Feuerwehr-Forum


News


Newsletter


Einsätze


Feuerwehr-Markt


Fahrzeug-Markt


BOS-Firmendatenbank


News aus der Industrie


TV-Tipps


Jobbörse


p

Warnmeldungen
Entwarnung: Entschärfung einer Bombe
Dies ist die Entwarnung zur Warnung "Entschärfung einer Bombe" vom 22.10.2019 15:32:08 gesendet durch LZ Land HB 2 (DEU, Bremen). Die Warnung ist aufgehoben.
Die Sprengbombe im Bremer Ortsteil Industriehäfen ist durch den Sprengmeister der Polizei Bremen erfolgreich entschärft worden.
Alle Maßnahmen sind aufgehoben.
Polizei Bremen - 0421 362 0
Feuerwehr Bremen, Katastrophenschutz-Meldekopf
22.10.2019 16:56

Amtliche Gefahrenmitteilung des Schwarzwald-Baar-Kreises: Vorübergehende Änderung der Trinkwasserqualität im Bereich Villingen-Schwenningen
In Teilen des Versorgungsgebiets von Villingen-Schwenningen muss ab sofort das Trinkwasser abgekocht werden. Außerdem beginnt die Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH (SVS) umgehend mit einer Desinfektion des Wassers durch Chlorung, nach den Vorgaben der Trinkwasserverordnung.
Die bisherige Trinkwasserqualität kann momentan in folgenden Stadtteilen nicht garantiert werden:
Villingen-Schwenningen-Zentralbereich sowie die Teilorte Villingen, Marbach, Zollhaus, Weilersbach, Obereschach, Nordstetten (Straßen: siehe www.lrasbk.de oder www.svs-energie.de) und die Gemeinde Dauchingen.
Handlungsanweisungen: Abkochgebot
Zum Abtöten von Krankheitserregern muss Trinkwasser sprudelnd für drei Minuten am besten mit aufliegendem Deckel aufgekocht und langsam über mindestens zehn Minuten abgekühlt werden. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen. Eine Alternative zu abgekochtem Trinkwasser ist die Versorgung mit Flaschenwasser aus dem Handel.
Informationsquellen: Hotline Gesundheitsamt: 07721 913 7190 (Sonntag, 20. Oktober, 8 bis 16 Uhr, ab Montag reguläre Öffnungszeiten).
Hotline SVS: 07721 4050 4446
Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis, Gesundheitsamt
- 07721 913 7190
Innenministerium Baden-Württemberg durch Auslösestelle Lagezentrum der Landesregierung
19.10.2019 21:38

Vorübergehende Änderung der Trinkwasserqualität: Abkochanordnung für die zentrale Wasserversorgung der Stadt Gersthofen
Derzeit wird im Trinkwasser des Versorgungsgebietes der Stadt Gersthofen ein in der Trinkwasserverordnung festgelegter Grenzwert überschritten, Keime wurden festgestellt. Die Ursache für die Belastung ist derzeit noch nicht bekannt, daher werden bis auf weiteres begleitend Wasserproben an mehreren Stellen im Netz, verteilt über das gesamte Stadtgebiet, genommen. Gemeinsam mit dem staatlichen Gesundheitsamt des Landratsamtes Augsburg wird intensiv an der Ursachenfindung gearbeitet.
Die bisherige Trinkwasserqualität kann momentan in Gersthofen, den Ortsteilen Hirblingen, Batzenhofen, Edenbergen, Rettenbergen sowie Peterhof und in Holzhausen (Ortsteil von Gablingen) nicht garantiert werden. Um eine Gefahr für die Gesundheit auszuschließen wird darum gebeten, Wasser vorsorglich abzukochen, sofern es für die Zubereitung von Speisen, zum Kochen oder Trinken verwendet wird.
Hierfür muss das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen. Für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden soll ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwendet werden. Für Toilettenspülungen und andere Zwecke kann nicht abgekochtes Leitungswasser ohne Einsch ränkungen genutzt werden.
Die Stadtverwaltung informiert alle Bürgerinnen und Bürger über neue Entwicklung stetig. Über das Radio, die Tagespresse und die Website (www.gersthofen.de) werden weitere Informationen veröffentlicht.

Falls Bürgerinnen und Bürger weitere Fragen haben, wurde eine „Servicehotline Wasser“ eingerichtet. Diese ist 24 Stunden unter 0821/2491-333 erreichbar. - 0821/2491-333
Integrierte Leitstelle Augsburg
21.08.2019 15:00


p

Datenschutzerklärung

Impressum

Themengruppe: Verbände

Freitag, der 13.9., ist Rauchmeldertag

Start für bundesweiten Schülerwettbewerb – Fachempfehlung zur Brandschutzerziehung in Vorbereitung 

Mit einer großen Aufklärungskampagne unter dem Titel „120 Sekunden“, um zu überleben!“ macht die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ auf richtiges Verhalten im Brandfall aufmerksam. Zugleich startet sie zusammen mit dem Gemeinsamen Ausschuss Brandschutzaufklärung / Brandschutzerziehung der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb) und des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) einen bundesweiten Schülerwettbewerb. 


