Feuerwehrexperten warnen vor katastrophalen Bränden in der Vegetation!

Ausgelöste Sprinkleranlage führt zu Festnahme eines Drogenhändlers

Einschränkungen vor Ablauf der Nutzungsdauer wahrscheinlich

Feuerwehr diskutiert Belastung im Rettungsdienst in außerordentlicher Personalversammlung

Feuerwehr-Einsatzleiter-Taschenbuch

Klimawandel und Landnutzungsänderungen begünstigen Hochwasserereignisse

Austausch von Mehrzweckstrahlrohren durch Hohlstrahlrohre bei Wandhydranten für geschultes Personal

Versuchter Einbruch in Feuerwache

1400 Füßen aus dem Watt erforderten Hilfeleistung durch die Feuerwehr

Der erste Magirus FireBull geht nach Brasilien

Bei Arbeitsunfall im ehemaligen Feuerwehrhaus lebensgefährlich verletzt

Infonuggets – sauber getrennt für die Einsatzbereiche „Feuerwehr“ und „Rettungsdienst“

Mehrere Polizeibusse in Vollbrand

Strategie 2030 der Berliner Feuerwehr

Brennender Baum durch THW gesprengt

Wachtberger Sirenen heulen nur noch zur Bevölkerungswarnung

Stromunfall im Bahnbereich

BG ProAir verschafft Rettungskräften langen Atem

„m01n“ zu Logo und Square Flag bei der Pressestelle des Kreisfeuerwehrverbandes Aurich

Brisante Entwicklung bei Vegetationsbränden

Rosenbauer stellt Löschboot zur Waldbrandbekämpfung vor

Brand im Feuerwehrhaus der Löschgruppe Söven - Fahrzeuge schwer beschädigt

Brände an drei Gebäuden, zwei Pferde verendet, hoher Sachschaden

Balanceleiter

Innenministerkonferenz legt den Grundstein für das Gemeinsame Kompetenzzentrum Bevölkerungsschutz

Bauernhaus brennt komplett nieder

Digitales Alarmierungsnetz „Hohenlohekreis“, Baden-Württemberg.

Dachstuhlbrand fordert vollen Einsatz der Feuerwehr

Ralph Tiesler wird neuer Präsident des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Brand des Kirchturms

Thesenpapier Stabsarbeit

Eierwürfe auf Löschfahrzeuge der Feuerwehr

Dachstuhlbrand

Krisen ohne Ende - Einsatzkräfte sehen sich an der Grenze ihrer Belastbarkeit

Einbrecher dringen in Feuerwehrgebäude ein

Feldscheuer brennt lichterloh

Nägel vor Feuerwehrzufahrt

Gemeinsame Forderungen von Jugendfeuerwehr und Landjugend

Zug rammt Linienbus - Bus brennt - Zwei Schwerverletzte und mindestens elf weitere Verletzte

Feuerwehrfahrzeug verunfallt auf dem Weg zum Einsatz - Umfangreicher Rettungseinsatz

Scheibe an Feuerwehrfahrzeug eingeschlagen

Rettungsdienst ist „behandlungsbedürftig“

Mitgliederzahlen auch nach Corona auf erfreulichem Niveau

Waldbrandeinheit wappnet sich für die anstehende Waldbrandsaison

Unfall mit einem Feuerwehrkran auf der Feuer- und Rettungswache 2

59-Jähriger stört Feuerwehreinsatz

Feuerwehrfahrzeug mit Farbe besprüht

Kellerbrand nach Explosion eines Batteriespeichers

18-Jähriger bricht in Gerätehaus der Feuerwehr ein und entwendet Löschfahrzeug: schnelle Festnahme

Feuerwehr Bocholt befreit Abitur-Klausuren aus Safe

Keine Verletzten / Sachschaden in fünfstelliger Höhe

Schwerer Unfall mit Feuerwehrfahrzeug

Vollbrand eines Schuppens im Ortskern

Gebäudebrand

Taxi in Vollbrand

Zwei Feuerwehrleute bei Wohnungsbrand durch Bewohner verletzt

Gartencenter in Vollbrand

Brand in Fahrzeuggarage einer Rettungswache

Feuerwehr blickt zurück auf das Jahr 2021

Großer Polizeieinsatz gegen Reichsbürger - Schiesserei - Haus abgebrannt

Celle erhält KdoW des Katastrophenschutzes Niedersachsen und wird Teil der Landeseinheit für Vegetationsbrandbekämpfung

Borsteler Feuerwehrleute erklimmen Skisprungschanze in Oberhof

Ehrung einer Bürgerin für außergewöhnliche Zivilcourage

Brand im Feuerwehrhaus Waldbreitbach