[ ... ]

Gefahr durch Hitze

Retter warnen vor Kohlenmonoxid

Die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. hat vor der zur Zeit erhöhten Gefahr durch Kohlenmonoxid-Vergiftungen gewarnt.



„Mehrmals mussten Feuerwehren und Rettungsdienste an den vergangenen heißen Tagen ausrücken, um Menschen mit Vergiftungserscheinungen in Kliniken zu bringen“, sagt vfdb-Präsident Dirk Aschenbrenner.


[ ... ]

Forschung und Entwicklung

vfdb und DFV beschließen enge Kooperation im Forschungsmanagement







 


Die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) und der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) haben eine enge Kooperation im Forschungsmanagement bei den deutschen Feuerwehren vereinbart. Dazu werden künftig zwei Delegierte des DFV in dem für den Forschungsbereich zuständigen vfdb-Referat 13 mitwirken. Das beschlossen beide Organisationen jetzt bei einem Treffen in Berlin.


[ ... ]

Brandschutz-Vorschriften für Busse noch aus den 1960er-Jahren

Positionspapier gibt Empfehlungen für zeitgemäße und sichere Ausstattung der Fahrzeuge

Urlaubszeit, Reisezeit – immer mehr Menschen sind neben Flugzeug, Bahn und eigenem Auto auch mit Bussen unterwegs. Für den Gesetzgeber sollte das nach Ansicht der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb) Anlass genug sein, endlich die Sicherheitsvorschriften für Reisebusse den technischen Anforderungen anzupassen.

 


[ ... ]

Deutscher Feuerwehrverband e.V.

Muster-Dienstvorschrift für Drohneneinsatz online

DFV initiierte Erarbeitung einheitlicher Hilfestellungen für Umsetzung vor Ort



Die „Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten“ war im März 2017 durch den Bundesrat beschlossen worden. Feuerwehren sowie weitere Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) waren von der Erlaubnispflicht für den Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen ausdrücklich ausgenommen worden, sofern der Einsatz in Zusammenhang mit Not- und Unglücksfällen und Katastrophen stattfindet


[ ... ]

Ulm wird für drei Tage „Blaulichthauptstadt“

Rund 600 Experten diskutieren: „Klima, Gesellschaft, Technik – Alles im Wandel?“

Ulm wird für drei Tage Deutschlands „Blaulichthauptstadt“. Vom 27. bis 29. Mai treffen sich in der Donaustadt rund 650 Experten aus dem Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland zur 66. Jahresfachtagung der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb). Unter dem Motto „Klima, Gesellschaft, Technik – Alles im Wandel?“ beschäftigen sich Feuerwehren, Rettungsdienste und Katastrophenschützer in mehr als 50 Vorträgen und Diskussionsrunden mit den zum Teil gravierenden Veränderungen der vergangenen Jahre.


[ ... ]

Neue Plattform bündelt attraktive Feuerwehrrabatte

Rahmenverträge mit attraktiven Konditionen für Feuerwehrangehörige

Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) und das Versandhaus des Deutschen Feuerwehrverbandes haben eine neue Plattform mit vielfältigen Angeboten für Feuerwehrangehörige gestartet: Unter www.feuerwehrrabatte.definden Interessierte nun Rahmenverträge und attraktive Konditionen gebündelt an einem Ort. „Hier können die Feuerwehrangehörigen sich in kompakter Form über die Rabatte der verschiedensten Anbieter informieren“, freut sich DFV-Präsident Hartmut Ziebs. 


[ ... ]

Neue Dürre?

vfdb warnt vor unterschätzten Gefahren

Die jüngsten Warnungen von Meteorologen vor einem möglicherweise weiteren Dürre-Sommer sind nach den Worten des Präsidenten der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb), Dirk Aschenbrenner, nicht nur für Landwirte und Naturschützer ein deutliches Alarmsignal. „In den vergangenen Tagen und Wochen waren bereits in zahlreichen Regionen die Feuerwehren bei Wald- und Moorbränden in höchstem Maße gefordert“, sagte Aschenbrenner. „Und es ist zu befürchten, dass die Einsätze noch zunehmen und die Helfer erneut bis an oder sogar über die Grenze der Belastbarkeit bringen werden.“


[ ... ]

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Freiwillige Feuerwehren bauen Mitgliederzahlen aus

Die 1342 Freiwilligen Feuerwehren in Schleswig-Holstein haben gegen den bundesweiten Trend auch im vergangenen Jahr ihre Mitgliederzahlen ausbauen können. Per 31. Dezember versahen 49.120 Männer und Frauen ehrenamtlichen Feuerwehrdienst - 207 mehr als noch im Vorjahr - und über 1000 mehr seit 2014.



Mit dieser Erfolgsstatitik konnte Landesbrandmeister Frank Homrich seinen ersten Rechenschaftsbericht nach Amtsantritt im Rahmen der Landesverbandsversammlung in Oldenburg / H. abhalten.


[ ... ]

Waldbrände

Feuerwehrverband fordert mehr Löschhubschrauber

„Die Feuerwehren in Deutschland müssen auf mindestens zehn weitere Löschhubschrauber zugreifen können, um in der diesjährigen Waldbrandsaison adäquat auf Vegetationsbrände reagieren zu können“, fordert Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).


[ ... ]

DFV und AGBF bund zu Plänen des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn

Veränderung bei Versorgung nicht zu Lasten des Notrufs

vfdb sieht Einsatzbereitschaft in Gefahr und empfiehlt schnellstmöglich Ausnahmeregelungen

Diesel-Fahrverbote: Retter schlagen Alarm

Deutscher Feuerwehrverband prüft Bedingungen für UNESCO-Kandidatur

Freiwillige Feuerwehr soll Weltkulturerbe werden

DFV-Präsidium lädt Interessierte zu Mitarbeit an Resolution gegen Gewalt ein

„Nein zur Gewalt gegen Feuerwehrangehörige!“

DFV-Präsident zu EU-Katastrophenschutzverfahren / Beratung im Bundesrat

„Hilfe im Ausland, wenn Strukturen nicht genügen“

Sicherheit von Fassaden und Brandsicherheit von Bussen

vfdb-Positionspapiere Thema bei 18. Essener Brandschutztagen

Bundesrat stimmt zu: bis zu 320 Bußgeld und ein Monat Fahrverbot

Höhere Strafen für Rettungsgassen-Blockierer

Neues Projekt: Pressluftatemgeräte sollen sicherer werden

SafeInno will Forschung stärker der Öffentlichkeit zugänglich machen

Angriff auf Einsatzkräfte

Umdenkprozess nötig

DFV-Präsident Ziebs im Gespräch mit Berliner Jugendfeuerwehrmann aus Syrien

„Feuerwehr ist ein Schritt in die neue Heimat“

Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern

Trauer um Landesbrandmeister Heino Kalkschies

Feuerwehr-Forum

Feuerwehrleute die Deppen der Gemeinde ?

Anfertigung von EInsatzbildern

Körperliche Leistungsfähigkeit - Feuerwehrdienstsport?

Freistellung bei Einsätzen der FF

Terror und Amoklagen Einsatzvorbereitungen

Feuerwehr-Markt

B: Renault Manager G270 TLF 30/20 SIDES Feuerwehr
S: ANKAUF alle Feuerwehrfahrzeuge !!!
B: 4x4 Iveco EuroCargo 140E24 4x4 tector Allrad TOP !!!
B: Iveco EuroCargo 130E23 TLF 3/16 SIDES Feuerwehr Bomberos Pompier Incendie TOP!
B: Iveco EuroCargo ML80E17 TLF 2/0,8 GIMAEX - Pumpe Ziegler - Feuerwehr Pompier TOP!
B: Renault Premium 260 TLF 3/20 SIDES Feuerwehr Bomberos Incendie TOP!
B: Handel u. Reparatur von MARTIN-HORN Anlagen. www.sondersignal-anlagen.de
B: HELLA RTK 4 SL --FUNKTIONSFÄHIG--

Einsätze
Amtshilfe für die Polizei: Schlagloch mit Schnellbeton beseitigt [ Engelskirchen ]

Radlader brennt in einer Halle eines Entsorgers [ Hannover ]

Brand in Silo [ Regnitzlosau ]

Versuchtes Tötungsdelikt in Verbindung mit einer vorsätzlichen Brandstiftung in einem Mehrfamilienha [ Bielefeld ]

Pkw landet in fremder Garage [ München ]

Lange Ölspur nach Unfall - Feuerwehrkamerad bei Verkehrsabsicherung angefahren [ Pinneberg ]

Bei Einsatzfahrt: zwei Verletzte nach Zusammenstoß mit Rettungswagen [ Aachen ]

Schwerer Verkehrsunfall [ Ludwigshafen ]

Brand einer Gaststätte mit Menschenrettung [ Stuttgart ]

Tödlich Verletzter bei Wohnungsbrand [ Delbrück ]

Gefahrgutaustritt [ Biebesheim ]

Tierischer Einsatz im Krankenhaus [ Lehrte ]

Brand in Sozialunterkunft [ Erlangen ]

Ein Verletzter bei schwerem Verkehrsunfall in den frühen Morgenstunden [ Großefehn ]

Fahrer bei Verkehrsunfall im PKW eingeklemmt [ Mainz ]

Einsatz in der Notaufnahme: Feuerwehr muss Ring von Finger entfernen [ Aurich ]

Verpuffung in einem Ethanol Kamin. Eine verletzte Person. [ Mülheim an der Ruhr ]

Thujenhecke im Vollbrand [ München ]

Brand in Grillrestaurant [ Ludwigsburg ]

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person [ Lage ]